Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.510 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »lucie088«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Das Waisenmädchen und der Lord
Verfasser: Laura Gambrinus (24)
Verlag: Cumedio (31) und Eigenverlag (14223)
VÖ: 5. September 2018
Genre: Historischer Roman (3782) und Romantische Literatur (17900)
Seiten: 262 (Kindle Edition), 343 (Taschenbuch-Version)
Themen: 19. Jahrhundert (1143), England (1070), Lords (96), Mädchen (2218), Regency-Ära (147), Waisen (169)
Charts: Einstieg am 11. September 2018
Höchste Platzierung (2) am 22. September 2018
Zuletzt dabei am 3. Oktober 2018
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,10 (98%)
auf Basis von vier Bloggern
1
75%
2
25%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
22mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Ein Missverständnis, das alles verändern wird ...

Lord Rennison, Marquess of Marlborough, ist ein Mann, der zu seinem Wort steht. Er hat einem Kameraden auf dem Sterbebett sein Versprechen gegeben, sich um dessen kleine Tochter zu kümmern, sollte er heil aus dem Krieg heimkehren.
Also lässt er alles für das Mädchen vorbereiten: Eine Schaukel im Park anbringen, ein Zimmer einrichten, Personal abstellen. Ihr wird es an nichts mangeln und er selbst wird das Geschöpf kaum zu Gesicht bekommen, dafür hat er gesorgt.
Aber anstelle eines Kindes entsteigt eine junge Frau der Kutsche.
Statt der Nanny wird eine Zofe gebraucht, statt des Spielplatzes ist ein Bräutigam gefragt, denn die junge Dame soll schnellstmöglich verheiratet werden und das Haus verlassen.
Doch unter all den Männern, die um die hübsche Alice werben, ist kein einziger, der den Ansprüchen des gestrengen Vormunds genügt, und der Marquess findet immer neue Gründe, die Herren hinauszukomplimentieren.
Schließlich muss sich der Lord die Frage stellen, ob sich die temperamentvolle, lebensfrohe Alice in sein eigenes Herz geschlichen hat.

Lassen Sie sich von Laura Gambrinus in die Zeit des Regency entführen und begleiten Sie Alice bei ihren berührenden Erlebnissen in Langton Abbey – ein Lesespaß voller Dramatik und Humor.
Lesermeinungen (3)     Blogger (4)
MEINUNGEN VON BLOGGERN
»Das Waisenmädchen und der Lord« wurde von vier uns bekannten Bloggern in deren Blogs bewertet. Die hier aufgeführten Links führen zu den Rezensionen in den jeweiligen Blogs und öffnen sich in neuen Tabs oder Fenstern.
Katis Bücherleseburg 5 von 5 100 Punkte
Zitat:»Ich konnte mich sehr gut in Zeit und Protas reinversetzen, da diese sehr lebendig dargestellt wurden und hatte wirklich Spaß.«
Tii und Ana's kleine Bücherwelt 4,5 von 5 90 Punkte
Zitat:»Klare Leseempfehlung für Freunde der historischen Liebesromane!«
Hinkenpinken's Welt 5 von 5 100 Punkte
Zitat:»Alles in allem hat mir dieser Roman ganz einfach Riesenspaß gemacht.«
Ullas Bücherseite 5 von 5 100 Punkte
Zitat:»Ab und zu mal ein etwas anderes historisches Buch zu lesen, hat mir Spaß gemacht.«
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz