Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.385 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Annette Ullmann«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Love Lessons - Nachhilfe fürs Herz
Verfasser: Karin Koenicke (16)
Verlag: Eigenverlag (10706)
VÖ: 5. September 2018
Genre: Romantische Literatur (13950)
Seiten: 390
Themen: Oxford (17), Professor (210), Studenten (668)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von drei Bloggern
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
3
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
15mal in den Tagescharts platziert
Leider existiert für »Love Lessons - Nachhilfe fürs Herz« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Undercover Rock
Geschrieben von: Karin Koenicke (23. Oktober 2017)
95/100
[2 Blogger]
Millionaire’s Rock - Sein geheimes Leben
Geschrieben von: Karin Koenicke (2. Juli 2017)
100/100
[1 Blogger]
Ida
Geschrieben von: Katharina Adler (24. Juli 2018)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (3)     Blogger (3)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 9. September 2018 um 17:53 Uhr (Schulnote 1):
» ich hatte mal wieder die Ehre und durfte für eine meiner Lieblingsautorinnen vorab lesen….
die Rede ist hier von Karin Koenicke und ihrem „Love Lessons“….
ich danke der Autorin auf jeden Fall für das Vertrauen das sie mir entgegen gebracht hat, in dem sie mir ihr Buchbaby in die Hände legte…

der Blick auf den Klappentext:
Sein Verstand ist genial, aber mit dem Herzen hapert es gewaltig!
Professor Garrett Featherstone besitzt einen brillanten Kopf, den Körper eines Athleten und eine ordentliche Portion Arroganz. Kein Wunder, dass ihm die Studentinnen in Oxford zu Füßen liegen.
Gefühlsmensch Marina jedoch, die mit ihm zu Sozialstunden verdonnert wurde, lässt sich nicht beeindrucken von seinem Superhirn. Sie wirft ihm an den Kopf, eben diesen zu verherrlichen und in Sachen Bauchgefühl ein Erstklässler zu sein. Eine Frechheit! Garrett wird Marina beweisen, dass er durchaus mit Sinnlichkeit punkten kann! Doch diese Aufgabe erweist sich für den Kontrollfreak kniffliger als der Nobelpreis …

Ein Liebesroman mit Herz und Humor, nicht nur für England-Fans!

mein Blick auf das Buch:
der Klappentext in Verbindung mit dem Cover gefällt mir richtig gut…
beides wirkt auf mich passend und stimmig…
der Klappentext ist witzig, aber auch ernst…irgendwie in der richtigen Prise zu einander…
das Cover wirkt ansprechend…der Typ macht es interessant…und Auswahl und Anordnung der Schrift harmoniert mit einander…so wie es auch sein soll, um mein Interesse zu wecken…

mein Blick in das Buch:
wow was für eine schöne Story…
was für ein aufgegriffenes Thema…
aber, der Reihe nach…

über der ganzen Geschichte könnte auch stehen „Bauch trifft Kopf“…
denn genau das ist es…
Marina ist die typische Frau die vieles aus ihrem Bauch heraus entscheidet…die auf ihre innere Stimme hört…die versucht an Hand ihrer Gefühle immer zu helfen…und die Psychologie studiert…
dabei trifft sie auf Mister, Kopf, Garrett…Dozent an ihrer Uni…er ist der Meinung das man alles nur aus der Theorie betrachten sollte…dabei bloss keine Gefühle zulassen darf…
als Marina dann für ihn an einer Studie mitarbeiten soll, gerät das ganze ausser Kontrolle…und beide müssen ein Stück ihres Bodens frei geben und feststellen das es ganz so starr oder ganz nach Bauchgefühl halt doch nicht geht….
alles andere würde jetzt an spoilern grenzen, deshalb lass ich es 🙂

…wobei eines würde ich schon noch sagen wollen…das aufgegriffene Drogenthema ist sehr gewagt…könnte es doch auch verharmlosend wirken…aber, im gesamten Zusammenhang betrachtet, macht es das ganz gewiss nicht…wieder einmal kommt es auf das Gesamte an…

die Charaktere der Story sind sehr gut gewählt…sie kommen mit verschiedenen Eigenschaften um die Ecke…zeigen, das wir alle sehr verschieden sind…das wir verschiedene Motivatoren für die gleiche Sache haben können…

besonders die Protas sind richtig klasse…
Garrett, der auf seine genialen Gedanken reduziert wird…
was macht es mit uns wenn wir nur noch auf bestimmte Eigenschaften reduziert werden?…wenn man uns nicht als Mensch im Ganzen sieht, sondern nur gewinnbringende Merkmale erkennt?
Frauen finden ihn sexy weil er so klug redet…
dadurch wirkt er arrogant und unerreichbar…keiner macht sich die Mühe weiter zuschauen….hinter die Maske….und auch er versucht alles aufrecht zu halten….
über die Geschichte hinweg tritt er aber eine Wandlung an…
ganz langsam macht er sich dabei auf die Reise….mag immer mal einen Schritt zurück gehen…bewegt sich letztendlich aber immer weiter vorwärts….
besonders bei ihm kann man ein Wachsen, über die Story hinweg, feststellen….
seine Ecken und Kanten werden ein bisschen weicher und abgerundeter…

und auch bei Marina ist erkennbar wie sie sich verändert…ja sie hat ein sehr ausgeprägtes Bauchgefühl…aber, auch sie muss über die Story hinweg lernen, das ihr das allein nicht helfen wird…und genau das lernt sie auch…wenn auch auf eine sehr harte Weise, die sie an sich selbst zweifeln läßt…

die Geschichte klingt beim lesen stimmig und hat einen angenehmen Stimmungsbogen…
die Protas sind so angelegt und aufgebaut das man ihnen nur Empathie entgegen bringen kann…
die Geschicht wird in einer angenehmen Sprache und sehr flüssig erzählt…am Ende bleiben keine losen Fäden zurück…

besonders gefällt mir auch an dieser Geschichte wieder, wie die Autorin Situationen und Begegnungen beschreibt…wie viel Liebe sie in kleine Details setzt…besonders bei ihren Erotikszenen fällt mir das immer wieder auf…es geht nicht um den Akt…es geht um das entstehende Gefühl…um die Tiefe, die erreicht werden kann…um die Leere, die danach entsteht….und genau das kann die Autorin wunderschön ausdrücken…nämlich so, das man sich wiederfinden kann…

Danke für die angenehmen Lesestunden <3«
  21      1        – geschrieben von lesenimdunkeln
 
Kommentar vom 8. September 2018 um 20:08 Uhr (Schulnote 1):
» In " Love Lessons - Nachhilfe fürs Herz " Gefühlsmensch Marina muss mit dem brillianten, aber absoluten Kopfmenschen Garrett Featherstone Sozialstunden ableisten.
Da er gleichzeitig ihr Professor ist, sind sie das ein oder andere mal wegen ihres Bauchgefühl schon aneinander geraten. Doch sie beharrt darauf, das auch Empathie in der Behandlung von psychisch Kranken wichtig ist. Das lässt er nicht auf sich sitzen und gibt an, auch ohne Superhirn sinnlich sein zu können. Den Beweis muss er natürlich erbringen und lernt dabei, wie schwer es ist, auf seine innere Stimme und nicht dem Kopf zu hören.
Die Story hat mich gleich in ihren Bann gezogen und bringt eine Menge an Abwechslung, Spannung und Emotionen mit. Man darf mit Marina und Garrett mitfiebern und die verschiedensten Gefühlen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln aber auch die ein oder andere Träne zu vergiessen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese /
Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  7      0        – geschrieben von Nisowa
Kommentar vom 7. September 2018 um 10:20 Uhr (Schulnote 1):
» Cover:

Ein wunderschönes Cover, man sieht auf einen farblich ganz toll abgestimmten Cover einen sehr heißen jungen Professor. Der Klappentext ist gut ausgearbeitet und hat mein Interesse sofort geweckt!

Grandios, ein rundum gelungenes Buch, einfach phänomenal, es ist witzig, spannend und sehr romantisch. Die Autorin, Karin Koenicke schafft es immer wieder mich mit ihrem angenehmen, lockeren, flüssigen und humorvollen Schreibstil zu begeistern. Sie zieht einen als Leser sofort in den Bann und erweckt die Story mit ihren herrlichen Protagonisten. Ich habe immer das Gefühl die Protagonisten persönlich zu kennen, daher fiebere und leide ich mit den Protas mit. Besonders ans Herz ist mir diesmal natürlich Prof. Garret Featherstone gewachsen, er ist wirklich ein hochintelligenter, gut aussehender Mann, der stets versucht alles unter Kontrolle zu haben, kommt daher am Anfang natürlich auch eher arrogant rüber, doch ich bin der Meinung das er innen einen weichen Kern hat. Marina ist das genaue Gegenteil, sie ist ein extremer Gefühlsmensch, eigentlich ist Prof. Garret genau alles was sie nicht leiden kann, doch sie hat ein extremes Helfersyndrom und daher hat sie es sich zur Aufgabe gemacht hat Prof. Garret lockerer zu bekommen,. Wie lest es selber! Auch die Nebendarsteller sind fantastisch beschrieben und klar hat das Setting mir auch mega gut gefallen. Ich finde das man in dieser Story alle Emotionen miterlebt, ich war gebannt, habe mich geärgert, gefreut und musste oft vor mich hin schmunzeln und es ist mir auch warm ums Herz geworden. Am Ende der Geschichte sind auch noch leckere Rezepte!

Fazit:

Für mich eine rundum gelungene Story, die mich total begeistert hat, eine Liebesgeschichte mit tollen Charakteren, genau weil es mal andere waren, viel Gefühl, Humor und doch auch spannend. Ich bedanke mich bei der Autorin für die tollen Lesestunden und das grinsen in meinem Gesicht! Klar das ich dem Buch die vollen 5 Sterne gebe und einen absoluten Lesetipp!«
  13      0        – geschrieben von engelchen
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz