Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.126 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »dagomar070«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Schmachten & Schlachten 3 - Juran
Verfasser: Tanja Rast (22)
Verlag: Eigenverlag (11881)
VÖ: 5. August 2018
Genre: Fantasy (8869) und Romantische Literatur (15343)
Seiten: 319 (Kindle Edition), 448 (Taschenbuch-Version)
Themen: Geheimnisse (3254), Helden (126), Kloster (205), Krieger (675), Magie (1730), Reisen (1570), Schlachten (210)
Reihe: Schmachten & Schlachten (4)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Schmachten & Schlachten 3 - Juran« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Das rote Adressbuch
Geschrieben von: Sofia Lundberg (20. August 2018)
78/100
[4 Blogger]
Ghostbound 1 (Neubearbeitung von "... und der Preis ist dein Leben 1 - Mächtiger als der Tod")
Geschrieben von: C.M. Singer (19. Dezember 2011)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 21. Januar 2019 um 15:55 Uhr (Schulnote 1):
» Inhalt/Meinung
„Juran“ ist der dritte Band aus der Schmachten & Schlachten-Reihe von Tanja Rast. Zu allererst muss man sagen, dass schon das Cover ein richtiger Eyecatcher ist und sich wundervoll in die Reihe der anderen einfügt. Die Cover gefallen mir persönlich besonders gut, sie sind schlicht, aber fallen dennoch auf.

Fantasy gepaart mit Liebe, Kampf, Hoffnung und Verlust. Es ist alles dabei, was man sich als Leserin wünschen kann und gerade die Helden von Tanja Rast sind Figuren, die immer sehr sympathisch sind. (Und gut aussehen^^.)
Juran macht da keine Ausnahme. Er hat Dinge erlebt, die ihn geprägt haben und mit denen er, wenn er gekonnt hätte, anders umgegangen wäre. Allerdings steht ihm diese Entscheidungsfreiheit nicht zu und so fügt sich Juran seinem Schicksal. Jahrelang. Als ein Hilferuf zu ihm gelangt, kommt sein altes Wesen als Marshall durch und er geht zurück zu seinem alten König. Juran bekommt es mit Dingen zu tun, die er nicht kennt, aber er gibt alles, um die Menschen zu beschützen die er liebt. Juran ist bodenständig, prinzipientreu und geradlinig. Wenn er einmal liebt oder loyal zu jemanden steht, dann tut er das sein Leben lang, ohne Ausnahme. Es muss schon etwas ganz Schlimmes passieren, um die Freundschaft Jurans zu verlieren. Aber dennoch ist er nicht dumm, hat eine eigene Meinung und kann Entscheidungen treffen, wenn es drauf ankommt. Und das tut es als Marshall quasi immer.

Vega, die junge Frau, die Juran aus seinem Exil holt, ist nicht auf den Mund gefallen. Sie sagt, was sie denkt, wann sie es denkt und es ist ihr auch vollkommen egal, wer gerade dabei ist. Vega ist eine starke junge Frau, die ein Schicksal zu bewältigen hat, dass ich niemanden wünsche. Sie hat im Grunde kein Leben, denn ihre Existenz ist nach ihrem Prinz ausgerichtet. Gemeinsam mit Juran hat Vega eine Aufgabe, die nicht leicht ist, aber den ersten Punkt hat sie mit Juran schon erledigt. Vega hat Zweifel, aber sie versucht, immer das richtige zu machen. Auch wenn sie weiß, dass sie niemals so leben kann, wie sie es gerne möchte. Solange ihre Familie und Freunde in Sicherheit sind, ist ihr alles andere egal.

Die Geschichte von Vega und Juran ist von Abenteuern gepflastert und beide müssen an ihre Grenzen gehen. Tanja Rast versteht es, ihre Figuren zu quälen und ihre LeserInnen zu überraschen. Es war so spannend, den beiden auf ihrer Reise zu folgen, denn ich wusste nie, was Vega sagt oder Juran tut. Sie haben mich immer und immer wieder überrascht, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Ich lachte, ich weinte, ich freute mich. Und ich hoffte, dass alle am Ende das Schicksal zugeteilt bekamen, dass sie verdienten. Nicht immer scheinen die Dinge so, wie man im ersten Augenblick vermutet und die Autorin versteht es meisterlich, Verwirrung zu stiften. Weder ich noch ihre Figuren hatten meistens eine Ahnung, was auf sie zukommt.

Fazit
„Juran“ ist abermals eine so besondere Geschichte, die geprägt ist von Liebe, Zweifeln, Hoffnung und Angst. Vega und Juran sind ein Gespann, dass die LeserInnen zum Lachen und zum weinen bringt. Sie stellen sich gemeinsam allen Herausforderungen, die sich ihnen in den Weg stellen, egal ob lebend oder nicht. Für Fans von Fantasygeschichten ist „Juran“ ein must read und für alle, die die „Schmachten & Schlachten“-Reihe noch nicht kennen, ist das hier eine klare Leseempfehlung.«
  14      0        – geschrieben von Tilly Jones
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz