Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.539 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Claudia Stiller«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Alexander Hirschberg 1 - Eisenhut und Apfelstrudel
Verfasser: Jessica Müller (6)
Verlag: Bastei Lübbe (3026) und Weltbild (562)
VÖ: 1. Juli 2018
Genre: Kriminalroman (7735)
Seiten: 246 (Kindle Edition), 256 (Taschenbuch-Version)
Themen: Bayern (362), Gift (265), Kommissare (2055), Mord (6004), Provinz (402)
Reihe: Alexander Hirschberg (5)
Erfolge: 1 × BILD-Bestseller Top 20 (Max: 16)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
3,00 (60%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
0%
3
100%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,20 (76%)
1
31%
2
34%
3
26%
4
4%
5
1%
6
3%
Errechnet auf Basis von 202 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Alexander Hirschberg 1 - Eisenhut und Apfelstrudel« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. Dezember 2019 um 13:06 Uhr (Schulnote 2):
» lustiger Bayernkrimi

Hauptkommissar Hirschberg muss nach Krindelsdorf bei München um mit dem dortigen Pfarrer den Ablauf der Beerdigung seines Großonkels zu besprechen. Um sich mit dem Pfarrer gut zu stellen, muss Hirschberg am Pfarrfest teilnehmen und wird Zeuge eines Mordes. Nach dem Verzehr eines Apfelstrudels fällt die verhasste Bürgermeistergattin um und ist tot. Da Hirschberg direkt vor Ort war, wird er beauftragt den Tod zu untersuchen. Schnell stellt sich heraus, dass genau das Stück Apfelstrudel, dass die Bürgermeistergattin gegessen hat, vergiftet war. Wer hat den Apfelstrudel vergiftet und war es Zufall, dass genau die Bürgermeistergattin das Stück erwischt hat?

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es war flüssig und spannend geschrieben. Eine gute Portion Humor hat nicht gefehlt und hat aus dem Buch einen lustigen Krimi gemacht. Hirschberg hat mir schon öfters Leid getan. Er musste sich nicht nur mit dem überaus hochkatholischen Pfarrer auseinander setzten (denn zu seinem Leidwesen war sein Onkel ein Mann der speziellen Freuden des Lebens trotz des hohen Alters nicht abgeneigt war) sondern auch noch den Mord aufklären. Nebenbei galt es noch seine Hochzeit zu organisieren und zu allem Überdruss war auch noch die Englische Tante seiner Zukünftigen anwesend und hat mit ihrer direkten Art so einige Situationen zum brodeln gebracht. Bin gespannt wie es mit Hirschberg weitergehen wird. 4 von 5*.«
  11      0        – geschrieben von dru07
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz