Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.178 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Wiebke Werner«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Bloody Mary
Verfasser: J. Monika Walther (2)
Verlag: booksnacks.de (135)
VÖ: 10. März 2017
Genre: Kriminalroman (6894) und Kurzgeschichte (3830)
Seiten: 13
Themen: Besserwisserei (1), Cocktails (9)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Bloody Mary« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. Juli 2018 um 14:02 Uhr (Schulnote 2):
» Der letzte Drink

Klappentext:
Tödliche Cocktails
Maria und Robert waren kein Traumpaar, aber sie lebten gut, hatten ihre Freiheiten. Maria liebte es an den Wochenenden, ihrem Mann Mixgetränke zu servieren. Sie wusste genau wie ein Blue Boy, ein Gimlet, wie Whisky Sour und eine Bloody Mary zu mischen waren. Sie liebte ihre Bar, die sie in der kleinen Eingangshalle ihres Hauses eingerichtet hatte. Leider hatte Robert eine störende Eigenschaft: Er gab gerne den Besserwisser.

Rezension:
Maria und Robert sind seit 17 Jahren verheiratet, aber wirklich zu sagen haben sie sich schon lange nichts mehr. Die Hausbar war lange Marias Revier, in dem sie sich auskannte. Das ändert sich erst, als Robert herausfindet, wie man die Drinks noch verbessern könnte. Lange wehrt sich Maria dagegen, die Bloody Marys ihres Mannes mit Worcestersoße zu verfeinern, doch irgendwann gibt sie nach …
J. Monika Walther beweist mit diesem booksnack, dass man auch in einer so kurzen Geschichte eine komplette Handlung inclusive Vorgeschichte verpacken kann. Im Gegensatz zu manch anderer Kurzgeschichte aus dieser Reihe hat man beim Leser das Gefühl, ‚etwas Ganzes‘ vor sich zu haben. Dieses eBook ist eine wirklich gelungene Pausenlektüre.

Fazit:
Bei diesem gelungenen Kurzkrimi um Bloody-Mary-Drinks muss niemand bluten. Zumindest nicht im wörtlichen Sinn.

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.«
  11      0        – geschrieben von Frank1
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz