Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.373 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »diana614«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Gemstone Caverns 1 - Das Flüstern der Steine
Verfasser: Elvira Zeißler (21)
Verlag: Eigenverlag (10692)
VÖ: 10. Juli 2018
Genre: Fantasy (8077) und Jugendliteratur (4906)
Seiten: 300 (Kindle Edition), 392 (Taschenbuch-Version)
Themen: Berge (175), Camp (73), Geheimnisse (3048), Höhlen (54), Indianer (138), Legenden (57), Rocky Mountains (46)
Reihe: Gemstone Caverns (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von sieben Bloggern
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
3
3M
6
6M
0
12M
0
14mal in den Tagescharts platziert
Leider existiert für »Gemstone Caverns 1 - Das Flüstern der Steine« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Gemstone Caverns 2 - Das Herz des Berges
Geschrieben von: Elvira Zeißler (24. August 2018)
100/100
[4 Blogger]
Alaska wider Willen 2 - Verliebt und zugeschneit
Geschrieben von: Ellen McCoy (24. Oktober 2017)
100/100
[8 Blogger]
Der Fluch der Loreley
Geschrieben von: Elvira Zeißler (3. Juli 2017)
100/100
[5 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (3)     Blogger (9)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. Juli 2018 um 16:43 Uhr:
» Ich war schon eine ganze Weile vor Veröffentlichung gespannt auf dieses Buch. Es geht dort um Steine/Halbedelsteine/Edelsteine verpackt in einer wunderbaren Fantasy Geschichte. Da ich ein großer Fan von solchen Steinen bin, war klar das ich es lesen muss.
Die Geschichte hat meine Erwartungen sogar weit übertroffen.
Für mich ist dieses Buch jetzt schon ein Lesehighlight in 2018.
Die Autorin hat hier ganz tolle Arbeit geleistet, sie beschreibt die Steine und ihre Wirkungen wirklich sehr gut und das alles in einer unglaublich tollen, fantastischen Geschichte.
Ihren Schreibstil mag ich sehr und sie hat tolle Charaktere und eine tolle Umgebung erschaffen.
Es fehlt hier für mich einfach an nichts!
Für mich persönlich ein perfektes Buch und dafür danke ich der Autorin von ganzem Herzen.
Zum Glück muss ich nicht mehr all zu lange auf den nächsten Teil warten.«
  11      0        – geschrieben von lunaluv78
Kommentar vom 19. Juli 2018 um 19:26 Uhr (Schulnote 1):
» Er sah sie so niedergeschmettert, verloren und ratlos an, dass Nell ein paar Herzschläge brauchte, um zu verstehen, was an Josephs Gesicht nicht stimmte. Es waren seine Augen. Sie leuchteten nicht mehr.
Aus „Gemstone Caverns: Das Flüstern der Steine“ von Elvira Zeißler

FAKTEN
Das Buch „Gemstone Caverns: Das Flüstern der Steine“ von Elvira Zeißler erscheint im Juli 2018. Es wird als Print und eBook erhältlich sein. Dies ist der erste Band einer geplanten Dilogie.
KURZMEINUNG
Indianische Mythologie in unserer Zeit und gefühlvolle Fantasy in einer facettenreichen Umgebung. Eine schöne Mischung!
KLAPPENTEXT
Steine und Höhlen haben Nell seit jeher fasziniert. Als sie die Möglichkeit bekommt, den Sommer als Betreuerin im Gemstone Cavern Camp in den Rocky Mountains zu verbringen, ist sie mit Begeisterung dabei. Doch bald nach ihrer Ankunft geschehen merkwürdige Dinge. Nell trifft auf Jeremy, der ihr von uralten Indianerlegenden erzählt, und auf Joseph, hinter dessen smaragdgrünen Augen sich mehr als nur ein Mysterium zu verbergen scheint. Sogar die Höhlen, die Nell so sehr liebt, offenbaren nach und nach ein gefährliches Geheimnis …
SCHREIBSTIL & CHARAKTERE
Schon damals konnte Elvira Zeißler mich überzeugen. Mit ihrer „Saga der Drachenrüstung“ konnte sie mit ihrer eher ruhigen Fantasy punkten.
Auch diesmal ist ihr wieder diese schöne Mischung gelungen: Zum einen haben wir hier die indianische Mythologie, vielleicht fiktiv, aber mit diesem urtümlichen Zauber. Auf der anderen Seite gibt es da eine sympathische Protagonistin, die bezaubernde Umgebung mit geheimnisvollen Höhlen und wunderschönen Edelsteinen und natürlich einen gut dosierten Romantikanteil.
Ich mag die Art der Autorin, die Spannung langsam und gekonnt aufzubauen, immer wieder Spitzen einzuarbeiten und das große Ganze dennoch eher ruhig zu halten. Hier wird mehr das Herz angesprochen, ich darf mitdenken und fiebere gemeinsam mit den Charakteren des Rätsels Lösung entgegen – doch auf eine besonnene Art und Weise. Es ist nie langweilig oder langatmig, aber hier bedarf es schlicht keiner übermäßigen Turbo-Action.
Mir gefallen die Protagonisten wirklich gut. Ich kann mich in sie hineinversetzen, weil sie – abgesehen vom Fantasy-Anteil – wie Du und ich sind. Normale Menschen, die mit ihrer Authentizität der Geschichte eine schöne Lebendigkeit einhauchen. Nell ist mir überaus sympathisch. Mein Liebling ist hier jedoch Joseph. Nicht weil er gut aussieht – sondern wegen seines Charakters. Ach, lest selbst. ;)
MEIN FAZIT
Ein faszinierender und gelungener Auftakt für diese Dilogie. Wer einen Faible für indianische Geschichte hat, ist hier gut aufgehoben – auch wenn die Mythologie hier vermutlich eher fiktiver Natur ist. Die Fantasy in ihrer ruhigen Art, mit einem schönen Romantikanteil, bietet kurzweilige und schöne Unterhaltung. Ich freue mich auf den nächsten und somit abschließenden Band!
MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 19.06.2018«
  15      0        – geschrieben von Gwynnys Lesezauber
 
Kommentar vom 19. Juli 2018 um 10:57 Uhr (Schulnote 1):
» Es handelt sich um einen Fantasyroman . Es geht dort um Steine, eine Höhle, einen Salamander und ein paar unerklärliche Dinge, die die Betreuer und Kids vom Camp in Gefahr bringen. Aber auch alte indianische Legenden spielen in der Geschichte eine Große Rolle. Eine Abenteuerliche Geschichte, die mir sehr gefallen hat.Die junge Betreuerin kommt oft an ihre Grenzen und zweifelt teilweise , selber an ihrem Glauben und das was sie gesehen und erlebt hat.

Die beschriebenen Personen kamen sehr gut rüber und ich konnte ihre Handlungsweisen gut nachvollziehen.

Die Thematik Steine – Heilsteine weckte natürlich großes Interesse bei mir, das es sich dort um ein Thema handelt, was mich schon lange begeistern kann. Aber keine Sorge, es ist alles andere als ein Fachvortrag. Die Geschichte ist spannend bis zum Schluss. Der Schreibstiel konnte mich mitreißen und am Ende kann man sich nur fragen, wie geht es weiter, wann geht es weiter? Die Geschichte schreit nämlich nach Fortsetzung, denn sie endet mit einem Cliffhanger. Geht aber bald weiter.«
  13      0        – geschrieben von Regina S.
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz