Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.057 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »anny-511«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Die Höfe von Sonne und Mond 2 - Mondtränen
Verfasser: Michelle Natascha Weber (9)
Verlag: Drachenmond (136)
VÖ: 3. Juli 2018
Genre: Fantasy (7738), Jugendliteratur (4693) und Romantische Literatur (13383)
Seiten: 801 (Kindle Edition), 700 (Taschenbuch-Version)
Themen: Fluch (385), Geheimnisse (2957), Herkunft (89), Krankheiten (379), Prinzen (324), Verrat (684)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
1
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
 
Beim Verlag bestellen:
Der unsterbliche Prinz erwacht.
Zerrissen zwischen zwei Welten, die durch Verrat zerschnitten sind.

Alysea ist an den Sonnenhof zurückgekehrt, um den Schlüssel zu Seraphias Fluch zu finden. Während sie den Grauroben gegenübertritt und ein gefährliches Spiel beginnt, wird sie mit der Wahrheit über ihre Familie konfrontiert. Und diese ist dichter mit Seraphias Geheimnis verflochten, als sie je erwartet hätte.
Unterdessen versucht Dameo vom Schutz des alten Dämonenhofes aus, die blutigen Kämpfe im Zaum zu halten, die in Gemea ausgebrochen sind. Doch das Wissen über seine wahre Herkunft nagt ebenso an ihm wie die Seelenfäule, die ihn auszulöschen droht.
Er ahnt nicht, wie weit Alysea geht, um die unheilvolle Krankheit in ihm zurückzudrängen. Und ihre Zeit läuft unerbittlich ab. Denn ihre Kräfte schwinden mit jedem Angriff der Seelenfäule und das Netz, in dem sie sich am Sonnenhof verfangen hat, zieht sich immer enger zusammen.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Keiner weiß von uns
Geschrieben von: Jana von Bergner (12. Juli 2018)
95/100
[4 Blogger]
Blut und Eis
Geschrieben von: Nika S. Daveron (5. Juli 2018)
100/100
[1 Blogger]
Der kleine König
Geschrieben von: Felix A. Münter (28. Juni 2018)
100/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. Juli 2018 um 21:20 Uhr (Schulnote 1):
» „Mondtränen“ ist der zweite Band der Fantasyreihe „Die Höfe von Sonne und Mond“. Die Dilogie stammt aus der Feder der Autorin Michelle Natascha Weber. Der Reihenauftakt „Sonnenblut“ hatte mir schon sehr gut gefallen, aber mit „Mondtränen“ hat die Autorin ein absolut fantastisches Finale geschaffen. Für mich ist dieses Buch mein bisheriges Highlight in diesem Jahr.

Alysea und Dameo bleibt nur noch wenig Zeit. Seraphias Fluch entfaltet seine volle Wirkung und wird Alysea unweigerlich in den Tod führen. Dameo hingegen muss gegen seinen inneren Dämon kämpfen. Sein Geist wird zerrissen, als in ihm die alte Seele des Dämonenprinzen Neiros Aeneos erwacht und Dameo einen Pakt mit dessen Bruder Vangelas schließt. Zeitgleich breitet sich die Seelenfäule unerbittlich in Dameo aus und droht ihn auszulöschen. Um Dameo etwas Zeit zu erkaufen, überschreitet Alysea alle Grenzen, doch im Angesicht ihres Todes scheint selbst das keine Rolle mehr zu spielen. Ihr Tod würde ganz Gamea ins Verderben reißen, da der Sonnenhof seine zukünftige Herrscherin verlieren würde, während der Nachthof ohne Dameos Führung in Chaos und Gewalt versinken würde. Ein Krieg zwischen Hexen und Schattenwandlern scheint unausweichlich zu sein und das erste Blut tränkt die Gassen von Gamea.

Der Einstieg in das Buch ist mir dank des wundervollen Schreibstils der Autorin sehr leicht gefallen. Michelle Natascha Weber versteht es meisterlich, ihren Charakteren und ihrer Welt Leben einzuhauchen. Die Autorin malt schon fast mit Worten und lässt im Kopf des Lesers fantastische Bilder entstehen. Ich konnte mich diesem Buch nicht mehr entziehen und habe es in jeder freien Minute verschlungen. Die Charaktere wurden mit viel Liebe zum Detail erschaffen. Sie sind facettenreich und haben alle Ecken und Kanten. Dadurch wirken die Protagonisten authentisch, wie aus dem echten Leben gegriffen. Besonders gut gefällt mir die Entwicklung von Alysea. Sie ist ein unglaublich starker Charakter. Alysea lässt sich von niemanden etwas sagen und geht ihren eigenen Weg.

Ganz Gamea scheint auf einem Konstrukt von Lügen erbaut worden zu sein. Ein Geheimnis nach dem anderen kommt ans Licht und offenbart das Ausmaß an Intrigen und Verrat. Durch viele überraschende Wendungen und eine komplexe Handlung bleibt das Buch von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Die Autorin verbindet eine grausame Welt voller Intrigen, Machtspiele und Brutalität mit einer Liebe, die über alle Grenzen geht. Trotz der relativ hohen Seitenanzahl habe ich das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgesuchtet. Die Idee der Geschichte hat mir unglaublich gut gefallen und die Umsetzung ist der Autorin mehr als gelungen. Die Geschichte hebt sich vom Gesamteindruck deutlich von anderen Fantasybüchern ab, denn hier ist einfach alles stimmig.

Mit „Mondtränen“ hat Michelle Natascha Weber ein grandioses Finale ihrer Dilogie erschaffen. Der Autorin gelingt es meisterlich, ihrer Geschichte Leben einzuhauchen. Die Geschichte ist so intensiv und mitreißend geschrieben, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Ich möchte diese Reihe wirklich jedem ans Herz legen, denn sie hat mich schlichtweg verzaubert. Von mir gibt es ganz klar die volle Punktzahl plus Bonusstern.«
  13      0        – geschrieben von Selection Books - Nalas Bücherblog
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz