Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.066 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Enrico Schmitz«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Die Charité
Verfasser: Ulrike Schweikert (1)
Verlag: Rowohlt (1207)
VÖ: 26. Juni 2018
Genre: Historischer Roman (2923)
Seiten: 496
Themen: 19. Jahrhundert (907), Ärzte (531), Berlin (733), Charité (2), Cholera (3), Deutschland (549), Frauen (498), Hebammen (34), Hypochondrie (4), Krankenhaus (350), Medizin (67), Pfleger (28)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von drei Bloggern
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
3
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Die Charité« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Dolf Tschirner 3 - Die schwarzen Rosen von Cartagena
Geschrieben von: Ulrich Brandt (15. Juni 2018)
Children of Blood and Bone - Goldener Zorn
Geschrieben von: Tomi Adeyemi (27. Juni 2018)
83/100
[8 Blogger]
7 Tage mit Gott
Geschrieben von: Ralph Llewellyn (22. Januar 2015)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (7)     Leserkanonen-Einblick     Blogger (2)
KURZER LESERKANONEN-EINBLICK
Seit beinahe zwei Jahrzehnten begeistert Ulrike Schweikert ihre Leser nun schon mit ihren historischen Romanen und Fantasyromanen. Und noch wesentlich länger wird an der Berliner Charité ein guter Dienst am Menschen getan, nämlich schon drei Jahrhunderte lang. In einem Roman, der vor wenigen Tagen beim Rowohlt Verlag erschienen ist, sind nun die Autorin und das älteste Krankenhaus der deutschen Hauptstadt zusammengekommen. Und um es vorwegzunehmen: Das Ergebnis kann sich wirklich sehen (oder lesen) lassen. »Die Charité - Hoffnung und Schicksal« ist 500 Seiten stark, kann für 14,99 Euro erworben werden und kostet als E-Book zwei Euro weniger. Zudem wird im Laufe des Juli auch noch eine Hörbuchversion erscheinen, die von NDR-Radiostimme Beate Rysopp eingelesen wurde.

In ihrem Buch führt die Autorin den Leser in die dreißiger Jahre des 19. Jahrhunderts, in denen eine Angst lastet, die man aus heutiger Sicht eigentlich gar nicht mit deutschen Landen in Verbindung bringen würde: die Cholera. Nachdem ein Schiffer eines Spreekahns stirbt, wird an der Charité fieberhaft danach geforscht, die Krankheit zu bekämpfen. Just in diesen Moment fällt das Augenmerk auf das Schicksal dreier Frauen: Einer Gräfin, die in der Ehe mit einem Hypochonder gefesselt ist, eine Hebamme mit Sohn, die im Totenhaus des berühmten Krankenhauses arbeitet, und eine junge Diakonissin, die ihren persönlichen Tellerrand neu definiert.

»Die Charité« ist ein im höchsten Maße interessanter Roman geworden. Das fängt schon mit den Erkenntnissen über den damaligen Umgang mit Krankheiten und Kranken an, die man beim Lesen zwangsläufig gewinnt - ein wirklich umfassender, lehrreicher und augenscheinlich exzellent recherchierter Einblick. Dabei ist das Ganze stets gut eingeflochten in die Story, die sich von vielen historischen Romanen wohltuend abhebt, allein schon dadurch, dass hier ein Stück Geschichte aufgegriffen wurde, der noch nicht in Dutzenden anderen Geschichten toterzählt wurde. Und nicht zuletzt ist es der Autorin gelungen, bemerkenswerte Frauenfiguren zu schaffen, die in all ihrer Verschiedenheit allesamt auf ihre ganz spezielle Weise zu überzeugen wissen, und denen man gespannt durch ihr Abenteuer folgt. So ergibt sich hier ein absolut lesenswerter Sprung in ein Stück Medizingeschichte, der genau die richtige Mischung aus Information, Unterhaltung und Spannung liefert und dabei auch noch so ansprechend erzählt ist, dass die Seiten geradezu dahinfliegen.
– geschrieben am 5. Juli 2018 (5/5 Punkte)
Anmerkungen zu den Buch-Einblicken: Die Wertung unseres jeweiligen Mitarbeiters geht im gleichen Maße wie eine Blogger-Rezension in die Gesamtwertung des Buches ein.
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Texteigentümerin des Buch-Einblicks: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz