Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.577 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »butterfly72«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Ade, geliebte Amelie!
Verfasser: Sigrun Eder (2) und Tanja Wenz (9)
Verlag: edition riedenburg (3)
VÖ: 14. Juni 2018
Genre: Kinderbuch (3707)
Seiten: 68
Themen: Abschied (78), Altern (83), Sterben (154), Trauer (320)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Ade, geliebte Amelie!« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 1. September 2018 um 14:26 Uhr (Schulnote 1):
» Amelie, die Leitstute einer Herde, lässt in ihren Fähigkeiten nach. Erst scheint ihr Gedächtnis nicht mehr richtig zu funktionieren und dann wird sie schwächer. Das fällt sogar dem Hengstfohlen Miko auf. Aber Amelie ist doch die Leitstute und das soll sie auch in Zukunft bleiben, meint Miko. Aber seine Mutter erklärt ihm, dass er von Amelie langsam Abschied nehmen muss, denn sie wäre alt und hätte nicht mehr lange zu leben. Immer häufiger müssen andere Pferde für Amelie einspringen und dann bestimmt Amelie noch ihre Nachfolgerin, denn sie weiß, es kann nicht mehr lange dauern.
Es ist kein leichtes Thema, das hier behandelt wird. Aber auch Kinder müssen manchmal erleben, dass ein lieber Mensch stirbt und dass alle traurig sind. Dieses Buch bietet die Möglichkeit, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Dabei ist die Geschichte kindgerecht aufbereitet und die liebevoll gestalteten Bilder passen sehr gut dazu.
Das Buch ist geteilt – zunächst gibt es da die Geschichte über Amelie und ihre Herde, im zweiten Teil gibt es dann Anregungen, wie man das Thema weiterbehandeln kann.
Die Geschichte ist realistisch dargestellt, denn meist kommt der Tod nicht von jetzt auf gleich. Man wird älter und die körperlichen Fähigkeiten lassen nach oder man wird krank. Es ist also die Zeit des langsamen Abschiednehmens gekommen.
Ich kann dieses „Bilder-Erzählbuch vom Älterwerden und Sterben“ aus der SOWAS!-Sachbuchreihe nur empfehlen.«
  11      0        – geschrieben von buecherwurm1310
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz