Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.647 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »saskia096«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Gran-Canaria-Trilogie 1 - Sie sind nichts wert
Verfasser: Drea Summer (3)
Verlag: Books on Demand (1670) und Eigenverlag (11138)
VÖ: 15. Juni 2018
Genre: Thriller (5038)
Seiten: 143 (Kindle Edition), 207 (Taschenbuch-Version), 224 (Taschenbuch-Version Nr. 2)
Themen: Ausflug (68), Gran Canaria (11), Inspektor (107), Leichen (1376), Urlaub (582), Verschwinden (1164)
Reihe: Gran-Canaria-Trilogie (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
1
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Gran-Canaria-Trilogie 1 - Sie sind nichts wert« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Die Muskeltiere zum Selberlesen 2 - Hamster Bertram lebt gefährlich
Geschrieben von: Ute Krause (29. Oktober 2018)
100/100
[1 Blogger]
Gran-Canaria-Trilogie 2 - Tu, was ich dir sage
Geschrieben von: Drea Summer (30. August 2018)
100/100
[1 Blogger]
Aussicht auf Meer - Dünenträume
Geschrieben von: Emily Frederiksson (22. Juli 2018)
100/100
[2 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 13. September 2018 um 11:19 Uhr (Schulnote 1):
» Mörderisch!!!
Fee erzählt von der Geschichte

Katharina ist mit ihrer Freundin im Urlaub auf Gran Canaria. Am Vortag haben sie zwei Jungs kennen gelernt. Mit denen sind sie nun unterwegs, als Katharina verschwindet. Sie geht alleine zur Toilette. Die Jungs verschwinden und ihre Freundin wird von ihren Eltern abgeholt und fliegt heim. Sarah, von der Polizei in Berlin und Carlos von der Polizei auf Gran Canaria ermitteln.

Fee meint dazu

Der Krimi war so spannend, dass ich den Lokalkolorit überlesen hab. Ich weiß genau, da war von Stränden, von Höhlenwohnung und von Sehenswürdigkeiten die Rede, aber ich war sooooooooooo gefangen vom Krimi, dass das alles nur am Rande war. Vielleicht hätte ich ja gerne mehr Urlaubsfeeling gehabt? Auf jeden Fall fand ich, dass der Krimi zu Gran Canaria passte. Irgendwie so mit den Begebenheiten und so. Zuerst klang es ja auch nach Urlaub und nach Leichtem, man fing schon an, den Urlaub zu genießen.

Zunächst muss man sich durch diverse Handlungsstränge ins Buch kämpfen. Aber das ist normal. Bei Band 2 und 3 hat man dieses kleine Problemchen garantiert nicht, denn man weiß, was Sache ist.

Gelernt habe ich beim Ebookreader, wie man zum Schluss blättert, um die spanischen Ausdrücke zu übersetzen. Einige kannte ich ja, aber es ist soooooooooooo lange her, dass ich dort war. Ich fand das sehr gut, diese zu integrieren. Gibt gleich noch viel mehr Lokalkolorit. Aber meist wollte ich einfach nur weiterlesen, weil ich den Krimi super spannend fand.

Mit Mateo hatte ich am Anfang ziemlich viel Mitleid. Das hat sich dann aber irgendwann ganz schnell geändert.

Die Charaktere fand ich etwas blass, aber es war sooooooooo megaspannend, dass das nur mein subjektiver Eindruck sein kann, weil ich den Krimi sehr schnell ausgelesen habe. Aber ich wollte einfach wissen, wie es ausgeht.

Teilweise fand ich den Krimi sehr gruselig, mit viel Hass, es gab sehr viele Tote und die ganzen Quälungen und Misshandlungen. Es tun sich viele Abgründe auf. Krimis mag ich nicht so sehr als Ebook, hab aber schon einige gelesen und da ich hier jederzeit mitgekommen bin, kann ich sagen, es war der beste Ebook-Krimi den ich bisher gelesen habe.

Fees Fazit

Wer Stephen King mag, hat sehr viel Spaß an Teil 1 der Trilogie. Also ich möchte nicht sagen, dass es mir gefallen hat, aber es war wirklich total spannend und wenn ich nachdenke, kann ich mir auch die Charaktere vorstellen und den ganzen Lokalkolorit. Jedenfalls ist der Krimi sehr gut geschrieben. 5 Sterne.«
  11      0        – geschrieben von Lesezeichenfee
Kommentar vom 19. Juni 2018 um 13:12 Uhr (Schulnote 1):
» Cover:
Toll gestaltet, es wirkt sehr düster und passt hervorragend zu dem Thriller. Das ganze zeigt einen Abschnitt eines Strandes auf Gran Canaria. Der Klappentext ist gut geschrieben und man ist mega gespannt auf die Geschichte!
Wow, was für ein spannender Thriller ich bin begeistert, bei mir war Gänsehautfeeling vorhanden! Die Autorin hat einen sehr lockern, spannend Schreibstil so das man durch das Geschehen nur so durchfliegt, einmal angefangen kann man nicht mehr aufhören vor Spannung, man fiebert mit den Protagonisten mit. Die Story wird abwechselnd aus der Sicht der Polizisten Sarah und Carlos und von Katharina und Mateo beschrieben. Alle Charaktere sind gut beschrieben ob gut oder böse. Ich hatte vor allen mit den entführten Mädchen Mitleid, allein die Vorstellung was sie alles durchmachen mussten. Natürlich ist es auch wieder ein wundervolles Setting. Konnte mir Gran Canaria gut vorstellen.
Fazit:
Der Auftakt einer Trilogie die jedoch auch einzeln gelesen werden kann, da sie in sich abgeschlossen ist, hat mich persönlich gefesselt. Auf alle Fälle bekommt der Thriller von mir einen absoluten Lestipp! Ein dickes Dankeschön für die atemraubenden Lesestunden!«
  11      0        – geschrieben von engelchen
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz