Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.204 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »bo998«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Das Finkenmädchen
Verfasser: Nicole Trope (1)
Verlag: Bastei Lübbe (2301)
VÖ: 25. Mai 2018
Genre: Gegenwartsliteratur (2206)
Seiten: 353 (Kindle Edition), 352 (Taschenbuch-Version)
Themen: Erinnerungen (611), Fehler (195), Nachbarn (546), Rache (1273), Versöhnung (23), Wut (79)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
1
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Das Finkenmädchen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Peter Grant 6.1 - Geister auf der Metropolitan Line
Geschrieben von: Ben Aaronovitch (31. Mai 2018)
70/100
[2 Blogger]
Die Eisbärin
Geschrieben von: Matthias Gereon (19. März 2013)
Welt aus Staub
Geschrieben von: Stephan R. Bellem (1. Januar 2012)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 13. Juni 2018 um 18:14 Uhr (Schulnote 1):
» Birdy hatte ihre Mutter angegriffen und kam deshalb ins Gefängnis. In Birdy schlummert seit vielen Jahren eine ungeheure Wut, die nie nachgelassen hat, im Gegenteil, sie wurde immer stärker. Dann begegnet sie Rose, die ihren Mann umgebracht haben soll. Rose hat vor fünfundzwanzig Jahren nicht verhindert, was geschehen ist und in Birdy ist der Wunsch nach Rache. Rose soll dafür bezahlen, was Birdy erlitten hat.
Dieses wunderschöne Cover lockt einen auf eine falsche Fährte, denn das Buch ist nicht romantisch. Doch das hätte man anhand der Buchbeschreibung ahnen können.
Felicity, die Birdy genannt wird, hält sich sehr viel bei den Nachbarn auf, die auch zwei Mädchen haben. Der Vater hat die Familie verlassen und Birdys Mutter ist mit ihren Töchtern und dem Leben überhaupt überfordert. Daher ist es eine Erleichterung, wenn Felicity bei den Nachbarn ist. Doch sehr bald wird es dort für Birdy grauenhaft. In ihr hat sich seither eine Wut aufgebaut, die nach Rache schreit. Wenn sie aber ihrer Rache freien Lauf lässt, verliert sie, was ihr wichtig ist, nämlich ihre kleine Tochter. Würde sie glücklicher sein, wenn sie sich gerächt hätte?
Die sympathische Rose scheint sich überhaupt nicht erinnern zu können, was seinerzeit geschehen ist. Das macht Birdy umso wütender. Wie konnte Rose wegsehen und sie im Stich lassen? Rose war doch erwachsen und Birdy nur ein kleines Mädchen.
Die Geschichte lässt sich sehr gut lesen und packt einen von Anfang an. Die Charaktere sind gut gezeichnet und man kann sich in sie hineinversetzen.
Abwechselnd wird die Vergangenheit der beiden Frauen betrachtet, so dass man sie gut kennenlernt. Warum hat Rose nicht bemerkt, was das geschah? War sie so blind vor Liebe? Es ist schwer zu begreifen, dass niemand die Qual von Birdy gespürt haben.
Eine schockierende Geschichte, die fassungslos macht. Ich kann das Buch nur empfehlen.«
  13      0        – geschrieben von buecherwurm1310
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz