Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.710 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »cbriend«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Spreenebel 4 - Der Tibeter
Bitte einloggen, um die Aktion durchführen zu können!
 
Benutzername:


Passwort:


Passwort vergessen?
Kostenlosen Account anlegen?
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Am Ostbahnhof werden Leichenteile gefunden. Wer hat den Körper des Toten so übel zugerichtet? Und warum? Während die Berliner Hauptkommissare Britt Bredehorst und Ralf Ziether die näheren Umstände aufzuklären versuchen, beunruhigt ein Schwarm wilder Geier die Berliner Öffentlichkeit und macht der chinesische Anwalt der Hinterbliebenen des Toten mächtig Ärger.
Die Spuren führen immer wieder nach Tibet, in das ferne zentralasiatische Hochland und verleihen den Ermittlungen eine zusätzliche politische Brisanz. Auch bleibt es nicht bei einem Toten, denn irgendjemand treibt mit Bredehorst und Ziether ein böses Spiel.
Schließlich sieht sich Ralf Ziether den Ermittlungen nicht mehr gewachsen, erleidet einen psychischen Zusammenbruch und wird von seiner Kollegin in die Psychiatrie zwangseingewiesen. Aber erst hier, hinter den scheinbar undurchdringlichen Mauern der Forensik, enthüllt sich Ralf Ziether das unfassbare Ausmaß ihres aktuellen Falls.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Filguri 1 - Spiel mit dem Schicksal
Geschrieben von: Eva Maria Klima (27. Juni 2017)
100/100
[3 Blogger]
Die Flöte von Rungholt
Geschrieben von: Gerit Bertram [Peter Hoeft] und Gerit Bertram [Iris Klockmann] (12. Juni 2018)
Mit Pflanzen verbunden
Geschrieben von: Wolf-Dieter Storl (2005)
weitere Empfehlungen anzeigen
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 8. März 2019 um 15:58 Uhr (Schulnote 1):
» An einem historischen Wasserturm in Berlin wurde ein Toter gefunden oder vielmehr das, was Vögel von ihm übriggelassen haben. Die zuständigen Hauptkommissare Britt Bredehorst und Ralf Ziether haben schon einiges gesehen, aber dieser Fund ist wirklich unappetitlich. Bei den gesichteten Vögeln soll es sich um wilde Geier handeln. Doch Geier gibt es in Berlin eigentlich nur im Zoo. Die Spuren führen dann nach Tibet und so wird es ziemlich brisant.
Für mich war dies der dritte Band um das Ermittlerteam Ralf Ziether und Britt Bredehorst. Auch ohne die anderen Bände zu kennen, kann man dieses Buch problemlos lesen.
Das Buch liest sich sehr flüssig, aber es gibt auch brutale Szenen, die genau beschrieben sind. Es ist also nichts für schwache Nerven.
Britt und Ralf sind mir sympathisch, da ich sie inzwischen gut kennengelernt habe. Sie arbeiten gut zusammen und sind füreinander da. Aber auch die anderen Charaktere sind gut und authentisch beschrieben. Die Personen aus Asien sind schwer zu durchschauen.
Ralf Ziether hat zunehmend Probleme mit seinem Job und dieser Fall nimmt ihn sehr mit. Nachdem Bredehorst zu drastischen Maßnahmen schreitet und ihren Kollegen aus dem Geschehen nimmt, erkennt Ziether das wahre Ausmaß des Falls.
Es ist von Anfang an sehr spannend. Dieser Krimi hat mich so gefesselt, dass ich das Buch in einem Zug durchgelesen habe. Eine Reihe von Wendungen sorgte dafür, dass ich bis zum Schluss bezüglich des Täters und seiner Motive im Dunkeln tappte.
Diesen sehr spannenden Krimi kann ich nur empfehlen.«
  14      0        – geschrieben von buecherwurm1310
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz