Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.811 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Babette Sachs«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HARDCOVER
 
Devon's Darkness - Verlorenes Herz
Verfasser: Ava Innings (19)
Verlag: Eigenverlag (11394)
VÖ: 30. Mai 2018
Genre: Romantische Literatur (14766)
Seiten: 280 (Gebundene Version), 358 (Kindle Edition), 416 (Taschenbuch-Version), 356 (Taschenbuch-Version Nr. 2)
Themen: Anziehungskraft (271), Bad Boys (294), Geheimnisse (3175), Ratten (61)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von drei Bloggern
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
1
2M
0
3M
0
6M
1
12M
1
14mal in den Tagescharts platziert
Nichts ist attraktiver als ein Bad Boy mit dunklen Geheimnissen …

Das zumindest stellt Parker fest, als sie auf den Bruder ihrer Nachbarin trifft. Devon, groß und tätowiert, übt eine nahezu unwiderstehliche Anziehung auf sie aus. Parker ist allerdings von der ersten Sekunde an klar, dass er nichts als Ärger bedeutet. Daher beschließt sie, sich von ihm fernzuhalten. Leider hat sie die Rechnung ohne ihre Tochter Zoey gemacht, denn diese findet nicht nur Gefallen an Sir Lancelot, Devons zahmer Ratte, sondern versteift sich darauf, dass der Bad Boy der ideale Vater für sie sei. In der Tat hat dieser mehr zu bieten, als es auf den ersten Blick scheint, doch dunkle Geheimnisse rauben ihm den Schlaf. Wird er Parker trotz allem davon überzeugen können, dass er der Richtige für sie und Zoey ist?
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Waves of Love 4 - Sam & Russel: Ganz oder gar nicht
Geschrieben von: Ava Innings (1. September 2017)
100/100
[5 Blogger]
Redrubi - Es wa(h)r einmal ...
Geschrieben von: Mari März (5. Dezember 2018)
Stein
Geschrieben von: Reinhard Kleindl (17. September 2018)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (3)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. Dezember 2018 um 15:37 Uhr (Schulnote 1):
» In " Devon' s Darkness: Verlorenes Herz " trifft Parker auf Devon, den Bruder ihrer Nachbarin u. Freundin. Doch Devon umgibt etwas düsteres, zugleich ist er der typische Bad Boy und übt eine starke Anziehung bei Parker aus.
Da ist es auch nicht hilfreich, das ihre Tochtet Zoey ein Herz an Devon und seiner Ratte Sir Lancelott verloren und ihn als ihrern Daddy auserkoren hat.
Denn was passiert, wenn Parker sich auf ihn einlässt und sein dunkles Geheimnis zu Tage kommt ?
Ich war von der ersten Seite der Story an in ihren Bann gezogen und ich musste sie in einem Rutsch durchlesen. Dabei bleibt sie abwechslungsreich und spannungsgeladen. Man darf mit Parker und Devon mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, aber auch die ein oder andere Träne zu vergiessen.
Da ich erfahren wollte, ob es ein Happy End für Parker, Devon und Zoey gibt, konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  11      0        – geschrieben von Nisowa
Kommentar vom 4. Juni 2018 um 19:30 Uhr (Schulnote 1):
» Das Cover wurde super genial von Trulove Coverdesign gestaltet. Mit gefällt die Farb und Motivauswahl super gut, es ist der absolute Hingucker und ein Muss für das Buchregal vom Lesejunkie!!!
Der Klappentext wurde super formuliert, er macht Neugierig und spoilert nicht. Wirklich sehr gekonnt, klasse!!!
Ich werde die Story hier auch nicht spoilern, lest sie einfach selber!!!
Der Schreibstil ist sehr flüssig, sehr fesselnd und nimmt dich beim Lesen sofort mit! Ich liebe den Schreibstil, jung, modern und das ohne Übertrieben zu wirken.
Total Liebevoll, voller Gefühl geschrieben, was man beim lesen bei jedem Wort merken kann.
Die Thematik dieser Story ist super fesselnd umgesetzt worden, sehr lebhaft, und total bildlich, das Kopfkino springt sofort an beim lesen der ersten Sätze.
Die Protagonisten sind sehr Bildlich dargestellt, sehr liebevoll werden sie beschrieben.
Ich liebe diese Art von Lovestorys, und diese hat mich total Überzeugt!
Liebevoll, mit ganzzzzzzzz viel Gefühl.
Alle Emotionen vorhanden, ich habe geschmunzelt und habe mit den Tränen gekämpft. Von der ersten bis zur letzten Seite hat mich die Autorin mit dieser tollen Story begeistert. Ich habe mitgelebt, sie ist unglaublich Lebendig.
Wow.....eine absolute Lesejunkie Leseempfehlung !!!
Genau mein Geschmack getroffen!«
  11      0        – geschrieben von Lesejunkie
 
Kommentar vom 1. Juni 2018 um 7:40 Uhr (Schulnote 1):
» wow…ich bin gerade etwas geflasht…was war passiert?
in knappen Worten könnte ich sagen, das mir der Neue, Kommende von Ava Innings bereits über den Weg gelaufen ist…

mein Blick ins Buch:
ach du Schreck…
ich bin ja von der ersten Minute an eine dieser Brad Hoover Verliebten aus „Waves of Love – Brad: Schatten der Vergangenheit“…
und nun bringt Ava Innings „Devon“ ins Spiel…was für ein Typ…auf den ersten Seiten ihres Buches schafft sie es schon, das man diesen Typen nur lieben kann…er ist wieder mal eine von diesen verlorenen Seelen…und das Ganze verpackt in einer sehr ansehnlichen Person…die Autorin hat es wie immer absolut drauf, ihren Protagonisten so richtig Leben einzuhauchen…sie über eine Story hinweg wachsen zu lassen…

hier mal meine Gedanken zum ersten Kapitel:
wie kann man denn auf der ersten Seite bereits einen Typen so detailreich beschreiben, das der Leser anfängt zu sabbern? auweia…

worum gehts in der Story?
nun Devon ist ja irgendwie mit den Jungs aus dem Millionaires Club bekannt…er ist der, der irgendwann verschwand…zu niemanden mehr Kontakt hatte…und dann taucht er wieder auf…und nichts ist mehr so wie es damals war…er ist der Bruder von London Hyatt…das IT Girl, welches mit Tanner liiert ist…Devon und London verbindet eine sehr dunkle Zeit…eine Vergangenheit an der Devon droht zu zerbrechen oder bereits zerbrochen ist…weil er sich die Schuld daran gibt?…weil er nicht verstehen mag, das jeder für sein Handeln selbst verantwortlich ist?…weil er es sich zur Aufgabe gemacht hat, diese Schuld tragen zu müssen?…als Wiedergutmachung?
als Devon im Haus seiner Schwester auf Parker trifft, gerät seine Welt erneut ins Wanken…hinzukommt, das Parker natürlich auch ihre Vergangenheit mit sich trägt…und gegen ihre eigenen Schatten kämpfen muss…

die Autorin hat es wieder mal geschafft mich auf der ersten Seite ihres Buches abzuholen und mitzunehmen…sie konnte mich an jede ihrer Figuren fesseln…konnte mich mit ihnen leiden, aber auch lieben lassen…sie schafft es, ihre Charaktere sehr detailliert zu beschreiben…somit kann man sie sich als Leser auch sehr gut vorstellen…hat das Gefühl da wäre die Rede von einem Freund…jemanden den man kennt…
es werden Szenen beschrieben die förmlich vor Leben strotzen…die in bunten Farben vor dem inneren Auge entstehen…ein Film der ablaufen kann…
das ganze in einer sehr angenehmen, für Ava Innings typischen, Sprache verpackt…

mein Blick auf das Buch:
das Cover gefällt mir richtig gut…es ist wieder sehr gelungen und überzeugt allein durch seine Farbgebung…es läd dazu ein, das Buch in die Hand zu nehmen…und wenn man dann auch noch den Klappentext liest, dann ist das Gesamtpaket absolut perfekt…der Text wirkt ansprechend…er gibt einen Einblick in das was einen in der Story erwartet…

der Blick auf den Klappentext:
Nichts ist attraktiver als ein Bad Boy mit dunklen Geheimnissen …
Das zumindest stellt Parker fest, als sie auf den Bruder ihrer Nachbarin trifft. Devon, groß und tätowiert, übt eine nahezu unwiderstehliche Anziehung auf sie aus. Parker ist allerdings von der ersten Sekunde an klar, dass er nichts als Ärger bedeutet. Daher beschließt sie, sich von ihm fernzuhalten. Leider hat sie die Rechnung ohne ihre Tochter Zoey gemacht, denn diese findet nicht nur Gefallen an Sir Lancelot, Devons zahmer Ratte, sondern versteift sich darauf, dass der Bad Boy der ideale Vater für sie sei. In der Tat hat dieser mehr zu bieten, als es auf den ersten Blick scheint, doch dunkle Geheimnisse rauben ihm den Schlaf. Wird er Parker trotz allem davon überzeugen können, dass er der Richtige für sie und Zoey ist?
Ein heißer, in sich abgeschlossener New-Adult-Roman mit 356 Taschenbuchseiten.

mein Fazit:
die Story selbst hat mir sehr gut gefallen…sie ist flüssig in ihrer Art erzählt…sie ist düster, aber auch hell…sie ist traurig, aber auch witzig und liebevoll…sie gibt den Blick auf Menschen, so wie ich es mag…so das Ecken und Kanten, ob positiv oder negativ, sichtbar werden…genau so will ich es…
Devon ist eine düstere Figur…als Bad Boy würde ich ihn trotzdem nicht sehen…eher als eine einsame, verlorene Seele…aber genau das macht ihn in meinen Augen auch so wertvoll…
das Cover find ich ebenfalls sehr gelungen…es verbindet das zarte Schöne mit der Dunkelheit und trifft somit absolut meinen Geschmack…«
  11      0        – geschrieben von lesenimdunkeln
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz