Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.976 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »lucy64«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Squids 2 - Der verborgene Feind
Verfasser: Leo Aldan (6)
Verlag: Eigenverlag (11645) und Elaria (53)
VÖ: 9. Mai 2018
Genre: Jugendliteratur (5222) und Science Fiction (1829)
Seiten: 486 (Taschenbuch-Version), 487 (Kindle-Version)
Themen: Bedrohung (214), Entscheidungen (1328), Geheimnisse (3218), Suche (821), Übernatürliche Fähigkeiten (222), Zwangsheirat (73)
Reihe: Squids (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Squids 2 - Der verborgene Feind« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 13. November 2018 um 13:14 Uhr (Schulnote 1):
» Squids 2: Der verborgene Feind

Von: Leo Aldan

„Squids 2: Der verborgene Feind“ ist der zweite Teil der Squids-Reihe und in Sciencefiction/Fantasy angesiedelt. Ich selber kenne den ersten Teil noch nicht und bin dennoch gut in die Geschichte reingekommen.

Worum geht es:

Sven gehört mit zur ersten Generation, die auf Nitsituaan geboren wurden. Er träumt davon die wie die Squids, als Astrolaut das Weltall zu erforschen. Eines Tages macht er eine seltsame Beobachtung, aber niemand glaubt ihm, also macht er sich mit seinem besten Freund Miguel auf dem Weg, um es allen zu beweisen.

Zur gleichen Zeit kommt Shimomota, die Tochter der obersten Administratorin von Nitsituaan, hinter ein Geheimnis, wodurch sie in große Gefahr gerät und um ihr Leben flieht.

In Wellubimarulles – der Unterwasserwelt – kämpft Fanli darum ihren Traum als Navitronikerin zu verwirklichen, was in einer Welt voller Chauvinisten gar nicht so einfach ist. Denn die sind der Meinung, dass Weiblinge nur zu eins gut sind, für die Brut zu sorgen.

Wie das Schicksal es will, treffen alle drei Gruppen zusammen und begeben sich auf eine Gefährliche Reise.

Meine Meinung/ Eindrücke:

Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen, er ist von Anfang bis Ende spannend geschrieben und wurde mit spritzigem Humor aufgelockert.

Die Charaktere in der Geschichte könnten kaum unterschiedlicher sein und dennoch wird sie das Schicksal Freundschaftlich zusammenschweißen. Sie wurden alles sehr liebevoll und menschlich dargestellt, so das es nicht schwer fiel sie ins Herz zu schließen, oder den bösen ihre Niederlage zu gönnen. Besonders gelungen fand ich die Squids, mit ihrer breiten Palette an Emotionen und dass es Menschen und Squids schwer fällt die Emotionen des anderen zu deuten.

Buchformat und Seitenzahl: E-Books 488 und Print 486

Erschienen: 11. Mai 2018

Zum Autor: Leo Aldan schreibt gerne Abenteuerromane. Seine Geschichten sind spannend, fantastisch, romantisch und manchmal auch etwas schräg.

Erst Studierte er Biologie und promovierte in Biochemie, er lebte 20 Jahre in dem Vereinigten Statten, wo er sich in der AIDS-Forschung mit über 30 Publikationen profilierte. Außerdem startete er zwei Biotech-Unternehmen und patentierte zwei Erfindungen.

In der Freizeit schrieb er Kurzgeschichten und Gedichte.

Seit 2011 ist er wieder in Deutschland, wo er seinen ersten Roman vollendete, darunter den Western „Die Todesfalle am Gravel Creek“ und den Fantasy Abenteuerroman „Squids“.

Fazit: Sehr spannungs- und emotionsgeladen erzählt, außerdem mit viel liebe und Humor. Selbst für nicht absolute Sci-Fi-Fans zu empfehlen.«
  12      0        – geschrieben von Amys_kleine_Welt
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz