Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.269 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »SINE152«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Verliebt in Miami
Verfasser: J. Vellguth (18)
Verlag: BookRix (1069) und Eigenverlag (12096)
VÖ: 23. April 2018
Genre: Romantische Literatur (15624)
Seiten: 254 (Taschenbuch-Version), 217 (Kindle-Version)
Themen: Begegnungen (1988), Florida (96), Immobilienmakler (26), Karriere (173), Meer (406), Miami (73), Natur (91)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von drei Bloggern
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
3
4mal in den Tagescharts platziert
Leider existiert für »Verliebt in Miami« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Die eiserne Krone
Geschrieben von: Christoph Hardebusch (26. Juni 2015)
Der Schlächter
Geschrieben von: Jacqueline Pawlowski (12. April 2018)
50/100
[1 Blogger]
Palace-Saga 1 - Palace of Glass: Die Wächterin
Geschrieben von: C.E. Bernard (1. März 2018)
85/100
[17 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (3)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 9. Mai 2018 um 18:00 Uhr:
» Ich hatte von der Autorin bereits "das Päckchen" gelesen, das mir sehr gut gefallen hatte. Umso mehr habe ich mich über die Neuerscheinung der Autorin gefreut, vor allem, weil sich auch der Klappentext toll liest. Vorab: Ich wurde nicht enttäuscht.

Die Autorin hat einen angenehm-flüssigen Schreibstil, mit dem ich mich auf den ersten Seiten in die Geschichte eingefunden habe. Die Handlung wird abwechselnd aus Nicoles und Joes Sicht erzählt, was mir sehr gut gefallen hat, und ich konnte mich gut in beider Gedanken und Gefühle hineinversetzen.

Anfangs war mir Nicole nicht allzu sympathisch - sie ist eine Powerfrau, die kurz vor der Erreichung eines beruflichen Zieles steht und zeigt dementsprechend auch Durchsetzungsvermögen. Vor allem anfangs erscheint sie als kühl und berechnend - erst im Lauf der Geschichte lernt man sie besser kennen, und durch den Einblick in ihre Gedanken wurde sie mir mit der Zeit sympathischer und man erkennt, dass sie in ihrem Inneren liebevoll und mitfühlend ist.

Ganz anders ging es mir mit Joe, ihn mochte ich gleich von Beginn an - er ist einfach zum Knuddeln - ein Vater, der sich liebevoll um seine Tochter kümmert, die sein Ein und Alles ist, und als Naturschützer versucht, Nicoles Immobiliendeal zu verhindern. Nebenbei ist er auch noch sexy und charmant, was will man also mehr?

Die Handlung ist nicht immer zu 100 % realistisch, im wahren Leben würde sie wahrscheinlich nicht so wie hier geschrieben passieren - mich hat das aber absolut nicht gestört, denn wenn ich ein Buch dieser Art lese, dann möchte ich Romantik, Liebe, ein wenig Drama und Herzschmerz, und eine süße Liebesgeschichte - und genau das bekommt der Leser hier auch geboten. Die Handlung läuft rasch weiter, ohne jemals langweilig zu sein, und vor allem am Ende gab es dann auch einen Twist, den ich nicht erwartet hätte.

Was mir auch sehr gut gefallen hat, war, dass das Thema Umweltschutz - insbesonders der Schutz der Seekühe - angesprochen wurde. So erfährt man nebenbei über ihre Lebensweise, und welche Gefahren ihnen durch die Menschen drohen - das fand ich toll und es war so in die Handlung eingebaut, dass es so gar nicht schulmeisterlich rüberkam, man als Leser aber trotzdem so einige Informationen erhält und durchaus auch zum Nachdenken über das Thema angeregt wird.

Die Nebencharaktere bleiben überschaubar - besonders süß fand ich Joes Tochter Kayley - sie ist bezaubernd lebhaft, und ich sah sie förmlich vor mir und konnte mich sehr gut in sie einfühlen.

Fazit: "Verliebt in Miami" ist ein bezaubernd sommerlich-leichter Liebesroman, den ich absolut empfehlen kann. Die Autorin hat einen wunderbar angenehmen Schreibstil und versteht es, ihre Leser mit liebenswerten und liebevoll ausgearbeiteten Protagonisten und einer süßen Liebesgeschichte in ihren Bann zu ziehen. Eine Handlung mit Twists im Plot und so ganz nebenbei eingearbeitete Infos zum Thema Umweltschutz tragen das Ihre dazu bei, dass man nur so durch die Seiten fliegt und mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören mag. Ich vergebe gern eine Leseempfehlung und freue mich schon auf das nächste Werk der Autorin.

Das ebook wurde mir vom Verlag als Leseexemplar zur Verfügung gestellt, wofür ich mich herzlich bedanke, meine ehrliche Meinung blieb davon jedoch unbeeinflusst.«
  9      0        – geschrieben von bine174
 
Kommentar vom 2. Mai 2018 um 9:54 Uhr (Schulnote 1):
» Cover:
Ich finde es sehr süß gestaltet ein richtiger Hingucker, und es passt prima zu der Geschichte, es ist rosa gehalten im Hintergrund sieht man die Silhouette von Miami und eine große Yacht. Der Klappentext ist gut formuliert und macht neugierig.

Eine wunder-wunderschöne Story die einen ans Herz geht und begeistert! Eine Geschichte mit vielen Emotionen, Hoffnungen, Altlasten in der Vergangenheit und einer großen Portion Liebe. Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort gepackt, sie schreibt sehr lockeren, leichten und humorvoll, daher nimmt sie einen sofort mit, innerhalb kürzester Zeit habe ich den Roman verschlungen und jedes Wort aufgesaugt. Ich konnte mich prima in die Protagonisten einfühlen. Ganz toll fand ich das die Geschichte zwei bewegende Hintergründe hat, einmal den Tierschutz und ein allein erziehender Vater. Die Protagonisten sind alle wundervoll beschrieben, waren überzeugend und echt gestaltet. Besonders gut hat mir natürlich die kleine Kayley gefallen, was für ein erfrischendes, herzliches Mädchen. Dann kommt natürlich Joe der Vater von Keyley, ein richtiger Naturbursche, der seine Tochter sehr liebevoll, abenteuerlich, jedoch auch mit sehr viel Verantwortungsbewusstsein aufwachsen lässt. Was für ein toller Vater. Nicole kommt am Anfang etwas Schickimicki rüber, doch im Laufe der Story, spürt man wie mitfühlend sie ist und was für ein gutes Herz sie hat. Traurig hat mich die Mutter von Keyley gemacht, wobei man einem Menschen immer nur vor den Kopf schauen kann und manchmal Dinge anders sind, als man sie sieht. Auch das Setting hat einen Träumen lassen, es war teilweise wie Urlaub. Zur Geschichte lest sie einfach selber, sie begeistert und ist wunderschön!

Fazit:
Eine absolut gefühlvolle, und unterhaltsame Story, gleichzeitig mit tollem Hintergrund. Auch das Setting hat mich begeistert, traumhaft, naturbelassene Strände, Wasser, Sonne und eine pulsierende Stadt. Von mir bekommt es auf alle Fälle einen Lesetipp! Vielen Dank an die Autorin für die gefühlvollen Lesestunden!
Das Buch wurde mir im Rahmen eines Produkttestes kostenlos zu Verfügung gestellt - was aber meine ehrliche Meinung in keiner Weise beeinflusst hat.«
  12      1        – geschrieben von engelchen
 
Kommentar vom 27. April 2018 um 14:05 Uhr (Schulnote 1):
» Das Cover fällt durch die fröhlichen und sommerlichen Farben sofort ins Auge. Es macht gleich Lust auf Sommer, Sonne, Strand und Meer.
Und die Geschichte fängt auch schon gleich auf einer Yacht an. Nicole genießt ihren freien Tag mit ihrer Freundin auf dem Meer.
Nicole ist eine lebensfrohe und erfolgreiche Luxus-Immobilienmaklerin, die kurz vor der Partnerschaft in der Firma steht. Bei der Besichtigung des Grundstücks, das ihr die Partnerschaft sichern soll trifft sie auf Joe. Er ist anders als sie, ein Naturbursche und Vater einer Tochter. Es knistert zwischen ihnen.
Die Autorin hat es wieder einmal geschafft mich mit ihrem wunderschönen und spannenden Schreibstil zu fesseln. Die Geschichte bewegt, nicht nur wegen dem Schicksal der Seekühe, die durch die Schiffsschrauben der Yachten verletzt werden, sondern auch wegen dem Schicksal der kleinen Kayley, die ohne ihre Mutter aufwachsen muss. Zwei sehr bewegende Handlungsstränge, die die Geschichte rührend und spannend zugleich macht.

Fazit:
Eine wunderschöne und bewende Story, die zum Nachdenken animiert, aber trotzdem das Lesesvergnügen nicht mindert.«
  14      1        – geschrieben von Das Lesesofa
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz