Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
39.631 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »fabienne935«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Riskante Manöver
Verfasser: Birand Bingül (1)
Verlag: btb (345)
VÖ: 10. April 2018
Genre: Kriminalroman (4574)
Seiten: 449 (Kindle Edition), 448 (Taschenbuch-Version)
Themen: Berlin (694), Informanten (10), Medikamente (50), Pharmaindustrie (37)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Riskante Manöver« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Netzgeflüster
Geschrieben von: Caroline Messingfeld (8. April 2018)
Siebter
Geschrieben von: Mirjam Müntefering (23. September 2012)
Unbeseelt
Geschrieben von: Marion Schreiner (12. April 2018)
weitere Empfehlungen anzeigen
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. April 2018 um 20:41 Uhr (Schulnote 2):
» Die Wahrheit?

Mats Holm ist der Meister der Krisen. Seine Aufgabe – und seine Berufung besteht darin, Prominente vor einem Skandal, Minister aus dem Kreuzfeuer der Medien oder, wie hier, einen Pharmakonzern vor einem Aktiencrash zu schützen. Mit seiner Mitarbeiterin Laura May betreibt er dieses einträgliche Geschäft in Berlin. Mats Holm, der ,,Master of desaster“, liebt seinen Beruf besonders dann, wenn es am heißesten wird. Das ist auch der Fall, als er von Wenner Pharma angeheuert wird. Mehrere Kinder sind nach der Einnahme des Schmerzmittels Validolor schwer erkrankt, ein Mädchen stirbt sogar. Holm und seine Mitarbeiterin sollen den Pharmariesen vor dem Schlimmsten bewahren. Das einzige, was Holm fordert, ist ,,Die Wahrheit, zu jedem Zeitpunkt“. Dass er diese allerdings nicht oder nur scheibchenweise von den Konzernchefs, aber auch von den Mitarbeitern bekommt, wird Holm sehr schnell klar. Als dann auch noch eine Mitarbeiterin verschwindet und ein weiterer Wenner-Angestellter tot aufgefunden wird, ermittelt Holm teilweise auch ohne Wissen des Konzerns.
Mats Holm und Laura May sind an sich sympathische Charaktere, die durch ihr Metier allerdings in die Nähe der unsauberen Machenschaften des Pharmakonzern rücken. Immerhin verdienen sie ihr Geld ja damit, PR-Schaden von Wenner abzuwenden, obwohl diese die Krise ja offensichtlich selbst verschuldet haben.
Etwas Einblick bekommt man in Holms Privatleben, allerdings eher in kleinen Häppchen und Andeutungen. Offenbar hält er es privat mit der Wahrheit auch nicht so hundertprozentig genau. Seiner Tochter verschweigt er seit Jahren die Hintergründe, die zum Tod ihrer Mutter geführt haben. Hier lässt der Autor offensichtlich noch Raum für einen Folgeband.
Die Handlung ist spannend, aus einer interessanten und originellen Sichtweise erzählt. Immer wieder kommt es zu überraschenden Wendungen. Besonders das Ende hat es nochmals in sich.«
  10      0        – geschrieben von amena25
Kommentar vom 15. April 2018 um 22:14 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt:

Mehrere Kinder sind nach Einnahme eines Medikaments des Unternehmens schwer erkrankt, ein Mädchen stirbt. Eine Pharmakritikerin wirft dem Konzern vor, unsaubere klinische Studien in Indien durchgeführt zu haben.

Meine Meinung:

Das Buch führt erschreckend realistisch vor Augen, wie Menschen manipulierbar sind und was die Presse alles erreichen kann. Die Protagonisten haben mir gut gefallen. Von dem Gespann würde ich jederzeit wieder ein Buch lesen. Insgesamt war das Buch echt spannend geschrieben. Immer wieder habe ich mich gefragt, wie ich als Mutter wohl gedacht oder gehandelt hätte. Der Schreibstil war sehr gut und sehr flüssig lesbar. Genretechnisch würde ich es Richtung Wirtschaftsthriller packen. 

Fazit:

Gelungenes Debut.«
  7      0        – geschrieben von brauneye29
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches