Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
39.775 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Marie29«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
HB-DOWNLOAD
 
Dämonen 6 - Die Stimmen des Abgrundes
Verfasser: Peter V. Brett (8)
Verlag: Heyne (2417)
VÖ: 10. April 2018
Genre: Fantasy (7434)
Seiten: 560 (Broschierte Version), 561 (Kindle Edition)
Themen: Armee (102), Dämonen (646), Krieg (884), Prinzen (312), Tätowierungen (114)
Reihe: Dämonen (Peter V. Brett) (8)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
80 / 100
auf Basis von zwei Bloggern
100
0%
80
100%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
2
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
1mal in den Tagescharts platziert
Leider existiert für »Dämonen 6 - Die Stimmen des Abgrundes« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Horus Heresy - Der Gebieter der Menschheit
Geschrieben von: Aaron Dembski-Bowden (28. April 2018)
Das Siegel von Rapgar
Geschrieben von: Alexey Pehov (1. März 2018)
80/100
[1 Blogger]
Dämonen 2 - Das Flüstern der Nacht
Geschrieben von: Peter V. Brett (9. August 2010)
100/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (0)     Leserkanonen-Einblick     Blogger (1)
KURZER LESERKANONEN-EINBLICK
Beinahe ein Jahrzehnt ist verstrichen, seitdem Peter V. Brett in der deutschen Übersetzung seines »Painted Man« das Lied der Dunkelheit flötete, und seitdem blieb sein Dämonen-Zyklus in der Buchwelt allgegenwärtig ... und noch nicht vollendet. Letzteres hat sich nun geändert, denn mit »Die Stimmen des Abgrunds« ist vor Kurzem der sechste und letzte Teil erschienen. Im englischen Original war die Reihe nur fünf Bände lang, der letzte Teil wurde bei der Übersetzung in auf zwei Bücher aufgeteilt. Wie schon die gesamte Reihe erschien »Die Stimmen des Abgrunds« im Heyne Verlag. Das trotz Aufsplittung mit mehr als 550 Seiten durchaus stattliche Werk erschien am 10. April und kostet 14,99 Euro. Die E-Book-Variante ist drei Euro preiswerter. Darüber hinaus gibt es eine ungekürzte Hörbuchversion mit mehr als siebzehn Stunden Laufzeit, die von Jürgen Holdorf eingelesen wurde, dessen Stimme man laut der Deutschen Synchronkartei inzwischen aus beinahe 200 Sprechrollen kennt.

Wie man es von einem letzten Band einer solchen Fantasysaga erwarten kann, steht in »Die Stimmen des Abgrunds« die finale große Schlacht bevor, in der sich das Schicksal entscheidet ... in dem Fall das von Menschen und Dämonen. Das aus Menschensicht gewaltige Unterfangen liegt ganz auf den Schultern von Arlen, Renna und Jardir - sie müssen den Willen eines mächtigen Dämonenprinzen brechen und die Armee ihrer Feinde aufhalten.

Die ganze Dämonen-Saga war von Anfang an gewaltig - in vielerlei Hinsicht. Ideen und Atmosphäre waren hervorragend, allerdings hatte sich im Laufe der Zeit auch ein ganz schöner Umfang angesammelt, in dem gewisse Längen nicht ausgeblieben waren. Nichtsdestotrotz blieb der Unterhaltungswert stets hoch. Im letzten Band fährt Brett all das auch noch einmal auf - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Was hier an Charakteren, Schauplätzen, fiktiven Begriffen, magischen Komponenten und vielschichtigen Zusammenhängen auf den Leser zukommt, ist gleichsam opulent wie anspruchsvoll. Unter anderem auch deshalb, weil man das Ganze nach all den Jahren nur schwer überschauen kann, wenn man die vorangegangenen Bücher nicht in der letzten Zeit noch einmal geschmökert haben sollte. Nichtsdestotrotz hat das alles nach wie vor nicht seinen Reiz verloren, und Brett schafft es mit der Macht seiner Worte einmal mehr, das gleiche »Painted-Man-Gefühl« von früher zu erzeugen und den Leser damit durch das Buch zu tragen. Am Ende wird alles zu einem zufriedenstellenden Ende geführt. So ist diese Saga nun vorüber, und auch wenn sie es einem nicht immer ganz leicht gemacht hat, war es doch ein großes Erlebnis, sie gelesen zu haben.
– geschrieben am 24. April 2018 (4/5 Punkte)
Anmerkungen zu den Buch-Einblicken: Die Wertung unseres jeweiligen Mitarbeiters geht im gleichen Maße wie eine Blogger-Rezension in die Gesamtwertung des Buches ein.
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Texteigentümerin des Buch-Einblicks: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz