Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.053 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Eveline Uhlig«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Goodbye Beziehungsstress
Verfasser: Elena-Katharina Sohn (3)
Verlag: Ullstein (954)
VÖ: 6. April 2018
Genre: Ratgeber (2017)
Seiten: 240
Thema: Beziehungen (1112)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Goodbye Beziehungsstress« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Goodbye Herzschmerz
Geschrieben von: Elena-Katharina Sohn (14. März 2016)
Schluss mit Kummer, Liebes!
Geschrieben von: Elena-Katharina Sohn (25. Oktober 2013)
Eine Liebe in Apulien
Geschrieben von: Sabrina Grementieri (3. April 2018)
80/100
[2 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 10. Juli 2018 um 2:45 Uhr (Schulnote 4):
» Ein kurzweiliger Beziehungsratgeber

Inhalt:
Dieser Ratgeber hat es sich zum Ziel gesetzt, jedermanns Beziehungsleben zu verbessern und so zu einem glücklicheren Sein zu verhelfen. Er ist in drei Teilbereiche gegliedert, im ersten werden die zehn Irrtümer eines vermeintlichen Beziehungsglücks genauer beleuchtet, im zweiten Teil wird beschrieben, was eine glückliche Beziehung tatsächlich ausmacht und im dritten, wie man diese dann auch realisiert. Grundgedanke des Buches ist, nicht der Partner ist für das eigene Glück verantwortlich sondern man selbst, daher wäre die Forderung, dass der Partner einen glücklich zu machen hat, von vornherein zum Scheitern verurteilt.

Schreibstil:
In recht lockerer und auch amüsanter Weise bringt einem Elena-Katharina Sohn ihre Erkenntnisse im Rahmen ihrer Tätigkeit als Beraterin und Coach in Liebesdingen näher. Sie tut dies jedoch nicht in oberlehrerhafter Weise sondern vielmehr wie eine Freundin, die einem in Krisenzeiten beisteht. So liest sich das Buch recht schnell und flüssig ohne mit ermüdenden theoretischen Abhandlungen zu langweilen.

Cover:
Das Cover mit seinem geschwungenen Schriftzug wirkt sehr edel und schön. Er sticht dadurch aus der Vielfalt an Ratgebern in sehr angenehmer Weise hervor.

Autor:
Elena-Katharina Sohn stammt gebürtig aus München, nach einem Wirtschaftsstudium in Frankreich und Amerika wandte sie sich nach Aus- und Weiterbildung der Paartherapie zu ,

Meinung:
Ein sehr toll geschriebener Ratgeber, besonders im ersten Teil, in dem die 10 Beziehungsirrtümer genauer unter die Lupe genommen werden, wird mit unzähligen Beziehungsbeispielen recht lebensnahe Szenarien beschrieben, in denen sich mit Sicherheit die meisten der Leser amüsiert wiedererkennen und sich vielleicht auch ein wenig ertappt fühlen werden. Auch ich hatte an gewissen Stellen beim Lesen einige Aha-Erlebnisse, einfach weil man in seiner Denkweise manchmal recht einseitig ist und verlernt, die Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Auf diese Weise wird man zumindest ein wenig zum Nachdenken angeregt, im Optimalfall führt dies zu einer Kehrtwende in festgefahrenen Beziehungen, da man plötzlich mehr Verständnis für den Partner aufbringt.

Persönliche Kritikpunkte:
Im Buch wird auf die Homepage der Autorin verwiesen, hier findet man jedoch kaum Informationen, sondern es werden hier die einzelnen Paartherapie-Stunden vermarktet, interessant dabei ist, dass hier bereits die bloße Kontaktaufnahme kostenpflichtig ist, was ein wenig befremdet, da genau diese Einzelschicksale als Hintergrundwissen für dieses Buch herangezogen werden..

Fazit:
Ein sehr kurzweilig zu lesender Beziehungsratgeber!«
  14      0        – geschrieben von Sheena01
Kommentar vom 15. April 2018 um 11:32 Uhr:
» Besser wie erwartet

Der erste Eindruck von dem Buch war "noch so ein typischer Ratgeber" - da dieses Buch nur eine eher geringere Seitenanzahl hat und eine kompakte Größe, habe ich mir eigentlich inhaltlich nicht wirklich viel "neues" erwartet.

Aber ich wurde definitiv positiv überrascht. Schon beim Auspacken - das Buch hat ein tolles und ansprechendes Design.
Das Inhaltsverzeichnis ist sehr interessant aufgebaut und man bekommt gleich Lust, hineinzulesen.

Ich finde den Schreibstil in diesem Buch klasse - meiner Meinung nach hebt sich dieser von anderen Ratgebern ab, da er nicht so typisch "sachlich" ist, sondern er wirkt auf mich "persönlich" - man fliegt nur so über die Seiten.
Verschiedene Paarsituationen, werden geschildert - nicht selten erkennt man sich in diesen absolut wieder. Es gibt auch Tests die man selber durchführen kann.
Darauf folgen "Übungen"/Anleitungen, um an sich zu arbeiten.

Von mir gibt es eine klare Empfehlung für dieses Buch.«
  11      0        – geschrieben von binchen3010
Kommentar vom 7. April 2018 um 9:16 Uhr (Schulnote 1):
» *Gut aufgehoben bei den Liebeskümmerern*
Fee erzählt vom Buch

Die Autorin hat einen Beziehungsratgeber geschrieben nachdem sie schon ein anderes Buch schrieb, das wohl großen Erfolg gehabt hat. Sie hat eine Agentur, die Liebeskümmerer.

Fee meint zum Buch

Der Ratgeber ist recht schlicht gehalten und das gefällt mir sehr gut. Warum jetzt die Hauptfarbe rot auf weiß ist, ist mir ein Rätsel, es soll ja schließlich für Mann und Frau sein.

In den Kapiteln beschreibt sie die Art und Weise, wie Paare/Partner miteinander umgehen und man merkt dann recht schnell, welches die richtige Art und Weise ist, im Umgang miteinander. Dann kommt noch ein Selbstcheck mit ja und nein Fragen, die man ankreuzen soll und am Schluss auswertet. Es gibt dann ganz viele Tipps, wie man alles besser machen kann.

Erst mal duzt die Autorin den Leser, was auf den ersten Blick recht befremdlich wirkt. Die Erklärung kann man auch nachlesen, im Buch auf Seite 80. Allerdings denke ich und was passiert, wenn der Kunde dann im Therapeut eine Freundin sieht und der Therapeut das im beruflichen belassen will und nicht privat für den Kunden da sein möchte? Es gibt ja auch Menschen, die das vergessen oder sich gar verlieben?! Andererseits ist natürlich die Überlegung wohl richtig, dass man sich bei Menschen, die man duzt mehr öffnet.

Teil 2 ist dann, wie man eine glückliche Partnerschaft führt und Teil 3 kommt die Anleitung.

Klar kann das Buch den betroffenen Kunden helfen. Aber es ist natürlich auch eine sehr gute Werbung für die Agentur die Liebeskümmerer. Auf der Seite der Agentur findet man dann auch die „gesalzenen“ Preise. Und wie toll, man kann das per Telefon, per Email oder auch persönlich machen. Die Teammitglieder sind dabei etwas preiswerter als Frau Sohn persönlich.

Ich habe das Buch gelesen und ich konnte feststellen, dass ich das allermeiste schon wusste. Tja, und wie bewertet man nun so ein Buch? Schon mal dass das Buch 13 Euro kostet, kann man so oder so sehen. Ich finds teuer für ein Taschenbuch, selbst wenn die Umschläge „Flügelchen“ haben. Andererseits, wenn man die Preise auf der Homepage sieht, ist es wiederum geradezu „billig“. Aber so lesen es auch Leute, die es eigentlich gar nicht benötigen, wie ich zum Beispiel. Allerdings interessiere ich mich für vieles und gut geschriebene Ratgeber mag ich.

Der Schreibstil ist recht flott, so dass man nicht beim Lesen einschläft. Durch die Beispiele und so ist das Buch auch recht interessant.

Fees Fazit
Für Leute mit negativen Partnerschaften, Partnerschaften, die man noch verbessern könnte oder eben Leute mit Liebeskummer liegen bei dem Buch richtig. Noch eine trostspendende Freundin bei der Hand und letztere sind richtig gut beraten mit diesem Buch.«
  8      0        – geschrieben von Lesezeichenfee
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz