Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.819 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »lavinaia3«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Spring Love Touch - Highland Dream Boy
Verfasser: Jo Berger (23)
Verlag: Eigenverlag (11410)
VÖ: 25. März 2018
Genre: Romantische Literatur (14781)
Seiten: 344
Themen: Bad Boys (294), Einladung (102), Heiratsanträge (116), Highlander (66), Highlands (130), Hotel (508), Junggesellen (84), Schottland (418), Urlaub (592), Wettkämpfe (148)
Werbung: Offizielle Buchvorstellung anzeigen
BLOGGERNOTE DES BUCHES
97 / 100
auf Basis von acht Bloggern
100
88%
80
13%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
10
35mal in den Tagescharts platziert
Die alleinerziehende May Johnson hat es nicht einfach. Ihr impulsiver Exmann Dean will sie mit aller Gewalt zurück.
Da kommt die Einladung ihrer Freundin Sarah zu den Highland Games nach Schottland gerade richtig. Obwohl Männer in Schottenröcken bei May nicht gerade hoch im Kurs stehen, ist sie begeistert, ein Wochenende im Traumhotel Glenlaggan Castle zu verbringen.
Im Hotel angekommen, bringt der attraktive Concierge Emilio Munro ihre Gefühlswelt gehörig zum Beben. Allerdings zeigt der ihr die kalte Schulter. Was ist nur mit diesem Mann, in dessen Augen hin und wieder eine tiefe Traurigkeit aufblitzt?
Bei den Games in Inverness passiert schließlich das, was May unbedingt vermeiden wollte. Ungewollt guckt sie unter den Kilt eines Highlanders. Und plötzlich kommt alles anders als geplant …
Lesermeinungen (17)     Leserkanonen-Einblick     Leseprobe     Blogger (9)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. April 2018 um 11:26 Uhr (Schulnote 1):
» Kennt ihr Bücher, wo man das Gefühl hat, angekommen zu sein, eines, das ans Herz geht, mit liebevollen und sehr detaillierten Charakteren, mit denen man sich identifizieren kann und alles hautnah mit erleben kann. Es ist ein Gefühl, wie eine große Familie in der man sich befindet und man ist mittendrin. Genau so ging es mir in diesem Buch.

Am Anfang lernen wie die Charaktere besser kennen, May eine tolle Mama, die einfach genial ist, ihr Charakter ist liebevoll, fürsorglich und lieb. Ein Mensch in denn man sich sofort hineinversetzten kann.

Emilio, ein Mann , wo ich erst mal lachen musste ein Mann in Röcken, es ist eine lustige Vorstellung aber nicht nur für mich, auch May musste sich erst dran gewöhnen. Aber er hat was, ein Mann mit Charisma und Ausstrahlung in denn sogar ich mich verlieben könnte und das wichtigste er hat das Herz auf dem rechten Fleck.

Wir tauchen ein in die Welt der beiden und May s Kinder erleben ihre Geschichte und ihre Herausforderungen sehr genau mit. Es war ein sehr schönes Abenteuer ,inmitten der Highlands.

Mein Fazit:
Ihr sucht ein Buch mit Spannung, Abenteuer und viel Liebe und Happy End , dann lest dieses Abenteuer . Ich kann euch versprechen es wird eine schöne Reise und ihr werdet traurig sein, wenn das Buch zu Ende ist , weil ihr euch so in die Charaktere verliebt habt, so ging es mir jedenfalls.«
  11      0        – geschrieben von Chrissi die Büchereule
Kommentar vom 9. April 2018 um 20:37 Uhr (Schulnote 1):
» Meine Meinung
Wieder ist es Jo Berger gelungen eine sehr humorvolle Liebesgeschichte zu erschaffen, ihr bekannt flüssiger Schreibstil fesselt den Leser an ein gefühlvolles, mit Spannung gespicktem, Miteinander. Die Protagonisten sind einfach nur hinreisend. May ist eine tolle Mama, in sie konnte ich mich direkt hineinversetzen und seinen wir mal ehrlich, Männer in Röcken sind für uns nicht grade alltäglich und von daher eher suspekt. Und Emilio, Emilio ist einfach nur ein Traum, so ein Mann kann man sich nur wünschen. Für mich hat der Roman alles was man für ein paar schöne Stunden fernab vom Alltagsstress braucht, sie ist spannend, man kann lachen und vor allem hat sie sehr viel Gefühl.

Cover
Ich finde es sehr ansprechend, das Pärchen finde ich sehr passend, so kann man sich May und Emilio vorstellen. Großes Lob an den Designer.

Mein Fazit
Ihr sucht etwas mit Spannung, mit viel Gefühl und vor allem Liebe? Hier seid ihr richtig, greift zu und taucht in ein unvergessliches Abenteuer mit Happy End.«
  10      0        – geschrieben von Katrins Lesewelt
 
Kommentar vom 6. April 2018 um 22:17 Uhr:
» May geht in ihrer Rolle als Mama voll und ganz auf. Trotzdem lässt sie sich von ihrer Freundin Sarah zu einem Kurztrip zu den Highland Games überreden.
Kaum im Nobel-Hotel von Sarahs Freund angekommen, sieht May Emilio wieder.
Der Concierge, der sich um alle Gäste hervorragend kümmert, und der Mays Herz höher schlagen lässt.

May ist eine alleinerziehende Mama, die erst vor kurzem geschieden wurde.
Ihr Ex Dean hat ein Verhalten an den Tag gelegt, welches die May zur Trennung veranlasst hat.
Und auch wenn sie ihre ganze Liebe an ihre kleine Tochter weitergibt, so geht ihr der Hotel-Concierge Emilio nicht mehr aus dem Kopf, seit sie ihm vor einiger Zeit zum ersten Mal begegnet ist.
Nun steht ein Besuch in dem Hotel an, in dem er arbeitet, und er behandelt May genau wie jeden anderen Gast. Hat sie sich die Anziehung zwischen ihnen nur eingebildet?
Während der Highland Games begegnet sie ihm wieder, un er trägt passend zur Veranstaltung einen Schotten-Rock. Spätestens da ist es um ihre Beherschung geschehen, sehr zum Gefallen von Emilio.
Er ist einerseits kühl und distanziert, aber man spürt sein Interesse an May.
Am liebsten hätte ich ihn das ein oder andere Mal kräftig geschüttelt.
Aber schnell wird klar, er hat einen Grund, weshalb er May auf Abstand hält.

Ich habe schon einiges von der Autorin gelesen, und ihre Romane versprechen immer kurzweilige Unterhaltung. Die Liebe ist spürbar, und man sehnt ein Happy End herbei.
(Und dann bin ich dennoch traurig, sobald eine Geschichte zu Ende ist *g*)
Dieses Mal hat sich Jo Berger allerdings noch einiges mehr einfallen lassen als "nur" eine romantische Story. Spannend, und geradezu schockierende Dinge geschehen... Was genau Mays Leben neben der Liebe noch zusätzlich auf den Kopf stellt, verrate ich aber an dieser Stelle nicht ;-)

May und Emilios Perspektiven werden abwechselnd erzählt, wodurch man beide sehr gut kennen lernt und ihr Verhalten nachvollziehen kann.
May ist im Umgang mit ihrer Tochter einfach bezaubernd, und da ich selbst Mama bin, habe ich sie sofort in mein Herz geschlossen. Schon nach den ersten Sätzen hofft man, daß sie auch noch den richtigen Mann findet. Und was würde da besser passen, als ein Mann, der weiß, wie man Frauen verwöhnt ;-) Emilio mag es sich vielleicht nicht eingestehen, aber auch er braucht endlich wieder eine Frau an seiner Seite. Das Hin und Her zwischen den Beiden ist einfach wunderbar.
Ganz so wie man es von der Autorin gewohnt ist.

Für mich war "Spring Love Touch" genau das, was ich mir erhofft habe:
Ein Roman mit tollen Protagonisten und viel Gefühl.
Ich hätte am liebsten garnicht mehr aufgehört zu lesen, aber das Wort Ende kam dann leider doch irgendwann.

Meine Bewertung:
Auf jedem Fall 5 von 5 Sterne!!!«
  13      0        – geschrieben von Fairy-book
Kommentar vom 6. April 2018 um 11:01 Uhr (Schulnote 1):
» Meine Meinung:
Wundervoller Liebesroman. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er konnte mich sofort fesseln und in den Bann ziehen. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Jo Berger hat gekonnte mit den Emotionen der Leser gespielt. Ich wurde von Passagen der Story sehr berührt. Jo Berger schafft es den Leser gekonnt auf eine Gefühlsachterbahnfahrt mitzunehmen. Die Protagonisten gefallen mir sehr gut. Sie sind sehr sympathisch und haben alle ein kleines Geheimnis. Sehr spannend ist für mich May. Sie ist sehr kopflastig und überdenkt alles mehrfach. Sie lebt ihr Leben und hat Schwierigkeiten sich auf Neues einzulassen. Emilio ist sehr sympathisch. Er hat sozusagen zwei Gesichter. Einmal das des perfekten Concierge und sehr versteckt das, des Mannes der schon Einiges erlebt hat und niemand an sich herankommen lassen will. Jo Bergers Beschreibungen sind sehr detailiert und ich konnte mir sofort die Hintergründe und Örtlichkeiten vorstellen. Ich liebe die Beschreibungen der Highlands. Die Story ist sehr spannend und ich mag die Aktionen und Reaktionen von May und Emilio. Der Abschluss hat es wirklich in sich. Er ist sehr spannend und actionreich gestaltet.

Mein Fazit:
Toller Liebesroman mit Humor. Er konnte mich sofort in seinen Bann ziehen. Er hat mich zu Tränen gerührt und ebenso ein Lachen in mein Gesicht gezaubert. Ich konnte die Geschichte von May und Emilio einfach nicht zur Seite legen.«
  14      0        – geschrieben von thora01
 
Kommentar vom 4. April 2018 um 12:00 Uhr (Schulnote 1):
» Gwen ist alleinerziehende Mutter von einer kleinen Tochter und hat es nicht immer leicht gehabt.
Die Aussicht mal aus dem alltäglichen Trott zu entkommen nimmt sie gerne an und reist
zu ihrer Freundin nach Schottland.
Doch dort soll sie nicht nur Erholung erwarten ;-)
Emilio wirbelt ihr Leben ziemlich durcheinander...
Aber mehr verrate ich nicht...
Nur noch soviel, es wird magisch :-)

Jo Berger hat es mit diesem Buch geschafft mich gänzlich zu
verzaubern. Ich liebe ihren Schreibstil. Gefühlvoll, witzig, fröhlich aber auch manchmal ernst, je
nach Situation.
Ich freue mich immer über neuen Lesestoff aus ihrer Feder...

Eine ganz klare Leseempfehlung meinerseits :-)«
  9      0        – geschrieben von Lesesüchtig
Seite:  1 2 3 4
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz