Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.634 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Legolas572«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
HB-DOWNLOAD
 
Ein Sommer wie Limoneneis
Verfasser: Marie Matisek (9)
Verlag: Knaur (1238)
VÖ: 26. März 2018
Genre: Romantische Literatur (14469)
Seiten: 304
Themen: Anwälte (530), Italien (425), Jugendliebe (240), Scheidung (151), Sommer (435), Wiedersehen (926)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von drei Bloggern
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
1
12M
2
Leider existiert für »Ein Sommer wie Limoneneis« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Love and Order 1 - The One Best Man
Geschrieben von: Piper Rayne (5. November 2018)
100/100
[1 Blogger]
Wir. Für immer.
Geschrieben von: Emma Wagner (29. Juni 2017)
100/100
[10 Blogger]
Lesermeinungen (1)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 3. Mai 2018 um 18:57 Uhr:
» Der erfolgreiche Immobilienanwalt Marco ist ein klassischer Workaholic. Er hat nur den Beruf im Kopf, legt sein Smartphone nie weg, arbeitet eigentlich ständig und verfolgt strikt sein Ziel, Partner in der renommierten Kanzlei zu werden. Darüber vernachlässigt er seine Frau und seine beiden Kinder sehr.
Als er mal wieder eine Einladung mit seiner Frau nicht wahrnimmt, hinterlässt sie ihm einen Brief, fordert die Scheidung und verschwindet mit Freundinnen in den Urlaub.
Marco steht plötzlich mit den beiden Kindern alleine da und muss sich sowohl um die Kinder als auch um den Haushalt kümmern.
Natürlich kommt wieder eine Geschäftsreise dazwischen. Er beschließt, seine ältere Tochter mitzunehmen während der jüngere Sohn auf Klassenfahrt ist. Am Flughafen erleidet Marco einen Schwächeanfall. Ein Arzt diagnostiziert einen Burn Out und rät dringend zu Ruhe und Entspannung.
Er beschließt, endlich mal wieder in seine Heimat an die Amalfiküste zu fahren und seinen Vater zu besuchen. Seine Kinder sollen ihm eine Woche später folgen und dort Ferien machen.
Marcos Familie betreibt seit Generationen eine Limonen-Plantage in Amalfi, die Marco jedoch nie sonderlich interessiert hat. So ging er seinerzeit nach München, um dort zu studieren und blieb schließlich auch dort.
Vor Ort stellt Marco fest, dass sein Vater einen kleinen Unfall hatte und mit einem gebrochenen Bein im Bett liegt. Marco kümmert sich um die medizinische Versorgung seines Vaters und muss sich dann auch um die Limonenplantage kümmern, wovon er eigentlich gar nichts versteht. Aber da sind ja noch seine Freunde aus der Kindheit, Pippo und Lisabetta, und andere hilfsbereite Dorfbewohner, die ihm hilfreich zur Seite stehen.

Marie Matisek erzählt diese wunderschöne Geschichte sehr warmherzig und gefühlvoll. Marco sträubt sich innerlich immer gegen die Limonenplantage, muss sich aber doch damit auseinandersetzen. Ganz schnell ist er auch wieder in das Dorfleben integriert und es war so schön zu beobachten, wie er beginnt sich zu verändern. Burn Out und Smartphone werden nebensächlich und Marco kommt zur Ruhe, auch wenn er jetzt plötzlich neue Aufgaben hat.
Zwischendurch gibt es kleine Rückblicke in Marcos Kindheit in Amalfi und es wird klar, dass Marco im Grunde seines Herzens ein Familienmensch ist. Und so war ich richtig gerührt, wie er die Anwesenheit seiner Kinder genießt, mit ihnen Zeit verbringt und sich ihr Vertrauen wieder erarbeitet. Er beginnt langsam zu erkennen, dass es im Leben wichtigere Dinge gibt, als den perfekten Job, Wohlstand und ein Auto als Statussymbol.
Und so hat das Buch auch einen gewissen nachdenklichen Teil.

Marcos Geschichte ist ein absolutes Wohlfühlbuch mit einem ernsten Thema und viel italienischem Flair und Sommerfeeling.
Die Autorin beschreibt die herrliche Landschaft dort an der Küste sehr bildhaft, man hört förmlich das Meer rauschen und hat den Duft der Limonen in der Nase.
Es gibt Einblicke in das italienische Lebensgefühl inklusive italienischer Küche und der Leser lernt die netten Bewohner des kleinen Küstenorts kennen. Das alles erzeugt eine schöne sommerliche Stimmung, die mich verzaubert hat und genau das tun ließ, was auch Marco so dringend brauchte: Eine Auszeit nehmen und genießen!

Marie Matisek ist es wieder gelungen ein wunderbares, sommerliches Wohlfühlbuch vorzulegen, in dem sie neben einem ernsthaften Thema auch viel gute Laune, Humor und italienisches Lebensgefühl bietet. Schöne Lesestunden, die Lust auf italienisches Essen und einen Urlaub am Meer sind garantiert!


Fazit: 5 von 5 Sternen«
  13      0        – geschrieben von Fanti2412
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz