Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.280 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »isidore 531«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Daryl Simmons 8 - Mrs. Duracks Geheimnis
Verfasser: Alex Winter (9)
Verlag: Bookshouse (228)
VÖ: 22. März 2018
Genre: Kriminalroman (5652)
Seiten: 336
Themen: Anschläge (411), Brand (122), Einsiedler (32), Geheimnisse (3314), Holzfäller (10), Tasmanien (10)
Reihe: Daryl Simmons (8)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
1
Leider existiert für »Daryl Simmons 8 - Mrs. Duracks Geheimnis« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Daryl Simmons 6 - Späte Rache
Geschrieben von: Alex Winter (12. August 2015)
80/100
[1 Blogger]
Thekla, Hilde und Wally 6 - Mord mit Nusskrokant
Geschrieben von: Jutta Mehler (21. Februar 2019)
Sigi Siebert 3 - Gang zum Friedhof
Geschrieben von: Klaus Heimann (17. November 2017)
100/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 26. August 2018 um 10:50 Uhr (Schulnote 1):
» Beinahe wäre John nach dem letzten Fall von Detective Constable Scanlan eingebuchtet worden, aber es gab Freunde, die ihn befreit haben. Um Sally Storer nicht weiter den Nachforschungen von Scanlan auszusetzen, hat sich John nach Tasmanien abgesetzt. Er ist gerade erst angekommen, als er in einen Konflikt zwischen einer Gruppe Naturschützern und den Holzfällern einer Logging-Company gerät. Obwohl er der Polizei möglichst aus dem Weg gehen will, wird er doch in die Sache hineingezogen, denn sein erster Job ist es, der geheimnisvollen Mrs. Durack ihre Lebensmittel zu liefern. Während er noch zwischen den Fronten steht, kommt es zu Brandanschlägen und merkwürdigen Todesfällen. Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, nähert sich ein außer Kontrolle geratenes Buschfeuer immer mehr.
Wie schon bei den Bänden vorher wird man auch bei dieser Geschichte von Anfang an gepackt. Mir ist es nicht gelungen, das Buch aus der Hand zu legen, bis die letzte Seite gelesen war.
Nun durfte ich schon eine ganz Weile Daryl Simmons bei seinen Ermittlungen begleiten. Ich musste erleben, wie er bei einem Unfall das Gedächtnis verloren hat. Immer wieder war ich gespannt auf einen weiteren Band. Aber nun kündigt der Autor Alex Winter an, dass dies der vorläufig letzte Band der Reihe ist und ich hoffe, die Betonung liegt auf „vorläufig“.
An der Beschreibung der Landschaft von Tassie merkt man gleich, dass Alex Winter sich bestens auskennt. Die Vegetation ist üppig und vielfältig, aber leider wird auch Raubbau an dieser einmaligen Landschaft betrieben und dann sieht es streckenweise aus, als wäre man auf einem kahlen Planeten. Gegen die rücksichtslose Abholzung wollen die Naturschützer kämpfen. Es ist eine bunte Gruppe, die scheinbar neben dem Schutz der Wälder auch alle noch ihre eigenen Interessen verfolgen. Als es dann im Camp der Holzfäller einen Brandanschlag gibt, verhärten sich die Fronten. Keiner traut dem anderen. Auch die Einsiedlerin Mrs. Durack, die sich auf den Berg zurückgezogen hat und ihr kleine Refugium gegen jeden ungebetenen Gast mit dem Gewehr verteidigt, wirkt ziemlich verdächtig. Es sind böse Gerüchte über sie im Umlauf. Was hat sie zu verbergen?
Obwohl Tassie nicht Johns Welt ist, findet er sich verblüffend gut zurecht. Seine Amnesie hindert ihn nicht daran, seine Fähigkeiten zu nutzen. Immer häufiger hat er aber auch Flashbacks, die ihm Dinge aus seinem früheren Leben zeigen. Eigentlich hat John mit dem ganzen Konflikt nichts zu tun, aber seine angeborene Neugier und sein kriminalistisches Instinkt lassen es nicht zu, dass er die Sache einfach hinter sich lässt und sein Gespür im Umgang mit Menschen sorgt dafür, dass er sich sowohl im Camp der Naturschützer als auch bei den Holzfällern bewegen kann und auch Mrs. Durack kennenlernt. Während mir fast alle der Naturfreunde unsympathisch waren, mochte ich die undurchsichtige Mrs. Durack von Anfang an. Aber auch Eddy Reese war mir sympathisch.
Daryl Simmons ist Detective und vertritt das Gesetz, aber immer löst er seine Fälle mit einer eigenen Note, denn sein eigenes Verständnis für Gerechtigkeit spielt immer auch eine Rolle.
Diese Geschichte ist bedrohlich und spannend und das Ende außergewöhnlich. Viele Fragen sind inzwischen geklärt, aber es tut sich eine neue Frage auf: Welche Entscheidung wird Daryl treffen?
Da mich die Bücher um diesen außergewöhnlichen Ermittler immer begeistert habe, hoffe ich doch, dass Ungjeeburra ihm den richtigen Weg weist.«
  16      0        – geschrieben von buecherwurm1310
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz