Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.044 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Tatjana Graf«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Seelenfischer 3 - Die Akte Rosenthal 1
Verfasser: Hanni Münzer (13)
Verlag: Eigenverlag (20835) und Piper (2068)
VÖ: 30. August 2013
Genre: Thriller (7326)
Seiten: 401 (Kindle Edition), 400 (Taschenbuch-Version)
Themen: Geheimdienste (425), Nürnberg (86), Rom (200)
Reihe: Seelenfischer (4)
Charts: Einstieg am 17. September 2013
Höchste Platzierung (4) am 24. September 2013
Zuletzt dabei am 29. September 2013
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
11mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
2,50 (70%)
1
0%
2
50%
3
50%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
"Die Akte Rosenthal" ist der in zwei Bände aufgesplittete abschließende Teil von Hanni Münzers erstaunlich erfolgreicher "Seelenfischer"-Trilogie um einen sensationellen Fund in einer alten Villa, den Mord am Bischof von Bamberg und zwielichtigen Machenschaften im Vatikan.
Lesermeinungen (3)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 7. Mai 2017 um 17:47 Uhr (Schulnote 2):
» Lukas von Stetten hat den Jesuitenorden verlassen und lebt mit seiner Familie in Nürnberg. Aber dann holt ihn die Vergangenheit wieder ein. Sein Sohn Matti wird entführt. Doch die Entführer wollen kein Lösegeld, sondern geheime Dokumente, die ihm Rabea kurz vor ihrem Tod überlassen hat. Aber Lukas hat diese Dokumente nicht mehr. Wie kann er seinen Sohn nun aus den Händen der Entführer retten? Wieder einmal ist Lukas auf der Jagd und es ist ein Wettlauf gegen die Zeit.
Dieses Buch schließt an „Die Seelenfischer“ an. Auch wenn es nicht unbedingt erforderlich ist, den Vorgängerband zu kennen, denke ich doch, dass es sinnvoll ist, alle Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen.
Das Buch besticht durch seinen tollen Schreibstil, der sich leicht und flüssig liest. Es geht wieder spannend und actionreich weiter. Auch die Charaktere sind gut und authentisch beschrieben. Lucie, Lukas und Rabea haben wir ja bereits schätzen gelernt. Aber mir fehlte dieses Mal das Zusammenspiel der drei, welches mir gut gefallen hatte. Auch der sympathische Jules ist wieder an Lukas Seite.
Lukas ist in einer verzweifelten Situation und bald weiß er nicht mehr, wem er trauen kann. Selbst seine Frau scheint ein falsches Spiel zu spielen. Die Akte, die ihm gestohlen wurde, enthält solch brisantes Material, dass sich sogar die amerikanische Regierung dadurch bedroht fühlt. Aber auch die Interessen eines Wirtschaftssyndikates sind in Gefahr. Es sind also verschiedene Interessengruppen, die hinter ihm her sind.
Manchmal erscheint das Ganze etwas konstruiert, denn auch Rabea taucht wieder auf, die doch angeblich tot war. Die Kirche spielt zwar auch in diesem Teil wieder eine Rolle, aber nicht mehr so wie im vorigen Band.
Es geht wieder wendungsreich und spannend zu und weckt das Interesse für die Fortsetzung.«
  11      0        – geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar vom 7. Oktober 2014 um 14:29 Uhr (Schulnote 3):
» Hanni Münzer gehört zu den besonders erfolgreichen Eigenverlags-Autorinnen drüben bei Amazon und tatsächlich unterscheidet sie sich stark von den meisten anderen Vertreterinnen ihrer Art. Es gibt ja fast ausschließlich Schreiberinnen von seichten Liebesromanen und Schreiber von Trashthrillern. Hanni Münzer macht sich da schon viel mehr Gedanken über Hintergründe und eine komplexe Geschichte. "Honigtot" ist großartig. Der dritte Seelenfischer-Roman ist nun allerdings nichtso ganz auf dem Niveau, das man von ihr kennt. Ordentlich ist er allemal, aber hastiger als sonst, temporeicher, als wäre der Autorin die Zeit davongelaufen und sie hat noch schnell versucht, möglichst viel Inhalt unterzubringen. Trotzdem tut es der Qualität der Trilogie, die nun doch keine Trilogie wird wie anfangs angedacht, sondern eine Tetralogie, kaum einen Abbruch.«
  0      0        – geschrieben von Unai
Kommentar vom 12. Juli 2014 um 12:09 Uhr:
» Was soll man sagen? Hanni Münzer schreibt einfach auf beeindruckend gute Weise, und sie hält die Spannung immer auf einem top Level. Habe alle Bücher von ihr gekauft und werde das auch weiter tun.«
  0      0        – geschrieben von Eugenie Müller
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz