Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.292 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »fia89«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
Fa(t)shionista
Verfasser: Magda Albrecht (1)
Verlag: Ullstein (1024)
VÖ: 2. Januar 2018
Genre: Ratgeber (2200)
Seiten: 336
Themen: Diskriminierung (11), Glück (346), Mode (70), Selbstbewusstsein (55), Stolz (21), Übergewicht (100), Vorurteile (80), Zufriedenheit (28)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Fa(t)shionista« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 4. März 2018 um 19:36 Uhr (Schulnote 1):
» Dieses Buch ist definitiv nicht nur an Menschen mit Gewichtsproblemen gerichtet. Es ist weder Diätratgeber, noch Psychobuch oder gar Bewegungsanleitung. Es ist meist in einem leichten Plauderton geschrieben und vermittelt neben eigenem Erleben und einem kurzen Überblick über die Geschichte der Figurtrends eine Menge an Informationen, die den Eindruck gründlicher Recherche vermitteln und mit etlichen links und Quellenangaben den Buchinhalt gut abrunden.
Obwohl nicht alles Gelesene neu für mich war, hauten mich die Schilderung der vielen Demütigungen, denen Betroffene fast immer und überall ausgesetzt sind, die Vorurteile, mit denen man ihnen begegnet, um. "Dick", "fett" oder "übergewichtig" sind heutzutage doch keine beschreibenden Adjektive wie "groß", "brünett" oder "grünäugig", sondern Be- bzw. Abwertungen, Be- und Verurteilungen. Zunehmend stehen sie als Synonym für "träge", "willensschwach", "gefräßig" oder gar "asozial".
Verzichtbar hingegen erschienen mit etliche Wiederholungen, beispielsweise zu politischen Einstellungen oder geschlechtlicher Orientierung der Autorin, die vielen Anglizismen.
Dieses Buch sollte an Schulen gelesen werden, auf jeden Fall jedoch Pflichtlektüre für Angehörige medizinischer und erzieherischer Berufe sein!«
  11      0        – geschrieben von victory
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz