Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.566 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Harry Steinke«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Seelenfischer 1 - Die Seelenfischer
Verfasser: Hanni Münzer (12)
Verlag: Eigenverlag (19911) und Piper (2011)
VÖ: 27. Januar 2013
Genre: Thriller (7125)
Seiten: 432 (Taschenbuch-Version), 374 (Taschenbuch-Version Nr. 2), 448 (Kindle-Version)
Themen: Bruderschaft (165), Flucht (1874), Jagd (439), Jesuiten (5), Vatikan (100), Verschwörungstheorien (73)
Reihe: Seelenfischer (4)
Charts: Einstieg am 24. Februar 2013
Höchste Platzierung (6) am 26. Februar 2013
Zuletzt dabei am 4. März 2013
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
6mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
50%
2
0%
3
50%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
"Die Seelenfischer" ist der erste Band von Hanni Münzers erstaunlich erfolgreicher "Seelenfischer"-Trilogie um einen sensationellen Fund in einer alten Villa, den Mord am Bischof von Bamberg und zwielichtigen Machenschaften im Vatikan.
Lesermeinungen (6)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 6. Mai 2017 um 13:29 Uhr (Schulnote 3):
» Der Bischof von Bamberg reist kurz nach einem sensationellen Fund, der bei Renovierungsarbeiten auftaucht, nach Rom und kaum ist er wieder zurück, wird er ermordet. Einige Monate später erhält der junge Jesuit Lukas von Stetten, Neffe des Bischofs, vom Generaloberen des Ordens einen Geheimauftrag. Er soll etwas aus einem Schließfach holen. Doch sein Auftraggeber wurde ebenfalls ermordet und Lucas ist tatverdächtig. Aber Hilfe erhält er von seiner Jugendfreundin Rabea Rosenthal. Er flieht mit der Journalistin. Doch nicht nur die Polizei ist hinter ihnen her, auch ein Mörder hat es auf sie abgesehen.
Der Schreibstil von Hanni Münzer liest sich leicht und flüssig. Dieser Thriller ist komplex und manchmal actionreich, dennoch fehlte mir ein wenig der Thrill. Aber trotzdem ist die Geschichte spannend und unterhaltsam.
Die Charaktere sind gut und authentisch dargestellt. Lukas und Lucie sind Zwilling und schon seit ihrer Kindheit mir Rabea befreundet. Daher kennen sie sich bestens und können sich stets aufeinander verlassen. Sie sind sympathisch, haben aber durchaus auch Ecken und Kanten. Auch gehen sie die Sache mit sehr unterschiedlichen Blickwinkeln an. Rabea ist intelligent und geht es recht logisch an. Dagegen baut Lukas auf seinen Glauben und Lucie handelt intuitiv.
Der Autorin gelingt es gut, die Historie der Kirche mit diesem Kriminalfall zu verknüpfen, dazu kommen noch diverse Verschwörungstheorien. Wenn es um die historischen Fakten ging, wurde es mir manches Mal zu lang. Doch dann kam auch immer wieder Spannung auf. Es gab Wendungen, die dafür sorgten, dass das Ende nicht vorherzusehen ist. Aber auch „Kommissar Zufall“ hat manchmal seine Hand im Spiel. Einiges blieb ungeklärt und macht neugierig auf den nächsten Band.
Ein Buch, das mich trotz kleiner Schwächen gut unterhalten hat.«
  8      1        – geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar vom 23. Juni 2015 um 22:50 Uhr (Schulnote 1):
» Bei manchen Büchern will man kaum glauben, dass sie komplett im Selbstverlag erschienen sind. An "Seelenfischer" ist einfach alles stimmig, und ganz egal, ob das Thema schon häufig in Büchern abgehandelt wurde oder nicht, hat Hanni Münzer hier ein Buch geschrieben, das einfach richtig packt und bei dem man unbedingt direkt mit dem zweiten Teil weiterlesen will, wenn man erst einmal am Ende angelangt ist. Richtig große Klasse.«
  4      1        – geschrieben von terradua
Kommentar vom 27. Juli 2014 um 11:40 Uhr:
» Insgesamt ist die ganze Thematik rund um Verschwörungen und den Vatikan schon sehr oft in den letzten Jahren in Büchern umgesetzt worden. Trotzdem ist sie noch frisch genug, um nicht zu langweilen, so ging es mir mit dem Buch auch. Insgesamt ist es zwar relativ vorhersehbar und klischee-belastet, aber handwerklich doch gut genug, um eine Weile schön unterhalten zu werden.«
  0      0        – geschrieben von toni62
Kommentar vom 10. Januar 2014 um 15:41 Uhr:
» "Die Seelenfischer" ist ein gut recherchierter, vielschichtiger und spannender Roman, von dem man kaum mehr wegkommt, wenn man einmal mit dem Lesen angefangen hat. Und trotz des geschichtlichen Hintergrundes zu dem die Story passen musste, wirkt es wie aus einem Guss und glaubwürdig.«
  0      0        – geschrieben von Alfahibi
Kommentar vom 1. Juni 2013 um 19:52 Uhr:
» Nicht mein Fall. Was mir schon allein missfällt: man erkennt Gut und Böse direkt am Aussehen. Jeder der böse ist, der ist hässlich und fett, jeder der gut ist, ist schön und makellos. Und reich. Ansonsten liest sich das Buch wie ein Medley aus vielen Romanen zu ähnlichen Themen, davon gab es in den letzten zehn Jahren ja auch eine ganze Menge.«
  0      0        – geschrieben von LibertaS
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz