Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.301 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »alice 53«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Mein Bad Boss und ich (und Philipp)
Verfasser: Vanessa Mansini (23)
Verlag: Eigenverlag (17459)
VÖ: 19. Februar 2018
Genre: Romantische Literatur (21200)
Seiten: 205 (Kindle Edition), 206 (Taschenbuch-Version)
Themen: Bad Boys (466), Chef (598), Dreiecksbeziehungen (270), Recherchen (40), Schriftsteller (1166)
Charts: Einstieg am 5. März 2018
Höchste Platzierung (9) am 6. März 2018
Zuletzt dabei am 6. März 2018
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
2mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Mein Bad Boss und ich (und Philipp)« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 22. Februar 2018 um 7:17 Uhr (Schulnote 1):
» Das Cover finde ich genial und sehr passend zu der Story von Vanessa Mansini, die wie ich finde eine sehr gelungenen Parodie auf Shades of Grey ist und die mir unheimlich gut gefallen hat. Der Roman ist sehr gut und gibt viel Wahrheit wieder. Dieser Hype um Millionäre ist schon krass. Da ist dieses Buch sehr erfrischend, da es amüsant, spanend und sehr unterhaltsam ist.
Sarah hat mir sofort gefallen. Ihre naive auch etwas tollpatschige Art ist super. Sie ist schlau und hat das Herz am rechten Fleck. Philipp ist auch toll, wobei mir seine Lüge nicht so passt, aber dadurch bekommt das ganze seine Würze. Seinen Kampf als Autor ums Überleben ist sehr realistisch. Mr. K hmmm, der ist schwierig. Aber er ist eigentlich nur ein arroganter Arsch. Sorry! Sarah ist einfach durch die Bücher voreingenommen und glorifiziert ihn dadurch.
Ja es werden einige sexuelle Themen angesprochen, aber ich finde sie sie nicht zu viel. Den Schluss fand ich genial, aber auch etwas gemein. Erst anheizen und dann Schluss machen. Tztztz ;)
Der Schreibstil der Autorin ist wie immer modern und sehr schön zu lesen. Man kann sich in die Handlung fallen lassen.

Fazit:
Vanessa Mansini ist hier wieder ein Meisterstück gelungen. Ich wurde sehr gut unterhalten und hätte ewig weiter lesen können. Die Zeit ist wie im Flug vergangen.«
  13      0        – geschrieben von Das Lesesofa
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz