Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
39.780 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »thoridyss0191«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
HB-DOWNLOAD
 
Berühre mich. Nicht. 2 - Verliere mich. Nicht.
Verfasser: Laura Kneidl (8)
Verlag: LYX (898)
VÖ: 26. Januar 2018
Genre: Jugendliteratur (4523) und Romantische Literatur (12864)
Seiten: 480 (Broschierte Version), 481 (Kindle Edition)
Themen: Vergessen (42), Wiedersehen (813), Zweite Chance (220)
Reihe: Berühre mich. Nicht. (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
87 / 100
auf Basis von 15 Bloggern
100
47%
80
33%
60
20%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
2
3M
5
6M
9
12M
0
26mal in den Tagescharts platziert
Leider existiert für »Berühre mich. Nicht. 2 - Verliere mich. Nicht.« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Herz aus Schatten
Geschrieben von: Laura Kneidl (21. März 2018)
95/100
[2 Blogger]
Der Mann, der nicht mitspielt
Geschrieben von: Christof Weigold (15. Februar 2018)
Weiße Orchideen
Geschrieben von: Ela Fier (17. Dezember 2017)
100/100
[2 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (16)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 24. Februar 2018 um 15:35 Uhr (Schulnote 2):
» Nachdem ich den ersten Teil beendet hatte, wartete ich sehnsüchtig auf das Erscheinen dieses Buches. Und es schien sich endlos hinzuziehen, obwohl nicht so viele Monate dazwischen lagen, allerdings war ich mehr als glücklich endlich "Verliere mich. Nicht" in den Händen halten zu können. Nun würde mich nichts mehr davon abbringen zu erfahren, wie es mit Sage und Luca weitergehen würde. Wie auch schon beim Vorgänger, war der Schreibstil wunderbar mitreißend, so dass ich auch hier innerhalb von 48 Stunden dieses Schätzchen verschlungen hatte. Und natürlich ist man dann noch trauriger, dass es dann schon vorbei ist. Aber nun zu meinen Eindrücken.
Wenn ich ehrlich sein soll, fand ich diesen Roman nicht so überzeugend wie den ersten Band. Woran das genau lag, kann ich gar nicht sagen. Wir erleben die Handlung wieder aus der Sicht von Sage und sie scheint verändert. Sie ist stärker und arbeitet daran ihre Ängste abzubauen. Aber gab es im ersten Band noch recht viele Panikattacken und Schrecksituationen, so habe ich diese hier vermisst. Ich meine es freut mich natürlich für Sage, dass sie alles soweit verarbeitet hat und jetzt stärker ist und nur noch selten Situationen entstehen, die sie an ihre Grenzen bringen. Es fühlte sich jedoch für mich unnatürlich an, von 100 auf gefühlte 5 Situationen erschien mir eine extreme Veränderung. Auch Allan gerät in den Hintergrund auch wenn er hier und da noch auftaucht und auch eine tragende Rolle spielt durch seine Drohung, die ja bekanntlich zur Trennung beitrug Man könnte also sagen es dreht sich in diesem Roman direkt um Sage und Luca und ihre Gefühle füreinander. Daher wirkte es auf mich teilweise auch wie jede andere New Adult Geschichte und stellenweise fand ich Sage darin auch anstrengend. Sie will sich fernhalten, dann fühlt sie sich hingezogen, eifersüchtig und zickig und überhaupt wird sie dadurch leicht unsympathisch. Allerdings mag ich Luca als Charakter sehr und ich habe mich wirklich über dieses Wiederlesen gefreut. Auch wenn die Zeit mit ihm mal wieder viel zu kurz war.
Dieser Teil ließ mich an mancher Stelle zweifeln und manches erschien mir nicht so passend, aber es war trotzdem wieder ein einziger Sog und ich konnte dieses Buch nicht zu Seite legen. Ich richtig traurig, dass es nun vorbei ist. Aber ich werde die Augen offen halten und andere Romane der Autorin lesen, denn ihren Schreibstil finde ich einfach grandios und ich kann nicht genug davon bekommen. Hoffentlich erscheint bald wieder ein Roman in diesem Genre von Laura Kneidl. Ich würde mich sehr freuen.«
  16      0        – geschrieben von Nici´s Buchecke
 
Kommentar vom 5. Februar 2018 um 20:35 Uhr:
» In einem Rutsch habe ich gestern auch Teil 2 der Geschichte um Sage und Luca ausgelesen. Die Handlung setzt sich nahtlos nach dem Ende von Teil 1 fort.

Auch hier ist die Handlung sehr emotional, dramatisch und mitreißend. Nachdem Sage mit Luca Schluss gemacht hat, kann er sie doch überreden, wieder in die Wohnung einzuziehen. Und dann wurde es leider ein klein wenig langatmig, denn für lange Zeit kann sich Sage noch immer nicht überwinden, Luca zu erzählen, was ihr passiert war und ihm die Gründe zu nennen, warum sie die Beziehung zu ihm abgebrochen hatte. Andererseits erlebt man als Leser jedoch mit, dass sie in der Vergangenheitsbewältigung Fortschritte macht, und jeder kleine Vorwärtsschritt von ihr hat mich für Sage gefreut. Auch hier gab es jedoch im Verhalten von Sage die eine oder andere Szene, die ich nicht ganz nachvollziehen konnte, weil es nicht nur um sie, sondern auch noch jemand anderen ging, der gefährdet war.

Trotzdem die Handlung teilweise sehr ruhig verläuft und eher von Wiederholungen von Sages´ Gedanken und Gefühlen geprägt ist, fesselt die Autorin auch hier wieder mit einem Schreibstil, der emotional, teils dramatisch und spannend erzählt. Die Nebencharaktere treten ein wenig in den Hintergrund, was für die Entwicklung von Sages´ und Lucas Beziehung gut war, ich aber trotzdem schade fand, denn am Ende hätte ich es schön gefunden, auch von ihnen zu erfahren, wie es ihnen weiter erging.

Die Handlung spitzt sich am Ende zu einem dramatischen Höhepunkt zu, der mir sehr gut gefallen hat, und endet mit einem Epilog, den ich einfach wunderbar fand.

Fazit: "Verliere mich.Nicht" ist der zweite Teil und Abschluss einer Liebesgeschichte, die viel mehr ist als das - es ist eine Geschichte über Vergangenheitsbewältigung, Freundschaft, und des zu-sich-selbst-Findens, die mich mit lebensecht ausgearbeiteten Charakteren und einer fesselnden Handlung für sich eingenommen hat. Trotz einiger kleiner Mängel vergebe ich auch hier eine klare Leseempfehlung und kann das Buch allen ans Herz legen, die emotionale Geschichten lieben - sie werden nicht enttäuscht werden.

Ich bedanke mich bei NetGalley und digitalLYX für das Leseexemplar, meine Meinung blieb davon jedoch unbeeinflusst.«
  7      0        – geschrieben von bine174
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz