Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.521 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »baldmar26«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Ein MORDs-Team 19 - Der Preis der Macht
Verfasser: Andreas Suchanek (86)
Verlag: Greenlight Press (141)
VÖ: 9. Januar 2018
Genre: Jugendliteratur (5012) und Kriminalroman (5190)
Seiten: 110
Themen: Baustellen (12), Bürgermeister (51), Grafen (145), Macht (153), Wahlen (40)
Reihe: Ein MORDs-Team (21)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
1
Leider existiert für »Ein MORDs-Team 19 - Der Preis der Macht« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (4)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 14. Februar 2018 um 15:27 Uhr (Schulnote 1):
» Kann es in Barrington Cove einmal ruhig zugehen? Nein, denn nun steht die Bürgermeisterwahl bevor und es gibt einen Anschlag auf eine der Kandidatinnen. Alice profitiert bei der Wahl dadurch, aber wird sie das Amt überhaupt antreten können? Mason ist in allergrößter Gefahr, doch endlich hat der Sender einen Sinn. Olivia und Shannon müssen sich mit dem Grafen herumschlagen und Randy hat mal wieder eine entscheidende Idee.
Es wird nicht langweilig in Barrington Cove, denn kaum hat sich etwas geklärt, gibt es neue Schwierigkeiten. Es geht rasant und actionreich zu. Man will unbedingt wissen, wie es weitergeht und kann das Bucheinfach nicht aus der Hand legen.
Nun ist heraus, wer hinter dem „Graf“ steckt und zur Verblüffung war es nicht nur eine Person. Doch damit sind nicht alle Rätsel gelöst.
Mason kümmert sich liebevoll um Danielle, die Einiges wegzustecken hat, aber bevor die beiden sich richtig nahekommen, gibt es eine Störung.
Jede Folge dieses sehr spannenden Fortsetzungsromans fesselt und macht neugierig auf die nächste Folge und es dauert jedes Mal viel zu lange, bis es weitergeht.
Ich bin sehr gespannt, was demnächst auf Mason, Olivia, Randy und Danielle zukommt.
Empfehlenswert!!!«
  8      0        – geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar vom 6. Februar 2018 um 17:49 Uhr (Schulnote 1):
» rasant, spannend und überraschend

Der Graf ist enttarnt, endlich… Doch noch immer kann das MORDs-Team nicht aufatmen, es stehen ihnen noch einige Abendteuer bevor… mehr kann und will ich nicht verraten.

"Der Preis der Macht" von Andreas Suchanek ist nun schon der 19. Band der Reihe und bis jetzt für mich der absolut Beste!!!! Die Geschichte geht nahtlos weiter… auch wenn ich nun weiß, wer der Graf ist, hat das Buch die Spannung nicht verloren, nein, denn der Autor baut eine Wendung oder Überraschung ein und schon ist die Neugierde wieder da und das Ende ist ungewiss. Also das mit dem Unvorhergesehenen hat der Autor richtig gut drauf, ich als Leser kann absolut nicht abschätzen, wohin die Reise geht und wer noch alles in die Geschichte um Corey involviert ist.

In diesem Band sind etliche Fragen beantwortet worden, aber viele neue auch hinzugekommen. Und dann ja auch die Hauptfrage, wer hat Corey Parker umgebracht.

Wieder habe ich das Buch in einem Rutsch durchgesuchtet…
Die Geschichte hat alles, was ich liebe: Spannung, tolle Wendungen, sympathische Charaktere und auch der Humor kommt nicht zu kurz.
Diese Reihe kann ich nur jedem empfehlen!!! 5 Sterne«
  15      0        – geschrieben von janaka
 
Kommentar vom 22. Januar 2018 um 12:34 Uhr (Schulnote 1):
» Der neunzehnte Band der Ein Mords-Team Reihe des Autors Andreas Suchanek trägt den Titel Der Preis der Macht und für einige Protagonisten ist Zahltag. Endlich erfahre ich wer den Schuss, mit dem Band achtzehn endete, getroffen hat. Der Wahltag bricht an und es kommt zu Begegnungen die nicht alle überleben.

Dem Autor gelingt es auch in diesem Band die Spannungsbögen gut zu halten und den Leser von einer Szene zur nächsten zu tragen. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und gut lesbar und dank dem Rückblick am Anfang des Bandes komme ich wieder gut in die Geschichte hinein. Die Beziehungen der Charaktere untereinander vertiefen sich zum Teil und die Entwicklung einiger Protagonisten gefällt mir gut. Insgesamt wieder lesenswert und spannend.«
  7      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 21. Januar 2018 um 19:43 Uhr (Schulnote 1):
» Die Dynastie der Grafen

Klappentext:
Die Wahllokale öffnen, doch die Zukunft für Mason, Olivia, Randy, Danielle, Alice, Martha, Cary und Shannon ist ungewisser denn je.
Im Refugium des Grafen liegt jemand sterbend am Boden, im Krankenhaus kämpfen die Ärzte um das Leben einer Bürgermeisterkandidatin, und auf der Baustelle kommt es zum großen Kampf gegen das Chamäleon.
Eines scheint gewiss: Dieser Wahltag wird alles verändern.

Rezension:
Die Situation ist nach wie vor vertrackt. Olivia hat den Grafen – oder besser gesagt die ganze Grafen-Dynastie – enttarnt und steht der versammelten kriminellen Energie gegenüber, Mason bekommt gerade ‚Betonschuhe‘ angepasst. Für beide dürfte es nicht leicht werden, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Und dabei sind sie nicht die einzigen, deren Leben in akuter Gefahr ist! Es erscheint fraglich, ob wirklich alle überleben werden, denn der Graf hat bestimmt noch ein paar Trümpfe in der Hinterhand.
Als geübter Leser der „Ein MORDs-Team“-Reihe geht man natürlich relativ optimistisch in den neuen Band, denn ein Überleben der 4 Hauptprotagonisten Mason, Olivia, Randy und Danielle erscheint zumindest wahrscheinlich. Bei den anderen Todeskandidaten muss man sich als erfahrener Andreas-Suchanek-Leser schon erheblich mehr Sorgen machen. Zumindest muss sich niemand sorgen, der Autor könnte den Spannungsbogen ausnahmsweise durchhängen lassen. Aber wer von den bereits erwähnten ‚erfahrenen Andreas-Suchanek-Lesern‘ käme überhaupt auf eine solche Idee? Und da sich der Autor auch bei seinem bewährten Stil keinen Durchhänger leistet, kann man als Leser und Rezensent der Reihe nur anhaltendes Suchtpotential bescheinigen.

Fazit:
Zeit zum Durchatmen? Die gibt es bei dieser Reihe natürlich nicht!

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.«
  8      0        – geschrieben von Frank1
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz