Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.069 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Sabine2018«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Schwarzer Abgrund
Verfasser: Patricia Walter (3)
Verlag: Digital Publishers (66)
VÖ: 8. Januar 2018
Genre: Thriller (4775)
Seiten: 276 (Kindle Edition), 316 (Taschenbuch-Version)
Themen: Brücken (10), Mord (3923), Wälder (445)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
1
12M
0
Leider existiert für »Schwarzer Abgrund« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Kalte Erinnerung
Geschrieben von: Patricia Walter (31. Oktober 2016)
100/100
[2 Blogger]
Dunkle Vergangenheit
Geschrieben von: Patricia Walter (1. November 2017)
100/100
[1 Blogger]
Mafia Sisters 1 - Love in the dark
Geschrieben von: Monica Bellini (10. Januar 2018)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 4. Februar 2018 um 16:03 Uhr (Schulnote 2):
» gruseliges Wochenende

Eigentlich wollte die 17-jährige Lara nur ein schönes Wochenende mit ihrem Bruder und 3 Freunden auf einer einsamen Berghütte verbringen. Aufgrund eines Erdrutsches müssen sie einen anderen Weg nehmen und verlaufen sich prompt. Am Abend gibt es schon den ersten Streit zwischen den jungen Leuten und am nächsten Morgen wird einer ermordet aufgefunden. Geschockt beschließen sie sich auf den Rückweg zu machen, doch dann müssen sie feststellen, dass die einzige Hängebrücke, die zurück ins Tal führt, eingestürzt ist. Schnell wird ihnen klar: Jemand hat es auf sie abgesehen.

Mir hat das Buch gut gefallen. Es war spannend und flüssig geschrieben. Habe lange mitgerätselt wer denn nun der Mörder ist. Ist es ein Bekannter oder ist sogar der Mörder unter ihnen? Ich fand die Vorstellung, dass sie sich im Wald verlaufen haben und ein Mörder hinter ihnen her ist, sehr sehr gruselig. Habe mit ihnen mitgefiebert und gebangt ob sie es schaffen werden, lebend ins Tal zu kommen oder ob noch einer sterben wird. Vor allem habe ich mich gefragt warum es einer auf sie abgesehen hat. 4 von 5 *.«
  7      0        – geschrieben von dru07
Kommentar vom 19. Januar 2018 um 22:39 Uhr (Schulnote 1):
» Wenn der Hass zum Alptraum wird

"Alles, was der Geist eines, der sehr starken Hass empfindet, diktiert, hat die Wirkung, zu schaden und zu zerstören." (Agrippa von Nettesheim)
Die 17-jährige Lara möchte mit ihrem Bruder Florian, ihrer Freundin Pia und ihrem Freund Robert auf der einsamen Berghütte von Pia´s Onkel eine Woche unbeschwerten Urlaub machen. Am Bahnhof ist sie erstaunt, als Robert dann ausgerechnet mit dem Neuling und Außenseiter Dominik auftaucht. Kurzerhand nehmen sie ihn dann aber doch mit, auch wenn Lara nicht gerade begeistert ist. Auf dem Weg zu Hütte müssen sie einen anderen Aufstieg nehmen und dabei verlaufen sie sich im Wald. Notgedrungen müssen sie im Wald übernachten, wo es zu einem Streit mit dem betrunkenen Robert kommt. Am nächsten Morgen finden sie dann Robert ermordet in seinem Schlafsack vor. Von diesem Schock sind alle so mitgenommen, das sie nur noch zurückwollen. Als sie dabei die Brücke überqueren wollen, stürzt diese ein und sie können sich gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Doch nun sind sie völlig von der Außenwelt abgeschnitten. Hat es jemand im Hinterhalt auf sie abgesehen? Ist der Mörder etwa einer von ihnen oder werden sie verfolgt?

Meine Meinung:
Bisher kannte die Autorin schon von ihrem Roman "Dunkle Vergangenheit", der mir gut gefallen hat. Als ich die Kurzinfo zu diesem Buch las, wurde ich neugierig und Patricia Walter enttäuscht mich nicht. Dieser Thriller für Jugendliche besticht durch seinen sehr guten, einfachen und flüssigen Schreibstil, der mich sofort in den Bann gezogen hat. Spätestens mit dem Auffinden des Toten nimmt die Spannung kontinuierlich immer mehr zu, so das mich das Buch immer mehr fesselte. Da dieser Thriller relativ kurz gehalten ist, kann man keine extremen Tiefgänge der Charaktere erwarten, trotzdem hat es diese sowie wie auch emotionale Szenen. Ich konnte mich auch durchaus in die Ängste der Protagonisten hineinversetzen und mit ihnen mitfiebern. Was den Täter anbelangt blieb ich bis zum Ende im Ungewissen, auch wenn ich einige Vermutungen hatte. Für mich waren die Charaktere stimmig, wirklich gut durchdacht und konnten mich absolut überzeugen. Das ansprechende Cover passt wunderbar zum Inhalt des Buches und hat mich ebenfalls wie der Klapptext neugierig gemacht. Für mich hatte dieser Thriller alles was er haben muss, viel Spannung, einen interessanten Plot und Gänsehautmomente wo ich als Leser bis zum Äußersten gefesselt werde. Dieses Jugendbuch konnte mich mehr als überzeugen und bekommt deshalb 5 von 5 Sterne.«
  14      0        – geschrieben von claudi-1963
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz