Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
39.154 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Marie626«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HARDCOVER
 
Herr Jakob träumt
Verfasser: A.S. Dowidat (1)
Verlag: Books on Demand (1230)
VÖ: 27. November 2017
Genre: Gegenwartsliteratur (2020)
Seiten: 180
Link: Webseite zum Buch
Themen: Schlaf (92), Träume (474), Winterschlaf (1)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Teilen:
 
BLOGGERNOTE DES BUCHES
80 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
0%
80
100%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
1
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
»Sie sind also tot?«, fragte Herr Jakob.
»Jaja«, erwiderte Frau Wanke und drängte Herrn Jakob sanft, aber bestimmt zur Seite. Es hatte angefangen zu regnen und sie hatte keinen Schirm dabei, Herr Jakob mutmaßte, dass vielleicht auch Tote nicht nass werden wollten.
»Entschuldigung«, sagte er, »kommen Sie doch erst einmal herein.« Im Hausflur nahm er ihr den Mantel ab und hängte ihn an die Garderobe.

- Über die Entdeckung des Winterschlafs und das Anhalten der Zeit -

Hin und wieder gelingen Herrn Jakob kleine Fluchten aus seinem Leben als Bibliothekar und Berufspendler. Doch die zunehmenden Anforderungen des Alltags und eine als bedrohlich empfundene Hektik wecken in ihm eine immer stärkere Sehnsucht nach Ruhe. Die Gespräche mit einem Huhn bringen ihn endgültig dazu, sich nicht länger gegen sein Bedürfnis zu wehren: Herr Jakob beschließt zu schlafen.
Traum und Wirklichkeit verschränken sich allmählich, und Herr Jakob muss sich fragen, ob seine Traumwelt weniger wahr ist als die sogenannte Realität. Sind Wachen und Schlafen nur zwei Bewusstseinszustände oder vielmehr zwei Welten, deren Wege auf wundersame Weise miteinander verbunden sind?
Nachdem er das Glück des Winterschlafs entdeckt hat, fühlt Herr Jakob sich auch im Wachzustand zu neuen Wahrnehmungen befähigt. Dann trifft er auf eine Gleichgesinnte, die allerdings noch Probleme mit dem Durchhalten längerer Schlafperioden hat.
Die Geschichte von einem Menschen, der sich auf eine außergewöhnliche Reise begibt und dabei einen erstaunlichen Ort entdeckt.

"Ein wunderbar leiser Roman über den Zauber des Staunens." (Leserstimme)
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Liebe, Lügen, lange Beine
Geschrieben von: Karin Lindberg (8. Januar 2018)
10, 9, 8 ... kleine Eulen
Geschrieben von: Georgiana Deutsch (9. Juni 2017)
Die internationale Bankenmafia
Geschrieben von: Frank Fabian (2. Januar 2018)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (1)     Leseprobe     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. Januar 2018 um 12:34 Uhr (Schulnote 2):
» "Herr Jakob träumt" - ein leises Buch, ein Buch, welches sich in die hektische Alltagszeit mogelt und auffordern möchte, inne zu halten, stehen zu bleiben.

Herr Jakob merkt, dass er seinem Alltag nicht mehr gerecht wird - so viele Dinge, die an ihm zerren und zurren und die Entscheidungen von ihm verlangen - bis ihm eines denkwürdigen Tages, eine Nuss direkt vom Baum ins Gesicht fällt - er hat sie fallen sehen und war nicht in der Lage auszuweichen. Ab dem Moment nimmt alles seinen Lauf uns sein Vorhaben nimmt immer mehr Konturen an.

Die Autorin A.S. Dowidat nimmt uns mit auf eine Reise, in dem sie Herrn Jakob ein Versuch unternehmen lässt, sich eine besondere Auszeit zu genehmigen. Wir werden Zeugen eines einzigartigen Projekt, das Projekt "Winterschlaf". Und es geht noch weiter - andere werden angesteckt - man vermutet eine Geheimzelle.... es wird richtig spannend, ob er er wohl der Urheber der ganzen Sache ist.

Ein Buch, welches einläd, sich selbst Gedanken über sein eigenes Leben zu machen - wo könnte ich meinen Alltag entschleunigen, wo zur Ruhe kommen und mich wieder auf Wesentliches zu besinnen.

Stellenweise hat mich das Buch an die Bilder des Surrealisten "Rene Magritte" erinnert - faszinierende Beschreibungen von Alltäglichkeiten, die einen in den Bann ziehen und die doch so fernab der Wirklichkeit scheinen.

Wann nehmen Sie ihr Projekt "Winterschlaf" in Angriff??!«
  9      0        – geschrieben von MissSophi
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Die auf der Webseite dargestellten Buchcover sind mit Amazon.de verlinkt, die Links enthalten einen Affiliate-Code.
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches