Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
39.619 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Lukas225«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Lisa Sanders 4 - Küstentod
Verfasser: Angelika Svensson (4)
Verlag: Knaur (1163)
VÖ: 1. Dezember 2017
Genre: Kriminalroman (4566)
Seiten: 400
Themen: Küste (59), Mordkommission (65), Ostsee (105), Rache (1185), Richter (45)
Reihe: Lisa Sanders (4)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Lisa Sanders 4 - Küstentod« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Lisa Sanders 1 - Kiellinie
Geschrieben von: Angelika Svensson (27. März 2014)
Lisa Sanders 3 - Wassersarg
Geschrieben von: Angelika Svensson (27. Februar 2017)
Lisa Sanders 2 - Kielgang
Geschrieben von: Angelika Svensson (24. April 2015)
weitere Empfehlungen anzeigen
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 16. April 2018 um 17:40 Uhr (Schulnote 1):
» spannender Fall, sympathische Ermittler aber auch eine übereifrige Polizistin

*Inhalt*
Warum mussten drei Kieler Richter sterben? Hat es mit deren milden Urteilen zu tun? Oder steckt etwas ganz anderes hinter den Morden? Dies müssen Kriminalhauptkommissarin Lisa Sanders und ihr Team der Kieler Polizei herausfinden.
Der Staatsanwalt Thomas von Fehrbach unterstützt das Team, ohne zu merken, dass er unter Beobachtung steht. Jegor Stepanow will Rache für seinen Bruder Lew, der im Gefängnis zu Tode kam. Und Fehrbach hat diesen dorthin gebracht.

*Meine Meinung*
"Küstentod" von Angelika Svensson ist bereits der vierte Fall mit Lisa Sanders und Thomas von Fehrbach. Schon allein das Cover ist ein richtiger Hingucker. Mir gefällt die dunkle Stimmung, es spiegelt die Atmosphäre in dem Buch wieder. Hinten am Horizont wird es wieder hell, auch in der Geschichte?
Der Prolog ist düster und spannend, der Schreibstil der Autorin fesselt mich von Anfang an und hält mich die ganze Zeit gefangen. Mit ihrer bildhaften Sprache erzeugt Angelika Svensson die dazugehörigen Bilder und lässt mich an den Ermittlungen teilhaben.
Auch kommt Stepanow immer wieder zu Wort und wir Leser sind mit seinen Aktionen auf dem Laufenden, im Gegensatz zu Thomas vom Fehrbach, der von alledem keine Ahnung hat.

Das Wiedersehen mit Lisa und Thomas hat mir gut gefallen, mir sind beide sehr sympathisch. Und immer wieder die Frage, wird aus diesen beiden nochmal ein Paar? Aber auch die anderen Charaktere sind gut ausgearbeitet und fügen sich in die Geschichte ein. Martina Falkner ist eine junge und engagierte Polizistin, die in ihrem Übereifer falsche Entscheidungen trifft. Hier hat die Autorin einen sehr interessanten Charakter erschaffen. Martina ist noch jung und sehr motiviert, möchte aber gerne bei den Ermittlungen zu den Morden helfen. Doch die Kripo kann solche unerfahrenen Leute bei so einem brisanten Fall nicht gebrauchen. Leider macht sich keiner die Mühe, es ihr genau zu erklären, so ermittelt sie auf eigene Faust und bringt sich und andere in Lebensgefahr. Diese Darstellung des Charakters mit all den Fehlern macht ihn so authentisch und menschlich.

Die Balance vom Privatleben der Charaktere und dem Kriminalfall ist ausgewogen. Mir gefällt es ausgesprochen gut, wenn man so nach und nach das Leben der Ermittler kennenlernt und es mit ihnen weiterführt.

Einziger Nachteil ist der riesige Cliffhanger am Ende des Buches, nun muss der Leser bis zum Frühjahr 2019 warten. (was mir echt schwerfällt)

*Fazit*
Diesen äußerst spannenden und fesselnden Krimi kann ich nur jedem empfehlen. Von mir gibt es 5 Sterne.«
  9      0        – geschrieben von janaka
 
Kommentar vom 23. März 2018 um 19:18 Uhr (Schulnote 2):
» sehr spannend

Lisa Sanders und ihre Kollegen von der Kieler Mordkommission haben einen neuen Fall. Drei Richter sind ermordet worden. Alle drei standen öfters in der Kritik, da sie wegen ihrer milden Urteile bekannt waren. Lisa findet bei Recherchen heraus, dass alle drei eine private Gemeinsamkeit haben.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist super leicht und flüssig zu lesen und sehr spannend. Am Anfang habe ich mich schwer getan in das Buch zu finden, da es sehr viele Namen waren und ich die Vorbände nicht kannte. Hatte aber dann doch schnell einen Überblick wer zu wem gehört. Von diesem Moment an konnte ich nicht aufhören zu lesen. Ich musste wissen wer denn die drei Richter ermordet hat und warum er/sie es getan hat. Der Schluss ist nicht jedermanns Sache. Wer keinen Cliffhanger mag sollte das Buch nicht lesen, denn dieser ist wirklich gemein und man fiebert richtig auf den nächsten Teil hin. 4 von 5*.«
  11      0        – geschrieben von dru07
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches