Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.333 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Legolas56«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Animant Crumbs Staubchronik
Verfasser: Lin Rina (5)
Verlag: Drachenmond (197)
VÖ: 23. November 2017
Genre: Fantasy (10106)
Seiten: 550
Themen: 19. Jahrhundert (1126), Bibliotheken (85), England (1045), London (1410), Steampunk (118), Viktorianisches Zeitalter (164)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,30 (94%)
auf Basis von sieben Bloggern
1
86%
2
0%
3
14%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
 
[Werbung] Zum Verlag:
England 1890.
Kleider, Bälle und die Suche nach dem perfekten Ehemann. Das ist es, was sich Animants Mutter für ihre Tochter wünscht. Doch Ani hat anderes im Sinn. Sie lebt in einer Welt aus Büchern, und bemüht sich der Realität mit Scharfsinn und einer gehörigen Portion Sarkasmus aus dem Weg zu gehen. Bis diese an ihre Tür klopft und ihr ein Angebot macht, das ihr Leben auf den Kopf stellt. Ein Monat in London, eine riesige, vollautomatische Suchmaschine, die Umstände der weniger Privilegierten und eine Arbeitsstelle in einer Bibliothek. Und natürlich Gefühle, die sie bis dahin nur aus Büchern kannte.
Lesermeinungen (1)     Blogger (8)     Tags (3)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 17. Januar 2018 um 20:51 Uhr (Schulnote 1):
» Mit ihren 19 Jahren sollte Animant schon verheiratet sein, aber sie wehrt sich sehr erfolgreich gegen die Verkupplungsversuche ihrer Mutter. Bei gesellschaftlichen Anlässen zieht sie meist ein Buch hervor und liest einfach. Ziemlich unhöflich, aber mit Tanz und sinnlosen Gesprächen kann Animant nichts anfangen.

Als ihr Onkel zu Besuch kommt und über ein Problem in der Bibliothek spricht, scheint Animants Stunde gekommen zu sein. Sie soll nach London, um dort die Assistentin des Bibliothekars zu werden. Zwar nur für einen Monat, aber sie nimmt sich vor, die Zeit zu genießen und viel zu lernen.
Der erste Tag in der wundervollen Bücherei wird zum Albtraum, denn der Leiter Mr. Reed bringt Animant fast zum Verzweifeln. Seine Anweisungen sind ungenau und ständig kritisiert er ihr langsames Arbeiten. Damit fordert er aber die junge Frau heraus und sie beschließt gegen alle Erwartungen anzukämpfen und durchzuhalten.

Wie hat es mir gefallen?

Dies war mein erstes Buch vom Drachenmond-Verlag. Ich danke meiner Freundin Sabine, die mir das Buch zu Weihnachten geschenkt hat. Sie hat sehr guten Geschmack bei der Auswahl bewiesen.

Die Geschichte spielt im England Ende des 19. Jahrhunderts. Animant lebt mit ihren Eltern, in einem sehr behüteten Elternhaus. Sie liebt ihren Lesesessel, versinkt gerne in Büchern. Sie ist niemals einsam obwohl sie oft alleine ist.

Als sie in London eintrifft und die Royal University Library betritt, glaubt sie sich im Himmel. Da dieser Ort den Männern vorbehalten ist, wird sie anfangs von den Studenten misstrauisch beäugt. Ihr Arbeitsalltag gestaltet sich anfangs schwierig, denn für Animant ist alles neu und ihr Chef Mr. Reed macht es ihr nicht gerade leicht. Er ist mürrisch und unhöflich. Ganz im Gegensatz zu Mr. Boyle, der über tadellose Manieren verfügt. Er findet ihr Neugier und Wissensdurst äußerst attraktiv und zeigt ihr sogar ein Luftschiff aus der Nähe. Ein Treffen auf einer großen Gesellschaft verläuft ebenso harmonisch und Animant glaubt schon ein paar Schmetterlinge in ihrem Bauch zu fühlen.

Ihr bisheriges Leben beschränkt sich völlig auf ihre Familie und vor allem ihre Bücher. All die Erlebnisse, Gefühle kennt sie nur vom Lesen und nun macht sie die Erfahrungen hautnah. Jeden Tag erlebt sie was neues, lernt neue Menschen kennen und überdenkt ihre bisherige Einstellung. In den Tagen und Wochen in London verändert sie sich. Die Erfahrungen machen aus ihr einen neuen Menschen.

Ihre ständigen Streitereien mit Mr. Reed sind äußerst amüsant zu lesen. Er lässt weder sie noch andere Menschen sehr nah an sich heran. Nur ganz langsam darf Animant hinter seine Maske schauen, die er nur ganz kurz fallen lässt. Was sie dort erkennen kann, gefällt ihr und sie wünscht sie mehr davon. Das lässt er jedoch nicht zu und so bleibt Animant nichts anderes übrig, als ihm ständig die Stirn zu bieten.

Neben den zwei Hauptfiguren Animant Crumb und Mr. Reed spielen vor allem Animants Tante und ihre Eltern eine größere Rolle. Ihr Bruder Henry braucht auch ihre Hilfe, um ein Problem zu lösen. Zusätzlich findet Animant noch eine ungewöhnliche Freundin. So ergibt sich eine gelungene Geschichte in historischem Ambiente.

Einen Kritikpunkt möchte ich jedoch anbringen. Schon im Klappentext wird eine ominöse mechanische Suchmaschine angekündigt. Diese kommt auch vor, hat jedoch nicht den Stellenwert, den ich mir erhofft und erwünscht habe.

Insgesamt jedoch ist das Buch sehr gelungen, denn mir gefielen vor allem die Figuren, ihre Veränderungen, ihr Wachsen und natürlich auch das Setting. Besonderes Augenmerk legt die Autorin auch auf die Rolle der Frau in der damaligen Zeit. Frauen aus gutem Hause arbeiteten nicht. Ihnen wurde angeraten eine gute Partie zu machen, Kinder zu bekommen und den Haushalt zu führen. Wie langweilig und vor allem wie deprimierend. Die ersten Universitäten für Frauen öffneten ihre Pforten. Zwar hatten diese noch keinen Zugang zu den großen Bibliotheken aber ein Weg wurde geebnet. Das war eindeutig ein sehr spannender und informativer Teil.

Besonders erwähnen möchte ich dieses Mal auch noch, das wunderschön gestaltete Cover. Die Silhouette der Frau in welcher sich die Bücherregale finden ist so unglaublich passend. Das Bild vervollständigt das Buch und wertet es noch zusätzlich auf.

www.mariessalondulivre.at«
  17      0        – geschrieben von Marie's Salon du Livre
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz