Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.821 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »len81«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HARDCOVER
 
HB-DOWNLOAD
 
HÖRBUCH
 
Sleeping Beauties
Verfasser: Owen King (1) und Stephen King (66)
Verlag: Heyne (2536)
VÖ: 13. November 2017
Genre: Horror (987)
Seiten: 960
Themen: Appalachen (17), Frauen (551), Gefängnis (380), Kleinstadt (530)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
83 / 100
auf Basis von fünf Bloggern
100
20%
80
80%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
2
12M
3
Leider existiert für »Sleeping Beauties« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Lichter-Trilogie 2 - Wenn Lichter tanzen
Geschrieben von: Marie S. Laplace (6. Dezember 2017)
100/100
[1 Blogger]
Kiss me 2 - Vielleicht für immer
Geschrieben von: Dana Summer (5. Dezember 2017)
100/100
[3 Blogger]
Spitzenweiber 1 - Stich ins Herz
Geschrieben von: Frieda Lamberti (5. Dezember 2017)
100/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (7)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 28. März 2018 um 20:16 Uhr (Schulnote 4):
» Überall auf der Welt fallen Frauen in einen tiefen Dornröschenschlaf, und währenddessen bildet sich um sie herum ein Kokon wie man es bereits von Insekten kennt. Hierbei darf man sie keinesfalls wecken, sonst...

Während man verzweifelt nach einer Art Gegenmittel sucht, findet sich in dem kleinen Örtchen Dooling mitten im Nirgendwo eine geheimnisvolle Frau wieder, Evie Black, die möglicherweise Grund oder auch Lösung für dieses Problem darstellen könnte…

„Wie kommen Männer in einer Welt ohne Frauen zurecht?“ ,lautet die zentrale Frage, und wird beantwortet in Kingtypischer Manier.
Die Gesellschaft wird geteilt, und es wird aufgebauscht, bis es eskaliert.
Ob es in diesem Werk ebenso gelungen ist wie in anderen werde ich gleich noch auf den Grund gehen.

Zum Stil ist nicht viel zu erwähnen.
Es ist genauso wie man es von King erwartet, und es ist nicht unterscheidbar welcher King am Werk war.
Vater und Sohn ergänzen sich 1A und wissen wie sie möglichst explizit ins Detail gehen können.
Was die Geschichte deshalb auch ebenso langwierig macht, wie zig Werke davor.
Gut, den gewalttätigen Szenen tut dies keinen Abbruch, aber wirklich jeden Pups beschrieben zu bekommen kann sich ganz schön hin ziehen.

Wer es bereits kennt und mag, wird auf seine Kosten kommen. Die Spannungungskurve hält sich konstant niedrig, bis zum Ende.

Und genau da lag in diesem Werk mein Problem. Die Idee ist brillant. Aber die Umsetzung einfach etwas wie schon öfters gelesen.
Auch gibt es in diesem Buch keinen Charakter, der vielleicht hervor sticht, mit dem sich der Leser identifizieren kann, sie haben keine richtige Tiefe, oder auch eine mäßige Entwicklung, was aber nicht verwunderlich ist bei der Menge an Charakteren die hier tragende Rollen spielen. Zuviel des Guten.

Auch die Übersetzung ins Deutsche hatte meinem Wissen nach einige Fehlerteufel. Hat mich ehrlich gesagt voll irritiert.

Für King-Einsteiger nicht zu empfehlen, für eine bereits großzügige King-Sammlung aber durchaus.«
  13      0        – geschrieben von derpandaliest
 
Kommentar vom 21. November 2017 um 19:12 Uhr (Schulnote 1):
» Es dürfte schwierig sein was zu dem Buch zu schreiben ohne mit der Floskel von dem Apfel der nicht weit vom Stamm fällt zu kommen. ;) Mir hat es jedenfalls sehr gut gefallen, genau so wie man es von einem King erwartet - nur eben doppelt so gut, verständlicherweise. :)«
  4      1        – geschrieben von Mantana
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz