Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.587 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »lorena379«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Izara 1 - Das ewige Feuer
Verfasser: Julia Dippel (8)
Verlag: cbt (537) und Planet! (259)
VÖ: 25. Oktober 2017
Genre: Fantasy (15776), Jugendliteratur (8491) und Romantische Literatur (28365)
Seiten: 540 (Gebundene Version), 544 (Gebundene Version Nr. 2)
Themen: Feindschaft (455), Geheimgesellschaften (315), Intrigen (1461), Mädchen (3375), Verrat (1316)
Reihe: Izara (5)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,65 (87%)
auf Basis von zwölf Bloggern
1
42%
2
50%
3
0%
4
8%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,35 (93%)
1
79%
2
12%
3
7%
4
1%
5
1%
6
0%
Errechnet auf Basis von 138 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können.

Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen – Primus – versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten.

Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.
Lesermeinungen (3)     Blogger (12)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. April 2021 um 20:15 Uhr (Schulnote 5):
» Izara kommt mit einer sehr schönen Buchaufmachung daher. Band 1 und Band 2 ergeben auch ein Bild, wenn man diese zusammen fügt. Etwas, was mich schon begeistert.
Die Geschichte fängt mit Ari an und dass sie von übernatürlichen Wesen angegriffen wurde. Ihre Welt steht Kopf und als Leser wird man überschwemmt mit Begriffen, Namen und Zusammenhänge.
Die Geschichte scheint viele Charaktere zu haben, Geheimnisse und spanend zu sein. Dennoch konnte mich das alles nicht wirklich überzeugen.
Ari als Protagonistin schwächelt und bedient sich jeglichen Klischees. Auch ihre beste Freundin kommt nicht besser davon. Auch sie glänzt mit allen Klischees, die man nur finden kann.
Es gab so viele Personen, dass man sich schnell erschlagen fühlen konnte. Vor allem in dem Kapitel, als Ari erklärt wird, in was für einer Welt sie gelandet war, wurde nur so mit Begriffen und Namen um sich geworfen, während davor sehr viel um den heißen Brei geredet wurde.
Es hat mich nicht gereizt weiter zu lesen.
Von der Sprache her ist es auch ein klares Jugendbuch mit einfachen Dialogen. Die Liebesgeschichte ist auch recht offensichtlich, aber mich ebenfalls nicht mitreißen konnte.
Ich hatte das Gefühl, dass da viele Stolpersteine in der Handlung waren und Ari ging mir dann doch auch sehr auf die Nerven mit ihrer ständigen Ohnmacht.
Es las sich oft nicht flüssig und oft erschien es so, als wäre es nur eine Aneinanderreihung von Treffen und alle wissen, was läuft außer Ari.
Leider kann ich die ganzen positiven Rezensionen zu dem Buch nicht verstehen.
Daher leider für mich ein absoluter Flop.«
  14      1        – geschrieben von Magic Witchy Bookworld
 
Kommentar vom 14. Juli 2018 um 14:47 Uhr (Schulnote 1):
» Mit Band eins der Izara Reihe Das ewige Feuer lernt der Leser Ariana genannt Ari und ihre Welt kennen. Die Autorin Julia Dippel erzählt auf fesselnde Weise wie Ari erfährt, das ihre Welt nicht so normal ist wie sie es sich denkt. Eigentlich meint Ari sie wäre ein normales Scheidungskind, doch plötzlich trachten Mächte nach ihrem Leben und dann trifft sie auch noch auf Lucian der sie eigentlich auch töten will und dann erkennen muss, das auch er sich in Ari getäuscht hat. Gemeinsam versuchen sie nun mit Freunden das Rätsel um Ari zu lösen und verstricken sich dabei immer tiefer in ihre Gefühle füreinander.

Der Schreibstil der Geschichte ist klar und die Spannungsbögen sind gut gesetzt. Die Charaktere entwickeln sich im Verlauf der Geschichte weiter und auch die Nebenrollen sind gut besetzt. Ariana und ihre Welt werden gut beschrieben und durch die Perspektiven aus denen erzählt wird bekam ich als Leserin gute Einblicke in die Ereignisse. Nach und nach werden Geheimnisse enthüllt und zum Ende hin gibt es ein rasantes Finale das Lust auf den nächsten Band macht. In dieser Reihe gibt es viele Gestalten die sich auch in anderen Romanen finden, aber die Autorin hat hier mal einen neuen Ansatz für Engel, Dämonen und Co gewählt den ich recht reizvoll finde.«
  11      1        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 22. Mai 2018 um 16:52 Uhr:
» Cover:
Das Cover hat mich sofort neugierig gemacht. Ich finde den Stil und vor allem die Ornamente richtig toll und war sofort Feuer und Flamme für die Geschichte! Für mich ist es ein gelungenes Cover, das ein tolles Bild im Regal abgibt.

Inhalt:
Julia Dippel hat eine eigene Dämonenwelt geschaffen - voller Emotionen, Gefahren und Überraschungen. Mit "Izara - das ewig Feuer" hat sie einen gelungenen Auftakt geschaffen, der mich sehr fesseln konnte. Jedoch erst nach und nach. Die Idee hinter dem Buch gefiel mir schon beim Lesen des Klapptextes sehr, sodass ich sehr neugierig war und hohe Erwartungen hatte. Der Anfang war für mich etwas holprig, da es nicht allzu lange dauert, bis es zur Sache geht. Das finde ich prinzipiell auch nicht schlecht, doch irgendwie erschien mir die Einführung in die Fantasy-Welt der Reihe für Ari und mich als Leser nicht gut gelöst. Es war für mich ein ziemliches heilloses Durcheinander von Streit und Diskussion, wo immer mal wertvolle Informationen eingeflossen sind. Ich fühlte mich deswegen total überfordert und kam nicht so gut rein in die Geschichte. Das fand ich sehr schade, weil mich die Idee dahinter wie erwartet von Anfang an begeisterte. Doch nachdem ich mehr und mehr in die Geschichte reinfand und es insgesamt besser wurde, nahm meine Begeisterung von Seite zu Seite zu! Bis zum Ende fieberte ich immer mehr mit und ich kann euch sagen, dass Überraschungen auf mich zukommen! Trotz Startschwierigkeiten konnte ich die Geschichte inhaltlich begeistern, sodass ich mehr als neugierig auf die Fortsetuzng bin!


Charaktere:
Die Charaktere der Geschichte konnte mich absolut überzeugen! Trotz dass ich durch das kleine durcheinander am Anfang Probleme hatte, die Charaktere zu verstehen, wurden sie mir im Verlauf der Geschichte zu Freunden. Ich liebte all ihre Eigenarten, wie z.B. Lizzys impulsives Temperament, wenn ihre Lieben in Gefahr sind, aber Lucian mit seiner ständigen Geheimnniskrämerei. Julia Dippel hat ihren Charakteren wahrlich Leben eingehaucht! Denn im Verlauf der Geschichte kommen immer mehr und mehr dazu und ich habe mich zu keinem Zeitpunkt überfordert gefühlt o.ä., weil die Autorin jedem Raum gegeben hat, sich zu entfalten. Ich bekam ein tolles Bild vom Geschehen, weil nicht nur die Protagonistin sondern auch die Nebencharakteren so liebevoll und detailliert, aber ohne zu langeweilen, beschrieben wurden. Hinsichtlich der Charaktere konnte mich die Geschichte fast zu 100% überzeugen!

Schreibstil:
Für mich hat die Autorin einen sehr angenehmen Schreibstil. SIe erzählt Aris Geschihte leicht und locker, sodass es sich sehr gut lesen lässt und man gar nicht merkt, wie schnell die Zeit vergeht. Den kleinen Schmöcker habe ich schneller durchgelesen als mir lieb war. Ebenso hat mir die Perspektive gefallen. Als Fan der Ich-Perspektive wurde ich hier absolut zufrieden gestellt, denn mir hat es sehr viel Spaß gemacht, die Geschichte aus der Sicht der Protagonistin zu erleben.

Fazit:
Trotz Anlaufschwierigkeiten konnte mich der Debütroman von Julia Dippel begeistern. Ich kam zwar nicht ganz so gut in die Geschichte rein, aber Ari und ihre Erlebnisse haben es trotzdem geschafft, mich zu fesseln! Meine Begeisterung wurde immer größer und zum Ende hin konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Hier wird eine spannende Handlung geboten, die samt ihrer Charaktere und dem dazugehörigen Schreibstil begeistert! Ich kann es auf jeden Fall empfehlen und bin sehr neugierig auf Band 2.«
  14      0        – geschrieben von annsophieschnitzler
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz