Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
39.303 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Lukas 569«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Schneeflockenküsschen
Verfasser: Jo Berger (20)
Verlag: Books on Demand (1255) und Eigenverlag (9228)
VÖ: 29. Oktober 2017
Genre: Romantische Literatur (12160)
Seiten: 133 (Kindle Edition), 208 (Taschenbuch-Version)
Themen: Engel (277), New York City (846), Single (263), Weihnachten (928)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Teilen:
 
BLOGGERNOTE DES BUCHES
91 / 100
auf Basis von 14 Bloggern
100
64%
80
21%
60
14%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
3
3M
6
6M
5
12M
0
18mal in den Tagescharts platziert
Amelie hat Weihnachten und der Liebe abgeschworen. Doch ausgerechnet ein Besitzer eines Christmas Wonderlandes und ein Engel sollen ihr den Zauber der Liebe und der Weihnacht wieder nahebringen.
Würdet Ihr es glauben, wenn jemand vor Euch steht und behauptet, er wäre ein echter Engel? Nein? Nun Engel Elisa hatte dieses Problem und auch nur wenig Zeit ihren neuen Auftrag zu erledigen. Wird sie es schaffen, dass Amelie wieder an Weihnachten glaubt und außerdem die Liebe zulässt?
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Das gefallene Imperium 4 - Schattenlegion
Geschrieben von: Stefan Burban (15. Dezember 2017)
Ein Hauch von Märchen
Geschrieben von: Ki-Ela Stories (22. November 2017)
Love Mission: Elisa 2 - Herz berührt: Ein Engel für Jack
Geschrieben von: Jo Berger (20. Juli 2017)
100/100
[6 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (10)     Leseprobe     Blogger (14)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 26. November 2017 um 11:46 Uhr (Schulnote 1):
» Als ich zum ersten Mal auf das ansprechende Cover und den Klappentext der Geschichte stieß, war ich sofort interessiert. Was gibt es an diesen trüben und winterlichen Tagen Besseres, als mit einem gemütlichen weihnachtlichen Buch auf der Couch vor dem Kamin zu sitzen, gemischt mit dem Duft eines leckeren Tees.

Jo Berger hat mit diesem Buch eine zauberhafte Welt geschaffen, die einen absolut in Festtagsstimmung bringt.

Zu Beginn des Buches begegnen wir der Hauptperson, Amelie. Kaum, dass man die ersten Seiten gelesen hat, wird einem etwas deutlich bewusst: sie ist beinahe so etwas wie das weibliche Pendant zu Ebenezer Scrooge aus der Weihnachtsgeschichte. Doch keinesfalls hält Einen das vom Weiterlesen ab. Amelie ist eine sehr eigensinnige Frau, die eigentlich nur auf ihren Erfolg bedacht ist. Ihr Unternehmen bildet die meiste Zeit ihren Lebensmittelpunkt und füllt ihre Zeit aus, nur gelegentlich gewürzt durch ihre Affäre mit ihrem Angestellten Patrick. Andere Menschen sind ihr gelinde gesagt egal und das zeigt sie mehr als deutlich. Man möchte sich beinahe fragen, wie es überhaupt jemals möglich war, dass sie in einer Beziehung gewesen sein soll. Ihr Verhalten entschuldigt sich ja sowieso mit ihrer schweren Vergangenheit und rechtfertigt natürlich alles was sie tut (*Ironie*). Weihnachten kann sie rein gar nichts abgewinnen und das ist mehr als offensichtlich.

Umso schwerer gestaltet sich die Situation für Elisa. Sie ist nicht nur im übertragenen Sinne der gute Engel, der Amelies Herz wieder für den Zauber der Weihnacht öffnen soll. Und das auch noch innerhalb kürzester Zeit. Man möchte beinahe denken, dass ihr Auftrag, Amelie und Ryan (mit dem sie einst eine Beziehung führte, was angesichts der charakterlichen Unterschiede beinahe nicht zu glauben ist) wieder zusammenzubringen, nicht von Erfolg gekrönt sein wird. Doch sie lässt sich nicht unterkriegen. Sie verzaubert den Leser mit ihrer witzigen und flippigen Art, mit ihrer Aufgedrehtheit und ihren verrückten Ideen. Sie bringt gehörig Action in das sonst so geordnete Leben der karrierefokussierten Amelie.

Ich muss sagen, dass ich sehr flott mit dem Lesen der Geschichte vorankam. Innerhalb eines Tages hatte ich sie verschlungen. Und das war auch nicht schwer, geschweigedenn verwunderlich. Der Schreibstil der Autorin hat es leicht gemacht, sich in den Zeilen zu verlieren und der Handlung immer weiter folgen zu wollen. Die Frage, ob und wenn ja, wie es Elisa am Ende schaffen würde, Amelie zu erweichen, verlangte nach einer Antwort. Und so wollte man mit dem Lesen einfach nicht mehr aufhören.

Der Weg von Amelie, der wie bereits angesprochen, seine Kreise zum guten alten Ebenezer zieht, hat mich sehr fasziniert. Ihre Entwicklung zu verfolgen und Zeuge derselbigen zu werden, macht einen wichtigen Teil der Geschichte aus und ist sehr ansprechend gestaltet. Und auch Ryan als männlicher Protagonist hat sich wunderbar in die Handlung eingefügt.

Und ich bin ehrlich, Elisa hat es mir absolut angetan. Während des Lesens musste ich oft über sie lachen und die "himmlischen" Szenen haben das Lesevergnügen noch gesteigert. Ihre witzige Art hat mich komplett überzeugt und sie war die perfekte Wahl als helfender Engel.

Fazit:
Kein Zweifel, von mir gibt es für diese Geschichte verdient die vollen 5 Sterne und meinen Dank an die Autorin für dieses schöne Werk. Hier hat für mich einfach das ganze Paket gestimmt. Ansprechendes Cove in Kombination mit einer wunderbaren weihnachtlichen Geschichte, gewürzt mit den unterschiedlichsten Charakteren und jeder Menge Humor und romantischen Elementen: was gibt es Besseres. Meiner Ansicht nach ein absolut gelungener Weihnachtsschmöker, der einem direkt den Zauber der Weihnacht ins Herz schickt.«
  11      0        – geschrieben von Alexandra_G_
Kommentar vom 21. November 2017 um 19:02 Uhr (Schulnote 1):
» Das Cover ist ganz wundervoll, es ist sehr schön gestaltet. Motiv und Farbauswahl gefallen mir sehr gut und auch der Titel passt sich sehr gut ins Gesamtbild ein.
Der Klappentext ist sehr ansprechend formuliert und verlockt zum lesen.
Der Schreibstil ist super, sehr flüssig, sehr fesselnd, sehr angenehm geschrieben.
Die Story möchte ich hier nicht spoilern, nur soviel....es wird Himmlisch....weihnachtlich und sehr liebevoll.
Die Protagonisten sind sehr schön beschrieben, menschlich wie himmlisch. Einfach ganzzzz wundervolle Charaktere.
Mich hat diese weihnachtliche Story beim lesen verzaubert, Ich war so gefesselt von dieser Story die mich so mitgerissen hat das ich sie in einem Stück gelesen habe.
Sie hat was ganzzzzz wundervoll Märchenhaftes und das macht es soooooo romantisch zum Ende.
Mein Fazit?
Eine absolute Leseempfehlung für alle, die in ein kleines Weihnachtliches Liebesmärchen abtauchen möchten. Ganz tolle Ausdrucksweise die flüssig und sehr angenehm zu lesen ist. Berührend, Märchenhaft.....
Ein absolutes Lesevergnügen 5 Lesejunkiesterne«
  5      0        – geschrieben von Lesejunkie
 
Kommentar vom 12. November 2017 um 13:25 Uhr:
» Elisa meets den Grinch...und ich war dabei!

Dabei mag ich eigentlich überhaupt keine Weihnachtsbücher.
Aber ich liebe die Bücher von Jo Berger. Und Engel Elisa ist mir als Figur so sehr ans Herz gewachsen- ich habe mich riesig auf dieses Buch gefreut.

Diesmal darf mein Lieblingsengel dank ihres Auftrages in der Weihnachtszeit einfach sie selbst sein. Leichter wird ihr Auftrag dadurch nicht.
Amelie Stone, knallharte Geschäftsfrau, hat jeglichen Sinn für Weihnachten verloren. Alles unnütze Gefühlsduselei. Zahlen, Fakten, Umsatz, das zählt für sie. Ohne Rücksicht auf die Bedürfnisse und Gefühle ihrer Mitmenschen geht sie ihren Weg.
Der Partner, den der Himmel ihr zugedacht hat, ist dagegen Besitzer eines ganzjährig geöffneten Weihnachtskaufhauses und liebt das Fest und alles, was damit zusammenhängt. Eine harte Nuss für Elisa, denn auf den ersten Blick verbindet nichts diese beiden Menschen.
Aber wie das so ist, Weihnachten und Engel haben ihren ganz eigenen Zauber ..
Hier trifft Charles Dickens auf Jo Berger und was dabei herausgekonmen ist, ist eine zauberhafte Weihnachtsgeschichte mit ganz viel Herz und Humor.
Einfach nur schön!«
  11      0        – geschrieben von Anja Bayer
 
Kommentar vom 11. November 2017 um 8:20 Uhr:
» Es ist so schön! Es stimmt auf Weihnachten ein, hat den gewohnten Humor der liebenswerten Autorin in sich und entführt aus dem Alltag.«
  2      0        – geschrieben von Gabi R.
Kommentar vom 8. November 2017 um 13:49 Uhr (Schulnote 1):
» Schneeflockenküsschen von Jo Berger

Cover:
Ein fantastisches Cover, es schaut so verträumt und gefühlvoll aus ein Pärchen das sich im Schneegestöber küsst. Der Klappentext ist gut gestaltet und erweckt Neugierde.

Ich liebe Engel allein deshalb musste ich diesen Roman schon lesen. Er stimmt einen wunderbar auf die Vorweihnachtszeit ein. Man hat ganz tolle Emotionen und verliebt sich in die Protagonisten. Jo Berger gelingt es immer wieder mit ihrer humorvollen und warmherzigen Art mich mit ihren Storys zu begeistern. Diesmal hat der Engel Elisa einen sehr schweren Auftrag von ihrem Chef erhalten, sie soll eine kaltherzige Geschäftsfrau mit ihrer großen Liebe zusammen bringen, zwei Protagonisten wie sie nicht unterschiedlicher sein können, einmal Amelie Stone die Weihnachten hasst und dann Ryan der Weihnachten liebt, kann sie trotz Zeitmangels und Differenzen diesen erfüllen?

Fazit:
Ein purer Genuss diese Weihnachtsgeschichte, zurücklehnen und genießen, träumen, mitfiebern, lachen und auch ein Tränchen verdrücken. Mir hat die Geschichte einen wunderschönen Nachmittag beschert. Daher bekommt sie 5 Weihnachtssterne. Ein Dankeschön für die genussvollen, vorweihnachtlichen Lesestunden!«
  10      0        – geschrieben von engelchen
 
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Die auf der Webseite dargestellten Buchcover sind mit Amazon.de verlinkt, die Links enthalten einen Affiliate-Code.
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches