Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.534 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Heiner Büttner«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Alaska wider Willen 2 - Verliebt und zugeschneit
Verfasser: Ellen McCoy (3)
Verlag: BookRix (930) und Books on Demand (1618)
VÖ: 24. Oktober 2017
Genre: Romantische Literatur (14220)
Seiten: 228
Themen: Alaska (45), Flirt (139), Schnee (107), Touristen (24), Weihnachten (1012)
Reihe: Alaska wider Willen (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von acht Bloggern
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
8
17mal in den Tagescharts platziert
Leider existiert für »Alaska wider Willen 2 - Verliebt und zugeschneit« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Gemstone Caverns 1 - Das Flüstern der Steine
Geschrieben von: Elvira Zeißler (10. Juli 2018)
100/100
[7 Blogger]
Alaska wider Willen 3 - Hin und weg verliebt
Geschrieben von: Ellen McCoy (22. Februar 2018)
100/100
[5 Blogger]
Alaska wider Willen 1 - Unsäglich verliebt
Geschrieben von: Ellen McCoy (28. Februar 2017)
100/100
[4 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (8)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 19. Dezember 2017 um 6:36 Uhr (Schulnote 1):
» Ellen Mc Coy entführt uns wieder nach Alaska. Dieses mal geht es um eine junge Frau, die aus ihrem Alltag flüchtet und spontan beschließt Weihnachten alleine im verschneiten Alaska zu verbringen. Genau dort lernt sie Tom kennen, Tom mit seinen Prinzipien vor allem nicht nur für sich, sondern vor allem für seine Tochter.

Nur Schicksal und Prinzipien passen nicht immer zusammen und das macht das Leben von Tom nicht gerade einfach, vor allem wenn man sein Kind in jeder Hinsicht schützen möchte.

Das Kind in der Geschichte fand ich so toll sie machte die Geschichte zu etwas besonderem. Eine Geschichte die so richtig gut zur Weihnachtszeit passt und die Herzen erwärmen lässt.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht die Geschichte zu lesen.«
  8      1        – geschrieben von Regina S.
 
Kommentar vom 4. November 2017 um 9:35 Uhr (Schulnote 1):
» Cover
Zu Teil 1 passend ist man dem Stil treu geblieben. In Anlehnung an die Protas und auch der Geschichte wurde dies auf dem Cover umgesetzt. Schöne Idee.

Prota
Sarah, frisch getrennt von ihrem Verlobten beschließt, sie braucht einen Tapetenwechsel. Was eignet sich da besser, als irgendwo hin zufahren, wo Ruhe, Abgeschiedenheit ihr die Möglichkeit gibt, sich zu erden. Das Ziel: Alaska. Wow, vor allem, wo sie aus dem sonnigen Kalifornien kommt. Und das auch noch im Winter, in der Weihnachtszeit, obwohl Sarah mit dem Ganzen überhaupt nichts am Hut hat.
Tom, der den Schmerz der Vergangenheit ertragen muss, wird diesem immer wieder gerade in der Winter/Weihnachtszeit bewusst. Er lebt für sich zurückgezogen, um sein geschundenes Herz zu schützen. Aus diesem Grund will er sich auch nicht wieder binden und erfreut sich lieber kurzer Intermezzo. Isa, seine Tochter, wirbelt mit ihrer offenen Art alles durcheinander. Auch Martha, Toms Schwiegermutter, hat mir ihrem 6. Sinn einen guten Riecher, wenn es um seine Gefühlsangelegenheiten geht.

Schreibe
Mit ihrer warmen, emotionalen Art, gelingt es der Autorin den Protas Leben einzuhauchen, die sie nicht nur menschlich, sondern auch sehr herzlich machen. Wir dürfen die Geschichte aus Sarahs Sicht erleben, aber auch Tom kommt zu Wort. Dieses Wechselspiel beider Protas macht es zu einem schönen Lesefluss.

Spannung
Es ist eine warmherzige Geschichte, die von Anfang an packt. Man will wissen, ob sich das Weihnachts – Wintermärchen erfüllt und vor allem, wie es ausgeht.

Taschentuchfaktor
Es gab einige emotionale Stellen, die berührten. Taschentücher waren jetzt bei mir nicht nötig, muss aber nichts heißen.

Erotikfaktor
Gefühle werden groß geschrieben. Es macht Spaß, den Akteuren beizuwohnen, das Knistern und Kribbeln erleben zu dürfen, die erotische Spannung zu spüren.

Fazit
Nachdem mir Band 1 sehr gut gefallen hatte, ja regelrecht ans Herz gewachsen, freute ich mich auf diesen zweiten Teil. Vor allem in der Hoffnung, wie es mit den Protas aus Teil 1 weiter geht. Auch hier gelingt es der Autorin wieder, den Leser in eine Winterwunderwelt eintauchen zu lassen, sich dem Alltag für eine schöne Geschichte zu entziehen. Dieser zweiter Teil der Alaska Reihe macht einfach nur Lust darauf und bereitet Vorfreude auf die Winterzeit. Vor allem auf einen heißen Kakao á la Tom.«
  15      0        – geschrieben von Mauritza
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz