Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.504 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Ilona Vahl«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
HB-DOWNLOAD
 
Berühre mich. Nicht.
Verfasser: Laura Kneidl (9)
Verlag: LYX (958)
VÖ: 26. Oktober 2017
Genre: Jugendliteratur (5010) und Romantische Literatur (14188)
Seiten: 400 (Broschierte Version), 465 (Kindle Edition)
Themen: Angst (549), Begegnungen (1799), Bibliotheken (71), Erinnerungen (628), Fassade (241), Neuanfang (662), Nevada (23)
Reihe: Berühre mich. Nicht. (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
93 / 100
auf Basis von 19 Bloggern
100
68%
80
21%
60
11%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
19
26mal in den Tagescharts platziert
Leider existiert für »Berühre mich. Nicht.« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (19)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 5. Februar 2018 um 19:51 Uhr:
» Wer in Buchforen, facebook und Co. unterwegs ist, dem ist dieses Buch vergangenes Jahr viele Male über den Weg gelaufen. Die Vielzahl der positiven Bewertungen und die Leseprobe haben mich sehr neugierig auf das Buch gemacht - ich habe mich allerdings geduldet und habe noch das Erscheinen von Teil 2 im Jänner abgewartet, so konnte ich in einem Rutsch durchlesen.

Die Autorin hat einen unglaublich fesselnden Schreibstil und hat es geschafft, Emotionen so zu beschreiben, dass man gar nicht anders kann, als mitzuleben. Durch die Schilderung aus Sages Sicht ist es mir sehr leichtgefallen, mich in sie hineinzuversetzen und ihre Gefühle nachzuvollziehen, und nicht nur einmal stiegen mir die Tränen in die Augen.

Sage musste in ihrem jungen Leben schon viel Schlimmes durchmachen, und im Laufe der Handlung erfährt man häppchenweise von ihrer Vergangenheit. Sie schafft es schrittweise, sich an ein "normales" Leben anzunähern, und auch wenn es immer wieder Rückschritte gibt, so verarbeitet sie doch langsam ihre Vergangenheit. Dass sie niemandem erzählt, was passiert ist, ist nachvollziehbar und gerade die langsame Annäherung und der Vertrauensaufbau zu Luca haben mir sehr gut gefallen. Luca war mir sehr sympathisch. Er hat Einfühlungsvermögen und gibt Sage die Zeit, die sie braucht, auch wenn er nicht weiß, was sie hier eigentlich verarbeitet. Auch Lucas Schwester April und die anderen Nebencharaktere wurden gut ausgearbeitet und haben die Handlung abgerundet.

Die Geschichte geht unter die Haut, das, was Sage passierte, sorgt sicherlich bei Lesern für Diskussionsstoff und kann durchaus die Gemüter spalten. Sie bleibt im Kopf und beschäftigt einen noch lange, nachdem man mit dem Lesen fertig ist.

Es gab jedoch auch - gegen Ende des Buches - eine Szene zwischen Sage und Luca (näher möchte ich hier nicht ausführen, um nicht zu spoilern), die ich angesichts ihrer Ängste nicht nachvollziehen konnte, weil sie mir viel zu schnell ging. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand mit einer Angststörung so reagieren würde, wie Sage es getan hat. Und obwohl ich die Gründe, warum Sage nicht erzählte, was ihr passiert war, sehr nachvollziehen konnte, konnte ich doch - vor allem gegen Ende - nicht verstehen, warum sie nicht endlich ihren Mund aufmacht, weil ihre Vergangenheit nicht nur sie, sondern auch noch jemand anderen betrifft.

Fazit: "Berühre mich.Nicht" ist ein Buch, das auch mich überzeugen konnte. Emotionale Momente, Dramatik, aber auch Szenen, bei denen ich lächeln musste, und sympathische und gut ausgearbeitete Charaktere haben mich in die Geschichte kippen lassen, ich konnte und wollte gar nicht aufhören zu lesen, um zu erfahren, wie es Sage weiter ergeht. Ich schließe mich den positiven Rezensionen an und vergebe eine klare Leseempfehlung.

Ich bedanke mich bei NetGalley und digitalLYX für das Leseexemplar, meine Meinung blieb davon unbeeinflusst.«
  13      1        – geschrieben von bine174
 
Kommentar vom 31. Oktober 2017 um 13:03 Uhr (Schulnote 1):
» Von diesem Buch hatte ich vor Erscheinen eine Leseprobe gelesen und für mich stand danach sofort fest: Dieses Buch muss ich einfach haben. Also hibbelte ich ganz nervös dem Erscheinungstermin entgegen und sobald es im Laden war musste ich es einfach kaufen. Und was soll ich sagen? Meine Vorahnung war richtig. Innerhalb von 24 Stunden hatte ich dieses Buch beendet und nun bin ich ganz aufgeregt und fieber dem zweiten Teil entgegen. Ein wenig habe ich ja Angst, dass meine Rezension diesem Buch nicht gerecht wird. Denn wann immer ich über dieses Buch anfange zu erzählen gerate ich ins schwärmen, aber natürlich möchte ich euch auch nix verraten. Also keine Angst vor Spoilern, denn ich werde meine Worte ganz genau überdenken.
Zu den Charakteren:
Sage ist eine Persönlichkeit, die ich im ersten Moment nicht wirklich einschätzen konnte, jedoch mit fortschreitender Handlung mir richtig ans Herz wuchs und meine Sympathie gewann. Ihr Weg, den sie gewählt hat ist für mich nachvollziehbar gewesen und wenn ihr etwas negatives widerfuhr habe ich mit ihr gelitten. Ich habe sie dafür bewundert, dass sie ihr Leben nun in die Hand nimmt und sich nicht in eine Ecke setzt und jammert. Sie ist wirklich sehr stark auch wenn sie es selbst vielleicht nicht immer sieht.
Luca ist ein Mann, der für Überraschungen sorgt. Mit ihm wird deutlich, dass man Menschen auf den ersten Blick nie in eine Schublade packen sollte, denn man könnte sich gewaltig irren. Er ist in dieser Geschichte mein Lieblingscharakter und jede Leseratte wird nach verschlingen dieses Romans genau den Grund dafür kennen.
Die Handlung:
Für mich waren die Schritte die Sage geht schlüssig, es war nichts übertrieben oder überstürzt. Ich fand es wunderbar, dass hier wirklich alles glaubwürdig und realistisch rüberkam. Es gab auch schon Romane, bei denen das nicht so war. In den etwas sehr negatives passierte und die Frau dann auf einmal so handelte als wäre ihr nie etwas widerfahren. Hier ist das ganz und gar nicht so. Sage ihre Erfahrungen begleiten sie auf ihrem Weg und sie verfällt nicht ins jammern und es ist nicht nervig. In diesem Roman ist es wirklich äußerst stimmig und glaubwürdig.
Mein Fazit:
Ich will mehr!!!! Schon jetzt mit diesem Ausgang bin ich gespannt wie es weitergeht. Ich habe das Buch so schnell gelesen und eigentlich wollte ich noch viel mehr Zeit mit Sage und Luca verbringen, aber ich wollte auch wissen wie es ausgeht. Es endet mit einem Cliffhanger und nun denke ich, werde ich drei sehr lange Monate vor mir haben, bis endlich die Fortsetzung erscheint. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der nicht auf kitschige Romantik steht. denn romantisch ist dieses Buch auf seine ganz eigene Art, aber nicht im Sinne von erste große Liebe und roten Herzchen. Ich fand dies wirklich einen sehr gelungen New Adult Roman und kann ihn nur jedem Leser ans Herz legen.«
  13      0        – geschrieben von Nici´s Buchecke
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz