Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.233 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »sabrina59«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Unbreak my Heart 1 - Als mein Herz zerbrach
Verfasser: Nicole Jacquelyn (11)
Verlag: Bastei Lübbe (3159)
VÖ: 26. Oktober 2017
Genre: Erotische Literatur (3677) und Romantische Literatur (23065)
Seiten: 368 (Taschenbuch-Version), 311 (Kindle-Version)
Themen: Liebe auf den ersten Blick (107), Schuld (706), Trauer (416), Verlust (788)
Reihe: Unbreak my Heart (Nicole Jacquelyn) (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Unbreak my Heart 1 - Als mein Herz zerbrach« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 9. April 2019 um 12:48 Uhr:
» An dem Buch "als mein Herz zerbrach" hatten mich der Klappentext und das schöne Cover angesprochen.

Der Schreibstil ist angenehm und locker, und ich habe die Geschichte an zwei Tagen ausgelesen.

Was die Autorin durchaus versteht, ist Emotionen an den Leser zu vermitteln. Wut und Zorn, Eifersucht, Liebe, Trauer - dies alles kam gut bei mir an und konnte mich an das Buch fesseln.

Mit wem ich allerdings nicht so ganz klar kam, waren die Protagonisten. Rachel, Shanes Frau, stirbt gleich zu Beginn des Buches und ich konnte daher die enge Freundschaft zwischen ihr und Kate, aber auch die Liebe, die sie mit Shane verbunden hat, nicht fühlen. Nach ihrem Tod wird sie auch relativ wenig erwähnt, sodass ich keine Bindung spürte.

Die Handlung wird aus Shanes und Kates Sicht erzählt, was mir an sich sehr gut gefällt, weil es die Möglichkeit bietet, sich in die Gedanken beider hineinzuversetzen.

Leider konnten mich weder Shane noch Kate so richtig überzeugen.

Shane ist gefühllos, und trotz vieler Möglichkeiten, sich zu bessern, fällt er doch immer wieder in ein gewisses Schema zurück und verletzt Kate immer wieder aufs Neue. Ich konnte nicht nachvollziehen, was ihn zu dem Mann ausmachte, in den sich Kate und auch Rachel verliebt hatten. Er sagt Dinge zu Kate, die unverzeihlich sind, und vor allem tut er dies nicht nur einmal. Auch der von ihm gefühlte Zwiespalt, das Gefühl, nach Rachel niemanden lieben zu dürfen, wurde mir nicht wirklich vermittelt.

Kate wiederum probiert es immer wieder mit ihm, auch wenn er sie oft tief verletzt. Sie lässt sich so gut wie alles gefallen, früher oder später kommt sie doch immer zu ihm zurück. Erst gegen Ende entwickelt sie endlich Rückgrat, aber das war für mein Empfinden viel zu spät - ebenso wie Shanes Besserung.

Die erotische Anziehungskraft der beiden zueinander ist spürbar geschildert - die erotischen Szenen selbst fand ich allerdings nicht allzu ansprechend beschrieben. Abgesehen davon hätte die Geschichte meiner Ansicht nach auch ohne auskommen können.

Die Entwicklung der Liebe zueinander konnte ich leider nicht spüren. Es gab auch einige Momente, in denen ich auf Aufklärung einer gewissen Szene gewartet hätte, und die niemals kam.

Sehr schön fand ich die Szenen mit den Kindern, wie einfühlsam beide sich um sie bemühen und versuchen, sie den Verlust der Mutter nicht allzu sehr spüren zu lassen. Bis auf eine Szene im letzten Drittel, die ich absolut nicht nachvollziehen konnte, fand ich alles rund um die Kinder absolut schön beschrieben.

Das Buch weckt Emotionen- an manchen Stellen stiegen mir die Tränen in die Augen, und an manchen musste ich schmunzeln. Ich, die ich selbst Mutter bin, konnte einiges am Verhalten der Kinder und auch der Eltern durchaus nachvollziehen - es waren sehr lebensechte Szenen dabei.

Fazit: "Als mein Herz zerbrach" ist eine emotionale Liebesgeschichte, die mich mit der Handlung zwar überzeugen konnte, leider jedoch nicht mit den Charakteren. Die Emotionen sind sehr gut beschrieben, auch die Szenen mit den Kindern haben mir gut gefallen. Allerdings waren mir sowohl Shane als auch Kate bis zum Ende nicht sympathisch.«
  13      0        – geschrieben von bine174
 
Kommentar vom 18. Dezember 2018 um 12:56 Uhr (Schulnote 1):
» In " Als mein Herz zerbrach " ist Kate immer für die vier Kinder ihrer besten Freundin da. Auch nach deren Tod lässt sie sich nicht davon abbringen, sich um die Kleinen zu kümmern.
Mit Shane, dem Vater der vier und ihr alter Jugendfeund, hält sie Distanz um ihn nicht unnötig zu provozieren.
Und doch passiert, was nicht pasieren sollte. Unter Alkoholeinfluss landen sie gemeinsam im Bett, was danach nur zu Reue, Vorhaltungen und Schuldzuweisungen führt.
Kate weiß nicht, ob sie Shane je verzeihen und ihm wieder soweit verdrauen kann.
Das Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Dabei bleibt es abwechslungsreich und spannungsgeladen. Man darf mit Kate und Shane mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln aber auch die ein oder andere Träne zu vergiessen.
Da ich erfahren wollte, ob und wie Shane und Kate wieder zueinander finden, hab ich das Buch in einem Rutsch durchlesen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  10      0        – geschrieben von Nisowa
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz