Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.026 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »doireann616«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HARDCOVER
 
Nachtlichter
Verfasser: Amy Liptrot (1)
Verlag: btb (405)
VÖ: 9. Oktober 2017
Genre: Biografie (1261)
Seiten: 352 (Gebundene Version), 353 (Kindle Edition)
Themen: Alkohol (80), Entzug (13), Journalisten (823), Orkney-Inseln (2), Schottland (465), Sucht (71)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Nachtlichter« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Kuschel-Winter-Blizzardliebe
Geschrieben von: Lisa Torberg (19. Oktober 2018)
College Princess
Geschrieben von: Miranda J. Fox (12. Oktober 2018)
100/100
[2 Blogger]
Olivia Turner 2 - Miss Olivia und ihr ziemlich umwerfender Wintercocktail
Geschrieben von: Catherine Miller (2. Oktober 2018)
weitere Empfehlungen anzeigen
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 26. Oktober 2017 um 0:59 Uhr (Schulnote 1):
» Auch mich hat diese bemerkenswerte Lebensgeschichte der Amy Liptrot nachhaltig beeindruckt und ich wünsche ihr deshalb von ganzem Herzen, dass sie den ja lebenslänglich existent bleibenden Kampf gegen den Feind Alkohol auf Dauer erfolgreich führt. Vorliegende schonungslose Abrechnung mit sich selbst ist bestimmt ein wesentlicher Bestandteil der Therapie. Wie sie nach wilden Londoner Jahren zurück auf die abgelegenen und einem rauen Klima ausgesetzten im Norden Schottlands zu findenden Orkney-Inseln zurück kehrt und uns dort an ihren Aktivitäten teilhaben lässt, ließ ein lebhaftes Kopfkino bei mir entstehen. Besonders ihre Natur/Tierbeobachtungen fand ich höchst interessant. Ihre Wanderungen habe ich gern begleitet, ihr Schwimmen bei allen Temperaturen nötigte mir Bewunderung ab.
Ein in vielfacher Hinsicht sehr empfehlenswertes Buch!«
  9      0        – geschrieben von victory
Kommentar vom 23. Oktober 2017 um 20:03 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt:
Mit entwaffnender Ehrlichkeit erzählt Amy Liptrot von ihrer Kindheit, ihrem Aufbruch in die Stadt, vom wilden Leben, dem Alkohol, dem Absturz. Vom Entzug und der Rückkehr zu ihren Wurzeln auf Orkney, wo sie der Natur und sich selbst mit neuen Augen begegnet.
Meine Meinung:
Dieses Buch fand ich ausgesprochen bewegend. Die Autorin schildert sehr eindringlich besonders die Zeiten ihres Absturzes. Das miese Verhalten unter Alkoholeinfluss, dass schon sehr übel ist. Ihren sehr schweren Weg aus der Abhängigkeit und die immer wieder kehrenden Fast-Rückfälle. Und die heilende Wirkung der Inselwelt ihrer Kindheit. Auch hier ist die Autorin sehr detailliert und bringt einem neben der sehr persönlichen Geschichte auch ein tolles Bild von Orkney und den weiteren Inseln. Teilweise hatte ich förmlich Bilder, Geräusche und Gerüche vor Augen, in Ohren und in der Nase. Fast möchte man auch aufbrechen um sich diese noch relativ heile Welt anzusehen, aber wahrscheinlich wäre man eher enttäuscht, da das vorgestellte selten der Realität entspricht.
Fazit:
Toll erzählte Lebenserfahrung«
  11      0        – geschrieben von brauneye29
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz