Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.588 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »lennart43«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Küsse unter dem Mistelzweig
Verfasser: Mila Summers (26)
Verlag: Eigenverlag (12623)
VÖ: 18. Oktober 2017
Genre: Romantische Literatur (16200)
Seiten: 224 (Kindle Edition), 222 (Taschenbuch-Version)
Themen: Anziehungskraft (333), Highlands (141), Küsse (383), Schottland (448), Tagebücher (324), Weihnachten (1221)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von sieben Bloggern
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
18mal in den Tagescharts platziert
Leider existiert für »Küsse unter dem Mistelzweig« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Auf einmal Liebe
Geschrieben von: Mila Summers (19. Februar 2018)
100/100
[4 Blogger]
Late Summer Hope - Highland Gentleman
Geschrieben von: Jo Berger (25. August 2018)
100/100
[5 Blogger]
Alpakas auf Durchreise
Geschrieben von: Ralf Wolfstädter und Mila Summers (24. Oktober 2016)
100/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (8)     Tags (1)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 8. November 2017 um 14:45 Uhr (Schulnote 1):
» Cover:
Schön gestaltet, mir gefällt es sehr gut, es lässt einen in eine Winterlandschaft eintauchen man sieht magisches, natürlich den Mistelzweig und ein verliebtes Pärchen. Der Klappentext verspricht viel und hält es auch!

Hach ich bin verliebt, eine wirklich magische und gefühlvolle Weihnachtsstory, wer möchte nicht nach Schottland in der Winterzeit eine herrliche Landschaft, die auch prima beschrieben wird. Der Schreibstil von Mila Summers ist wie gewohnt sehr flüssig, spannend, geheimnisvoll und emotional, so das man schnell durch die Geschichte ist, weil sie einen so fesselt. Die Protagonisten sind toll beschrieben ich konnte mich gut in die jeweilige Gedankenwelt hineinversetzen. Da wäre einmal Emily, die man sofort in sein Herz schließt, eine ganz tolle junge Frau die leider schon früh in ihrem Leben schwere Schicksalsschläge zu verkraften hatte, trotzdem nie aufgehört hat ihre Ziele zu verfolgen und ihr gute Herz bewahrt hat, jedoch für eine kurze Zeit ins Grübeln gekommen ist, wie ihr Leben weitergehen soll. Dann Ben der raubeinige, kalt wirkender, wenn auch heiße Highländer, wer möchte nicht so einen Mann? Hier zählt der Spruch hart aber herzlich. Tja, Tom der Ex den könnte man einfach nur in den Boden stoßen. Dann ist da noch Charlotte die sich um das Cottage kümmert, eine herzliche ältere Dame, die ich einfach nur wundervoll fand und dann noch das geheimnisvolle Tagebuch. Was hat es mit dem auf sich ? Das alles macht die Geschichte zu einer magischen und mystischen Geschichte. Ich habe mitgefühlt, mitgefiebert, teilweise war es mir auch etwas unheimlich, es war spannend und ich spürte die Wärme und Liebe.

Fazit:
Eine magische, mystische, wunderschöne, romantische Geschichte die mich zum Träumen gebracht und mein Herz höher schlagen lassen hat. Die Geschichte war mit vielen Emotionen und Gefühlen gespickt. Tolle Charaktere, für mich war sie perfekt. Daher 5 volle Weihnachststerne ! Ein dickes Dankeschön der Autorin für diese traumhaften Lesestunden!«
  8      0        – geschrieben von engelchen
 
Kommentar vom 21. Oktober 2017 um 11:57 Uhr (Schulnote 1):
» Für ihre erste Weihnachtsgeschichte hat Mila Summers ein traumhaftes Cover gewählt. Es passt perfekt zu Weihnachten und zu dieser Geschichte.
Die arme Emily wird kurz vor Weihnachten von ihrem Freund abserviert und flüchtet nach Schottland in die Highlands. Wie soll ihr Leben weiter gehen? Sie hat sich einfach die letzten Jahre zu sehr auf Tom verlassen und steht jetzt vor einem Neuanfang.
Man merkt genau die Zweifel und die Angst die Emily hat, aber sie lässt sich nicht unterkriegen und versucht das Beste aus der Situation zu machen. Als diese Tagebuch auftaucht, ändert sich einiges und die kleinen Streitgespräche mit Ben, dem Besitzer der Cottage sind für sie sehr erfrischend und rührend etwas tief in ihrem Inneren.
Diese Story hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen. Mila Summers schafft es mit ihrem sehr schönen und flüssigen Schreibstil immer wieder aufs neue, das ich in die Geschichte abtauchen und den Alltag vergessen kann. Sie hat es geschafft ihre Protagonisten bildlich in meinen Kopf zu setzten. Die Mischung aus Liebe, Hoffnung, Verzweiflung, Wut, Humor und Romantik ist ihr perfekt gelungen. Am Schluss hatte ich auch noch feuchte Augen für Rührung.

Fazit:
Wunderschöne Weihnachtsgeschichte, die mich sehr unterhalten und berührt hat. Vielen Dank, dass ich sie vorab lesen durfte. Leider wurde die Frage, was die Schotten unter dem Kilt tragen nicht beantwortet ;)«
  11      0        – geschrieben von Das Lesesofa
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz