Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.956 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »entigeln«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
TASCHENBUCH
 
Kashmir-Saga 2 - Der Weg aus der Finsternis
Verfasser: Ingrid Zellner (10)
Verlag: tredition (71)
VÖ: 4. Oktober 2017
Genre: Gegenwartsliteratur (1998)
Seiten: 376
Themen: Familien (726), Freundschaft (1213), Indien (102), Kaschmir (2), Waisenhaus (16)
Reihe: Kashmir-Saga (2)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
Teilen:
 
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
In der Kashmir-Saga erzählen Simone Dorra und Ingrid Zellner in sieben Bänden die Geschichte zweier in Freundschaft eng verbundener Familien in Indien und Kashmir. Sie erstreckt sich über vier Jahrzehnte und berichtet von großen Gefühlen, von spannenden Abenteuern, von Terror und Liebe in einem durch anhaltende Konflikte geschundenen Land. Nach dem ersten Band "Das Haus des Friedens" von Simone Dorra ist nun der zweite Band erschienen: "Der Weg aus der Finsternis" von Ingrid Zellner. In ihm begegnet Vikram Sandeep, der Leiter des Waisenhauses Dar-as-Salam in Srinagar/Kashmir, einem Touristen aus Shivapur bei Pune, der sich ihm als Raja Sharma vorstellt. Auf Bitten seiner Pflegekinder lädt Vikram den sympathischen Fremden ein, das Dar-as-Salm zu besuchen. Noch ahnen er und seine Frau Sameera nichts von der dunklen Vergangenheit dieses Mannes...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Schatten der Vergangenheit 1 - Ein neues Leben
Geschrieben von: Ingrid Zellner (Juli 2011)
Gnadensee
Geschrieben von: Ingrid Zellner (15. Juli 2017)
Malin und das weiße Rentier
Geschrieben von: Ingrid Zellner (24. September 2015)
93/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 13. November 2017 um 23:19 Uhr (Schulnote 1):
» Band 2 der Kashmir-Saga, wobei dieser Roman auch ohne Kenntnis von „Das Haus des Friedens“ gelesen werden kann. Doch es ist einfach besser die Vorgeschichte zu kennen, da sich hier der Hauptprotagonist von Band 1 mit der Hauptperson dieses Romans näher kommen, sich eine Freund-schaft entwickelt.
Vikram Sandeep leitet mit seiner Frau ein Waisenhaus und auf der Fahrt nach Hause hat eines Tages eine Reifepanne, wobei ihm ein Fremder zu Hilfe kommt. Es ergibt sich, dass dieser Fremde, Raja, Gast im Waisenhaus ist und seine Geschichte erzählt. Dass er 25 Jahre im Gefängnis saß und was er nach seiner Entlassung erlebt und erfahren hat.
Gleich zu Anfang ist es sehr ansprechend geschrieben, wo es mich gleich interessierte wie es allein schon zwischen Raja und Vikram weiter geht. Gerade, dass die Kinder den Fremden, Raja, gleich in ihr Herz schließen und Vikram, der eher misstrauisch gegenüber Anderen ist, neugierig auf seinen Gast wird. Raja hat Schlimmes erlebt, doch er ist ein mutiger Mensch, hat sein Herz nicht verloren. Seine Geschichte ist unglaublich, interessant und auch gefühlvoll geschrieben.
Der ganze Roman ist unheimlich dicht geschrieben, es passieren viele Dinge, brutale und auch schöne. Das alles ohne in einem Bereich zu heftig zu werden. Gerade die gefühlsbetonten Stellen sind toll beschrieben, sie sprechen einen direkt an, ohne dass es zu gefühlsduselig wirkt. Als Leser bekommt man einen Einblick in das Leben in Pune, die Schwierigkeiten mit Korruption und Ver-brechen, aber auch, dass es auch Menschen gibt die helfen und ehrenvoll handeln. Sehr umfassend. Zudem hat der „Held“ des Buches auch seine Schwächen bzw. handelt nicht immer überlegt. Dadurch wirkt Rajas Geschichte noch authentischer.
Mir fällt es etwas schwer das Buch näher zu beschreiben, ohne zu viel vom Inhalt zu verraten. Es hat mir einfach nur richtig gut gefallen, ein schöner Schreibstil und ich kann es nur zu empfehlen.
Eine tolle Besonderheit finde ich die Kombination der zwei Autorinnen, die die ersten Bände der Reihe noch getrennt geschrieben haben, aber die folgenden gemeinsam schreiben. Darauf bin ich dann schon gespannt.«
  11      0        – geschrieben von Everett
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Die auf der Webseite dargestellten Buchcover sind mit Amazon.de verlinkt, die Links enthalten einen Affiliate-Code.
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches