Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.511 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ilias380«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Hinter den Feldern
Verfasser: Manuel Deinert (1)
Verlag: Books on Demand (1056)
VÖ: 29. August 2017
Genre: Kinderbuch (2364)
Seiten: 180
Themen: Akzeptanz (8), Blumen (50), Großväter (68), Jungen (491), Krankheiten (327), Selbstzweifel (27), Suche (631), Verlust (303)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
Teilen:
 
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Hinter den Feldern« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Cotton Malone 13 - Geheimakte 16
Geschrieben von: Steve Berry (18. September 2017)
Endlich ohne Alkohol! - Frei und unabhängig
Geschrieben von: Allen Carr (18. September 2017)
Ein Krimi aus Kent 4 - Canterbury Rock
Geschrieben von: Gitta Edelmann (18. September 2017)
weitere Empfehlungen anzeigen
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. September 2017 um 22:21 Uhr (Schulnote 2):
» Wer kennt es nicht aus seiner Kindheit? Heiße Sommer, Geheimnisse, die gelüftet werden wollen, Abenteuer, die nach einem rufen. Das alles empfindet auch der 10jährige Leon, nur schade, dass er Asthma hat, und seine übervorsorgliche Mutter ihm vieles verbietet.
Hinzu kommt noch, dass das Jahr 1986 geschrieben wird, in dem es zu der verheerenden Katastrophe von Tschernobyl kam. Und da ist es egal, ob man weit weg in Försterhausen lebt, denn die Strahlung verbreitete sich damals schon über tausend Kilometer weit.
Dafür hat Großvater Heinrich viele Geschichten zu erzählen. Und die hört Leon sehr gern. Er träumt sich dann hinfort und vergisst seine Krankheit, und dass er in der Schule gehänselt wird.

Eines Tages berichtet sein Großvater von einer heilenden Blume, dem "Flüsterchen". Angestachelt, diese rätselhafte Blume zu finden, macht sich Leon auf, sie zu finden.
Was wird ihn hinter den Feldern erwarten?

Das Buch besticht durch einen poetischen Scheibstil, was mir wirklich gut gefallen hat. Man fühlt sich in die eigene Kindheit versetzt und kann auch öfter schmunzeln und nachdenken, denn es finden sich viele Anekdoten und Stoff zum Grübeln. Ob über das Leben an sich, die Vergangenheit oder die Dinge, die man als Kind mochte. Wie man die Welt wahrgenommen hat, ob man gehänselt wurde und sich lernen musste, auch zu behaupten.

Ich war gespannt, was sich hinter den Feldern verbarg, und äußerst überrascht, was Leon dort tatsächlich fand.
Das Buch erzählt auch von Verlust, und davon ein bisschen erwachsener zu werden. Stück für Stück.

"Hinter den Feldern" ist liebevoll erzählt und besticht mit einer warmherzigen Geschichte.«
  10      0        – geschrieben von Legeia
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches