Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.502 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Gertrude Schmid«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Nicht so welche Sprüche, Mami! - Affengeschichten
Verfasser: Mara Winter (7)
Verlag: Eigenverlag (8135)
VÖ: 29. August 2017
Genre: Humoristisches Buch (1007)
Seiten: 100
Themen: Alltag (467), Familien (701), Kinder (332)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Teilen:
 
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Mit zwei Jahren hat Fuffo zu reden begonnen und seitdem nie wieder damit aufgehört. Wie er und seine Schwester Motte, das stoischste Kleinkind der Welt, das Leben und den Familienalltag kommentieren, ist tiefsinnig, naiv, schlagfertig, komisch und rührend. Mara Winter hat über Jahre hinweg die Bonmots ihrer Kinder gesammelt, die sich unter dem Hashtag #affengeschichten einer wachsenden Fangemeinde auf Facebook erfreuen. Erstmals liegen nun die gesammelten "Affengeschichten" von Fuffo und Motte in Buchform vor, kongenial illustriert von timlo. Ein Geschenkbüchlein zum Stöbern, Schmunzeln und Weiterverschenken.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Summa cum Liebe
Geschrieben von: Mara Winter (1. Juni 2015)
81/100
[2 Blogger]
Glitzerkram
Geschrieben von: Mara Winter (13. Mai 2016)
80/100
[1 Blogger]
Keep Breathing 2 - Breathe harder
Geschrieben von: Katie Weber (1. September 2017)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (0)     Leseprobe
LESEPROBE
Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei Mara Winter für die Einsendung dieser Leseprobe! Mehr zu Mara Winter gibt es auf ihrer Autorenseite, bei Twitter und bei Facebook.

Mama singt die Kinder in den Schlaf und summt anschließend noch ein paarmal immer leiser die Melodie.
Plötzlich Motte aus der Stille: „Entweder du singst jetzt richtig mit Text oder du lässt es ganz!“

Sonntagmorgen, erster Akt.
Mutter liegt im, Bett. Hinter der Bühne ertönt Wutgeheul.
Die vierjährige Motte wirft sich schluchzend aufs Bett.
Motte: „Wegen Fuffo ist meine Krone jetzt kaputt!“
Fuffo (aus dem Off): „Nein, das war sie selber!“
Motte: „Ja, aber nur weil mir die Nerven durchgegangen sind!“
Mutter (schlaftrunken): „Was ist denn passiert?“
Fuffo: „Ich hab gesagt, dass eine Königin auch ein Mensch ist. (Motte heult lauter.) Das hat sie nicht verkraftet.“
Motte : „Ich wollte die Krone aufsetzen, da ist sie entzweigebrochen.“
Fuffo: „Nein, du hast sie selber kaputt gemacht!“
Motte (brüllt): „Ja, aber nur weil mir die Nerven durchgegangen sind!“
Wutgeheul. Vorhang.
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches