Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.517 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »emmy616«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Nach dem Schweigen
Verfasser: Christine Drews (12)
Verlag: Bastei Lübbe (2063)
VÖ: 25. August 2017
Genre: Thriller (4203)
Seiten: 401 (Kindle Edition), 400 (Taschenbuch-Version)
Themen: London (1011), Nichte (12), Schicksalsschläge (123), Selbstmord (371), Spuren (47), Tante (57)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
Teilen:
 
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
1
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Nach dem Schweigen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Killerjagd
Geschrieben von: Christine Drews (12. November 2015)
100/100
[1 Blogger]
His Royal Highness 1 - Dacre
Geschrieben von: Drucie Anne Taylor (20. August 2017)
Denn mir entkommst du nicht
Geschrieben von: Christine Drews (5. Mai 2016)
96/100
[5 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 16. September 2017 um 15:07 Uhr (Schulnote 1):
» Saskia Flynt ist geschockt, als sie hört, dass ihre Tante Ellen Cramer Selbstmord begangen hat indem sie sich aus dem zwanzigsten Stock gestürzt hat. Sie kann es nicht glauben, denn gerade erst hatte sie sich mit der Tante getroffen und die hat nicht depressiv gewirkt. Doch dann stellt sich heraus, dass es kein Selbstmord, sondern ein Mord war. Da das alles Saskia keine Ruhe lässt, macht sie sich selbst an die Ermittlungen und bringt sich damit auch noch in Gefahr.

Das Buch liest sich flüssig und hat mich von Anfang an gepackt. Die Geschichte ist aber auch ein wenig düster.

Ellen hat sich um die Kinder ihrer Schwester, Saskia und Max, gekümmert, nachdem diese verstorben ist. Aber besonders zu Saskia hatte sie ein inniges Verhältnis. Die Familie Flynt besitzt ein erfolgreiches Unternehmen, das seit drei Generationen Koffer herstellt. Es ist festgelegt, dass das Erbe nur an Familienmitglieder weitergegeben werden kann und so können die angeheirateten Männer nur die Geschäfte führen. Die haben sich aber total zerstritten, so dass Saskias Vater sich zurückgezogen hat. Saskia hat Probleme, die Trauer um ihre Mutter und ihre Großeltern zu verarbeiten und hat daher die Hilfe des Therapeuten Oliver Stinner in Anspruch genommen. Eine ganze besondere Rolle in diesem Fall spielt Noemi Redcliff, die den Sturz im Crystal Met Rausch miterlebt hat. Alle beteiligten Personen sind gut und authentisch dargestellt mit allen Eigenheiten, die sie so haben. Allerdings war mir niemand so sympathisch, dass mir diese Person nahegekommen ist, selbst Saskia nicht. Sie geht manchmal etwas naiv vor.

Die ganze Zeit über wollte ich herausfinden, wer Ellen getötet hat und noch weiter eine Gefahr darstellt, aber es ist mir nicht gelungen und war eine handfest Überraschung. Es ist erschreckend, welche menschlichen Abgründe sich auftun.

Die Thriller ist interessant und sehr spannend, ich kann ihn nur empfehlen.«
  7      0        – geschrieben von buecherwurm1310
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches