Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.971 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Hans-Peter Raus...«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Die Fährte des Wolfes
Verfasser: Markus Lutteman (1) und Mons Kallentoft (5)
Verlag: Klett-Cotta (163)
VÖ: 5. August 2017
Genre: Thriller (4366)
Seiten: 458
Themen: Drogen (326), Ermittler (157), Menschenhandel (79), Mord (3551), Prostitution (180), Schweden (238), Stockholm (78), Zeugen (203)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
Teilen:
 
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Die Fährte des Wolfes« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Zum Glück ein Millionär
Geschrieben von: Norah S. Miller (6. Dezember 2017)
Abbitte - Süße Schuld
Geschrieben von: Anya Omah (16. November 2017)
100/100
[1 Blogger]
Flugangst 7A
Geschrieben von: Sebastian Fitzek (25. Oktober 2017)
92/100
[5 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (3)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 5. November 2017 um 20:16 Uhr (Schulnote 1):
» DER UNKONVENTIONELLE ERMITTLER UND DAS KOMPLOTT DES GRAUENS
Es geht mächtig rund in Zack Herrys Welt, dem Helden oder sagt man besser Antihelden ? des neuen schwedischen Bestsellerduos Mons Kallentoft und Markus Lutteman.
Der junge Polizist, Kriminalinspektor der Stockholmer Polizei, ist ein zwiespältiger, moralisch zwischen Baum und Borke stehender Charakter. Er kokst, nimmt sich die Mädels, wie sie ihm gefallen, fährt Motorrad ohne Helm mit 200 km/h u. v. m. Obwohl er erst 27 Jahre alt ist, musste er schon sehr viel persönliches Leid ertragen. In seinen Handlungen ist er sehr impulsiv, geht hohe Risiken ein und überschreitet manchmal leichtsinnig Grenzen.

Rasant und äußerst brutal geht es in der Geschichte um Prostitution, Frauen- und Drogenhandel zur Sache. Innerhalb kürzester Zeit werden sechs asiatische Prostituierte regelrecht hingerichtet. Eine der Frauen weist Bissspuren auf, die von einem Wolf stammen könnten. Die Ermittlungen der Stockholmer Polizei verlaufen lange ohne Ergebnis oder gehen in die verkehrte Richtung. Die Medien machen noch zusätzlich ordentlich Stimmung gegen sie. Einzig vor allem Zack mit seinen Kollegen können der unsichtbar agierenden, hochgradig kriminellen Organisation durch unkonventionelle, illegale Methoden etwas entgegensetzen. Hier schufen die beiden Autoren mit Deniz, Sirpa und Rudolf noch weitere sehr interessante Charaktere.

Ich kenne schon sehr viele Krimis aus Schweden, aber „Die Fährte des Wolfes“ toppt sie alle, was Düsternis, Brutalität, entmenschte Grausamkeit, apokalyptisches Szenario und gesellschaftlicher Ohnmacht gegenüber der kriminellen Gewalt betrifft.
Mit Gesetzen der demokratischen Ordnung ist solchen Tätern m.M.n. nicht mehr beizukommen. Mir gingen während und nach der Lektüre viele Fragen durch den Kopf. Die wichtigsten: Wie will man in Zukunft solchen Organisationen entgegentreten? Möchte man wirklich der kriminellen Gewalt weiterhin nicht nur in Schweden, sondern in ganz Europa Tür und Tor offenhalten?
Wenn der Mensch zur Ware wird und das ist ja hier der Fall, dann kommt es zu solchen abartigen, äußerst perversen Taten. Die Verwerfungen in der Gesellschaft nehmen immer größere Ausmaße an. Die Banden sind inzwischen international vernetzt. Und Polizei, Staatsanwaltschaft...sind in ihren Regeln gefangen. Die Medien berichten um der Sensation willen. Das kommt im Buch wunderbar zum Ausdruck.
Monster, Ungeheuer...- eigentlich gibt es kein adäquates Wort für die skrupellosen Verbrecher. Sie sind so weit weg von menschlichem, zivilisierten Verhalten, dass es einfach unvorstellbar ist, wozu sie fähig sind.
Den Autoren gelang mit diesem Thriller eine beeindruckende Sozial- und Gesellschaftskritik. Bedenklich, dass ein Polizist, der selbst kriminell agiert, in der Lage ist, die Täter auszuschalten.

Von mir gibt es eine Lese-/Kaufempfehlung und fünf von fünf Sternen.«
  11      0        – geschrieben von hennie
Kommentar vom 11. August 2017 um 15:37 Uhr (Schulnote 2):
» Die Fährte des Wolfes ist ein Gemeinschaftswerk der Autoren Mons Kallentoft und Markus Lutteman. Sie haben eine Geschichte geschaffen rund um den Ermittler Zack Henry, der nicht dem typischen Klischee entspricht. Als jüngstes Mitglied einer Sondereinheit muss er sich um die Morde an vier Frauen kümmern.

Dieses Buch hat mich vom ersten Moment an gepackt, die Geschichte wird gut erzählt und die einzelnen Protagonisten werden stimmig in den gesamten Kontext einbezogen. Der Schreibstil ist an manchen Stellen hart und insgesamt schnörkellos. Leider schweifen die Autoren immer wieder langatmiger in die Vergangenheit ab, das hemmte meinen Lesefluss immer mal wieder. Das hätte insgesamt straffer abgehandelt werden können, denn die Gegenwart war für mich spannender als die Vergangenheit, denn ich wollte wissen wie sich der Fall auflöst.«
  6      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 5. August 2017 um 10:50 Uhr (Schulnote 2):
» In einem Massagesalon werden vier thailändische Frauen sehr grausam ermordet. Der Ermittler Zack Herry und seine Kollegin Deniz machen sich an die Ermittlungen. Es gibt Hinweise in verschiedene Richtungen. Doch auffällig ist, dass eine der Toten Bisswunden am Körper hat.
Wieder einmal werden auf dem Büchermarkt neue skandinavische Thriller-Autoren vorgestellt und hochgelobt. Der Schreibstil lässt sich sehr gut lesen, aber umfangreiche Erklärungen bremsen die Geschichte auch schon mal ein wenig aus. Es geht ziemlich grausam zu.
Die Ermittler haben beide ein schwierige Vergangenheit, wieder einmal. Zack Herry hat sich aus ärmlichen Verhältnissen hochgearbeitet und Karriere gemacht. Die aber gefährdet er durch seine Eskapaden. Er hängt nachts in Clubs ab und hat ein Drogenproblem. Bei Schlägereien ist er auch gern dabei. Die Interne hat ihn schon im Blick. Seine Partnerin Deniz hat türkische Wurzeln und wuchs ohne Eltern auf. Sie sorgt sich um ihren verschwundenen jüngeren Bruder und Schmerzen machen ihr auch zu schaffen. Die beiden ergänzen sich gut, nehmen es aber nicht im mit den Regeln so genau.
Die Geschichte ist spannend und der Handlungsverlauf logisch aufgebaut. Am Ende bleibt einiges ungeklärt, Stoff für einen Folgeband. Auch in diesem Buch ist es wieder einmal erschreckend, welch menschliche Abgründe sich auftun – Gewalt gegenüber Frauen, Machtmissbrauch und Rassismus.
Ein interessanter, spannender und düsterer Thriller.«
  7      0        – geschrieben von buecherwurm1310
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Die auf der Webseite dargestellten Buchcover sind mit Amazon.de verlinkt, die Links enthalten einen Affiliate-Code.
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches