Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
50.281 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »marisa293«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:

No Risk, No Love

Verfasser: Anya Omah (27)
Verlag: Eigenverlag (30212) und Latos (121)
VÖ: 28. Juli 2017
Genre: Romantische Literatur (34689)
Seiten: 419 (Kindle Edition), 400 (Taschenbuch-Version)
Themen: Einbruch (288), Geld (444), Haus (353), Versteck (138)
Charts: Einstieg am 5. August 2017
Höchste Platzierung (3) am 12. August 2017
Zuletzt dabei am 14. August 2017
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
10mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 4 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »No Risk, No Love« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (4)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 5. Oktober 2017 um 21:39 Uhr (Schulnote 1):
» Ich finde es immer wieder erstaunlich wie locker und leicht man durch Geschichten gleiten kann. Mit No Risk, No Love ist es mir auch so ergangen, bereits nach wenigen Seiten war ich gefesselt von der interessanten Handlung.

Mit einer gelungenen Kombination aus Romantik, Erotik und Drama besteht auch keinerlei Gefahr sich zu langweilen. Die hitzigen Dialoge und die lebhaften Haupt- und Nebenprotagonisten werden sehr überzeugend dargestellt.

Die Figur von Olivia finde ich sehr sympathisch. Sie agiert sehr vorsichtig und lässt keinen an sich ran, hat aber, trotz ihrer eigenen Ängste ein hilfsbereites Wesen. Sehr witzig und auch liebenswert finde ich ihre sarkastische Ader und beißenden Humor, die vor allem William oft zu spüren bekommt.

Der Womanizer hat ganz schön Mühe, um an Olivia ranzukommen, da kann ihm auch sein Sexappeal und Charme nicht helfen. Er ist nicht perfekt (wer ist das schon *g*) und trifft die ein oder andere falsche Entscheidung. Trotz allem gefällt mir seine Figur, er hat einen einnehmenden Charakter und ist nicht so oberflächlich wie am Anfang vermutet.

Die Geschichte hat mich berührt und es hat Spaß gemacht der abwechslungsreichen und emotionalen Handlung, zu folgen

Fazit:

Eine wunderbare Lovestory mit gefühlvollen Einlagen und prickelnder Erotik, die dezent in einer emotionalen und abwechslungsreichen Handlung untergebracht wurden. Alle Figuren sind so lebendig und echt, es ist ein Vergnügen sie kennen zulernen.

Der flüssige und lebhafte Schreibstil sorgt für fesselnden und aufregenden Lesespaß, den ich sehr gerne weiterempfehle«
  10      0        – geschrieben von Büchermomente
 
Kommentar vom 13. August 2017 um 17:33 Uhr (Schulnote 1):
» Also ich hab Olivia und Thunder schnell in mein Herz geschlossen, so unterschiedlich wie sie auch sind. Dank der Sichtweisen-Wechsel wird einem das auch sehr leicht gemacht. Und weil alles so schön gefühlsecht und realistisch beschrieben ist, und weil man eben auch so gut mitfiebern kann. Ein tolles Buch über dem die ganze Zeit eine wahnsinnig prickelnde Spannung liegt. Super.«
  4      0        – geschrieben von daniii
Kommentar vom 5. August 2017 um 22:19 Uhr (Schulnote 1):
» Ein gewohnt bombastisches Buch von Anya Omah, wie man das von ihr jedes Mal aufs Neue erlebt. Thunder und Olivia überzeugen, weil sie nicht so glattgeleckt sind sondern Persönlichkeiten mit Charakter, ihre Story kickt, man ist schnell drin und es bleibt spannend bis zum Schluss. Feines Buch.«
  3      0        – geschrieben von Mira
Kommentar vom 31. Juli 2017 um 12:40 Uhr (Schulnote 1):
» Das Cover ist wieder ein typisches Cover von Anya Omah. Es hat einen super Wiedererkennungseffekt. Aber nicht nur deshalb gefällt mir das Cover sehr gut. Die Aufteilung ist perfekt und das Paar, von dem man nur die Gesichter sieht ist sehr sinnlich.

Dann habe ich zu lesen begonnen und war sofort gefesselt. Die Geschichte fängt schon sehr rasant an und nimmt durch die Ereignisse dermaßen an Fahrt zu, dass man mitgerissen wird. Die Geschichte um die schüchterne und verängstigte Oliva, die ständig auf der Hut ist und in Angst lebt und des furchteinflößenden, selbstbewussten Thunder hat mich tief bewegt. Vor allem, was Olivia ertragen musst und was sie trotzdem alles schafft hat mich fasziniert. Thunder ist ein Macho, wie er im Buche steht, aber man merkt immer mehr, dass er auch einen weichen Kern hat, den Olivia immer mehr hervor holt.

Anya Omah hat es wieder einmal geschafft eine Geschichte zu schreiben, die mich durch die Spannung, die am Ende der meisten Kapiteln einen Höhepunkt endet, in den Bann zu ziehen und mein Herz ein paar mal schneller schlagen zu lassen. Wobei dies nicht nur durch die Spannung, sondern auch die heiße Erotik geschehen ist, die das Kopfkino auf Hochtouren laufen lies.
Auch der Schreibstil der Autorin, der sehr einfühlsam und spannend ist, wird dieses Buch zu einem besonderen Lesevernügen.

Fazit:
Eine mega Story mit viel Aktion und Spannung, aber auch Liebe, Drama und jede Menge heißer Erotik. Ein Buch ganz nach meinem Geschmack.«
  11      0        – geschrieben von Das Lesesofa
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2024)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies