Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.406 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »LAURA81«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
We could be Heroes
Verfasser: Laura Kuhn (1)
Verlag: Carlsen (873) und Impress (508)
VÖ: 24. März 2017
Genre: Jugendliteratur (7570) und Romantische Literatur (23455)
Seiten: 256
Themen: Homosexualität (2654), Mädchen (2820), Provinz (419), Umzug (501)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von sechs Bloggern
1
17%
2
67%
3
17%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »We could be Heroes« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (6)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 30. April 2021 um 0:50 Uhr (Schulnote 2):
» Für Lou kommt der Umzug aufs Land und somit auch ein Schulwechsel gerade zur rechten Zeit. Denn seit sie ihre beste Freundin Natlie auf einer Party geküsst hat und zurückgewiesen wurde, möchte sie einfach nur noch weg. Auf ihrer neuen Schule trifft sie die schöne Elia und verliebt sich Hals über Kopf und weiß gar nicht wie sie mit ihren Gefühlen umgehen soll...

Die Geschichte wird aus Lous Sicht erzählt und dadurch ist man mittendrin in ihren Gedanken und Gefühlschaos. Sie verliert sich oft in Tagträumereien und hat große Probleme zu ihren Gefühlen zu stehen bzw. ist oft unsicher. Das fand ich für einen Teenager für den die Liebe noch etwas Neues ist, total nachvollziehbar und authentisch erzählt.

Natürlich macht sie sich auch darüber Gedanken "anders" zu sein, da sie sich in ein anderes Mädchen verliebt hat. Dennoch steht hier vor allem ihre ganze Unsicherheit mit ihren Gefühlen im Vordergrund. Besonders schön fand ich das sie zwar ihre Gedanken und Gefühle niemanden so recht anvertrauen mag und dennoch ein tolles Umfeld hat, die sie so akzeptieren wie sie ist. Gerade das innige Verhältnis zwischen ihr und ihrem Bruder Tom fand ich toll. Und das gerade diese Verbundenheit im Laufe der Geschichte auf eine harte Probe gestellt wird, hat mich beim Lesen bewegt und mitfiebern lassen.

Wer gern authentisch, tiefgründige und gefühlvolle Jugendbücher um das erste Verliebtsein liest, sollte sich Lous Geschichte nicht entgehen lassen.«
  13      0        – geschrieben von SummseBee
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz