Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.519 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Marie905«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Ellas Geheimnis
Verfasser: Patricia Mennen (15)
Verlag: blanvalet (1238)
VÖ: 17. Juli 2017
Genre: Historischer Roman (2571)
Seiten: 609 (Kindle Edition), 608 (Taschenbuch-Version)
Themen: Afrika (133), Babys (203), Dreißiger Jahre (108), Feuerwehrmänner (30), Geheimnisse (2496), Misstrauen (59), München (201), Reisen (1175), Streit (110), Töchter (350)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
Teilen:
 
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Ellas Geheimnis« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
10 kleine Schäfchen
Geschrieben von: Patricia Mennen (9. Dezember 2016)
10 bunte Schmetterlinge
Geschrieben von: Patricia Mennen (9. Dezember 2016)
Der Ruf der Kalahari
Geschrieben von: Patricia Mennen (15. November 2010)
weitere Empfehlungen anzeigen
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 22. August 2017 um 15:54 Uhr (Schulnote 1):
» Die junge Henny geht 1937 mit ihrer Freundin Frieda auf einen Faschingsball. Als sie belästigt wird, hilft ihr der Feuerwehrmann Emil aus der unangenehmen Situation. Die beiden verlieben sich ineinander und so gibt es bald eine Hochzeit und eine kleine Tochter namens Ella. Aber Emil ist auch fürchterlich eifersüchtig und so kommt es immer wieder zu Streit und dann zu einer Trennung. Henny reist mit ihrer kleinen Tochter nach Afrika, wo ihre verstorbenen Eltern gelebt haben. Sie ahnt nicht, was für Geheimnisse dort ans Tageslicht kommen werden.

Diese Geschichte spielt auf zwei Zeitebenen. Wir lernen die Geschichte von Henny in einer Zeit, die von Angst und Verfolgung geprägt ist, kennen und aus Tagebuchauszügen die Geschichte von Luise, die um die Jahrhundertwende spielt.

Bei allen drei Frauen – Luise, Henny und Frieda – dachte ich zunächst: Oh, wie naiv sie doch sind. Doch sofort wurde mir klar, dass sie einfach jung sind und Träume haben. Sie treffen ihre Entscheidung und stehen dann dazu, auch wenn es schwierig wird. Je besser ich die Frauen kennenlernte, umso sympathischer wurden sie mir und ich habe sie für ihren Mut bewundert. Dabei haben sie alle auch ihre Schwächen, was sie authentisch und menschlich macht.

Luise kann ihre Liebe nicht bekommen und will den ihr zugedachten Mann nicht heiraten und so sucht ihr Glück an der Seite eines Missionars in Afrika. Sie will dort Kinder unterrichten. Dass ihr das Land und seine Bewohner so ans Herz wachsen würde, hatte sie wohl nicht gedacht. Ihr Mann Thomas zeigt Seiten, von denen sie vor der Abreise nichts ahnte.

Henny muss sich nach der Trennung von Emil mit ihrer Tochter alleine durchschlagen und wird sehr angefeindet. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als aus Deutschland wegzugehen. In Afrika wird sie da schon herzlicher aufgenommen. Daher sieht sie dort ihre Zukunft. Aber das Schicksal hat noch einiges mit ihr vor.

Frieda liebt den falschen Mann und auch sie hat es nicht einfach. Henny und Frieda sind sehr gute Freundinnen, die sich aufeinander verlassen können, auch wenn sie unterschiedliche Meinung haben.

Die Lage in Deutschland verändert sich immer mehr und viele Menschen jubeln dem Führer zu. Auch Emil kann sich dem Charisma nicht entziehen. Ich hätte ihn oft schütteln können, denn er merkt lange nicht, dass er manipuliert wird. Erst als er etwas tun soll, was ihm nicht behagt, schaltet er seinen Verstand ein. Aber die Verhältnisse lassen nicht zu, ein Gewissen zu haben. Wie wird er sich entscheiden?

Am Ende verbinden sich die Handlungsstränge und einige Geheimnisse kommen ans Licht.

Das Buch hat mich wirklich gepackt und ich ganz es nur empfehlen.«
  15      0        – geschrieben von buecherwurm1310
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches