Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
39.599 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »esila06«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Das Porzellanmädchen
Verfasser: Max Bentow (7)
Verlag: Goldmann (1607)
VÖ: 17. Juli 2017
Genre: Thriller (4578)
Seiten: 384 (Broschierte Version), 385 (Kindle Edition)
Themen: Erinnerungen (569), Opfer (133), Rückkehr (526), Schriftsteller (769)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
BLOGGERNOTE DES BUCHES
80 / 100
auf Basis von fünf Bloggern
100
40%
80
40%
60
0%
40
20%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
5
Leider existiert für »Das Porzellanmädchen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Hüter der Nacht 3 - Vertrauter Hexer
Geschrieben von: Tina Folsom (27. Juli 2017)
Gerhard Weinzirl 10 - Heimatherz
Geschrieben von: Nicola Förg (27. Juli 2017)
Der Drachenjäger - Die erste Reise ins Wolkenmeer
Geschrieben von: Bernd Perplies (27. Juli 2017)
100/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (5)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 15. Dezember 2017 um 12:35 Uhr (Schulnote 1):
» Luna Moor ist 29 Jahre alt und Thrillerautorin von drei Bestsellern. Sie arbeitet gerade an ihrem vierten Werk und es ist so viel mehr privat als ihre Bücher zuvor. Auch scheint es mächtiger als sie selbst zu sein, auf einer Lesung sagt sie, sie habe Angst, das Buch werde sie umbringen. Zusätzlich von einem Stalker belästigt, zieht sie sich zurück zum Schreiben. Als ihre beste Freundin sie bittet, deren 15jährigen Sohn für zwei Wochen bei sich aufzunehmen, lehnt Luna dies zunächst ab. Doch sie nimmt den Jungen bei sich auf. Aber Luna hat auch noch eine eigene, horrende Geschichte: sie wurde als Mädchen von einem psychopathischen Serienkiller gefangen gehalten und fast umgebracht, nur durch einen Zufall konnte sie entfliehen. Werden das neue Buch und ihre eigene Geschichte Luna zum Verhängnis? Ist sie stark genug oder wird sie übermannt?

Bei der Lektüre des Thrillers fällt mir als erstes auf, mit welcher Sorgfalt und mit welcher psychologischen Tiefe der Autor Max Bentow seine Charaktere angelegt hat. Sie haben die Fähigkeit, mir Kälteschauer und Gänsehaut zu verleihen. Der Schreibstil lässt uns Leser lange im Ungewissen, schaurig schön. Die Sprache des Autoren ist klar und auf den Punkt gebracht. Der Plot ist unfassbar, er ist grausam und fesselnd, wirklich brillant geschrieben und erdacht. Die Spannung ist nahezu nicht zum Aushalten, das Tempo ist genau richtig, um mir den Atem zu stocken, genau, wie es ein wahrer Pageturner tun sollte. Die Twists und Wendungen umschließen die Rätsel im Thriller so gut, wie ich es selten bisher gelesen habe, lange habe ich nicht gewusst, wie das Buch enden wird und dann hat es mich nochmals stark überrascht. Ein Psychothriller auf höchstem Niveau!

Auf jeden Fall vergebe ich dem Buch fünf von fünf möglichen Sternen und empfehle es selbstverständlich weiter an Leser, die wie ich, psychologische Thriller lieben und sich gerne literarisch in Gefahr begeben. Max Bentow nimmt uns von der ersten Seite an gefangen und es gibt kein Entrinnen. Ganz nebenbei ist das Buch auch ein Schmankerl für Berlin-Liebhaber, gerade das Umland wird in idyllischer Weise beschrieben, so dass ich fast Sehnsucht bekomme.«
  10      0        – geschrieben von AngiF
 
Kommentar vom 31. Juli 2017 um 18:14 Uhr (Schulnote 2):
» Luna Moor wurde, als sie 16 war, entführt und gefangen gehalten. Doch durch einen glücklichen Umstand konnte sie gerettet werden. Zwölf Jahre später kehrt sie an den Ort zurück, in dem sie diesen Albtraum erlebte. Das Haus im Wald, abgelegen und voller Erinnerungen, die sie nie vergessen wird. Und in dem sie ihr neues Buch vollenden möchte.
Doch sie ist nicht allein. Leon, der Sohn einer Freundin, soll für zwei Wochen bei ihr wohnen. Er wird zusammen mit Luna in ihre schreckliche Vergangenheit verwickelt. Das Haus atmet schreckliche Ereignisse, es gibt auch weitere Todesopfer.
Kann Luna das Geheimnis um ihren Peiniger endlich lüften?

"Das Porzellanmädchen" ist ein raffinierter Psychothriller, der mit vielen Elementen spielt. Hat Luna etwas zu verbergen? Ist sie vielleicht sogar eine Mörderin, die aufgrund ihrer Erlebnisse dazu mutiert ist? Wer ist "das Insekt", das sie damals entführte? Was geht in dem Haus vor, das seine eigene Geschichte hat?
Zudem wird auch mit der sprechenden Porzellanpuppe ein mystisches Element dargeboten, das vielleicht nicht jedermanns Sache ist, aber mir hat es gefallen.

Bemäkeln muss ich, dass die 16jährige Luna und der 15jährige Leon zu abgeklärt wirkten, und zu wenig Furcht vor dem Psychopathen zeigten. Sie dachten zu rational, in Anbetracht der gefährlichen Situation glaube ich nicht, dass man so reagiert und das Gegenüber analysiert. Man verspürt eher viel mehr Angst, Hemmungen und ist distanziert und befremdet.
Auch die Polizei spielte gar keine Rolle. Wirklich schade. Ich verstehe schon, dass sie Spannungskurve oben gehalten werden soll, wenn das Opfer selbst mit dem Wahnsinnigen abrechnet, aber mir fehlte auch die Aufklärung des Falles, als Luna ein Teenager war. Es scheint so, als hätten die Gesetzeshüter komplett versagt. Dabei lagen die Antworten nicht weit weg.

Insgesamt hat mit der Thriller vom Aufbau, von der Spannung her und dem Schreibstil richtig gut gefallen. Nur die Ungereimtheiten bezüglich der Polizei und dass die Teenies viel zu erwachsen wirkten, haben es bewirkt, dass ich leider nicht die volle Punktzahl vergeben kann.«
  10      0        – geschrieben von Legeia
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches