Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.655 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »cinneididh827«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Orte der Stille in Bayern
Verfasser: Dietmar Bruckner (1) und Heike Burkhard (1)
Verlag: Gmeiner (208)
VÖ: 2. März 2016
Genre: Reisebuch (336)
Seiten: 192
Themen: Bayern (208), Ruhe (21)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
Teilen:
 
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Sehr detailreich, philosophisch, gespickt mit einer Vielzahl von Anekdoten, aber zuweilen auch recht kritisch, bringt uns Dietmar Bruckner dreiunddreißig oft recht ungewöhnliche Orte der Stille in Bayern näher.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
180 Grad Meer
Geschrieben von: Sarah Kuttner (31. Dezember 2015)
100/100
[1 Blogger]
Whiskytrek
Geschrieben von: Walter Burk (5. April 2017)
Schluss mit Muss
Geschrieben von: Tanja Mairhofer (5. Mai 2017)
20/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 16. Juni 2017 um 17:22 Uhr (Schulnote 2):
» Wenn man an Orte der Stille in Bayern denkt, kommen einem wohl kaum als erstes die Allianz-Arena, der Autobahnstau, ein VHS-Kurs im Aktzeichnen oder das Handyfasten in einem niederbayerischen Gymnasium in den Sinn. Dabei ist das oft nur eine Frage des Zeitpunktes und der Betrachtungsweise.
Sehr detailreich, philosophisch, gespickt mit einer Vielzahl von Anekdoten, aber zuweilen auch recht kritisch, bringt uns Dietmar Bruckner dreiunddreißig oft recht ungewöhnliche Orte der Stille näher. Unterstützt wird er dabei von der Fotografin Heike Burkhard, die sehr genau hingeschaut und so wunderbare Stimmungen eingefangen hat.
Orte, wie der Friedwald, das Benediktiner Kloster Metten, der Baumwipfelpfad Neuschönau oder auch der Sonntag daheim haben mich sehr angesprochen. Manch andere waren mir zu esoterisch oder einfach nicht meine Welt.
Nichtsdestotrotz wird sich für jeden das ein oder andere ruhige und wie auch immer ansprechende Plätzchen finden lassen.
Man darf nur nicht den Fehler machen und einen konventionellen Reiseführer erwarten.«
  13      0        – geschrieben von MelaKafer
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches