Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.257 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Rudolf Weiss«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Kiss & Cook in Schottland
Verfasser: Tanja Neise (18)
Verlag: Books on Demand (3620) und Eigenverlag (19256)
VÖ: 22. Mai 2017
Genre: Romantische Literatur (23103)
Seiten: 270 (Kindle Edition), 292 (Taschenbuch-Version)
Themen: Dorf (976), Gefahr (1404), Musiker (381), Schottland (628), Vergangenheit (1238)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,65 (87%)
auf Basis von drei Bloggern
1
33%
2
67%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Kiss & Cook in Schottland« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 7. April 2021 um 16:16 Uhr (Schulnote 2):
» Dieses Buch macht hungrig


Ehrlich! Wer gerade eine Diät durchzuziehen versucht, sollte dieses Buch nicht essen - äh lesen. Es könnte zu spontanen Stürmungen der Küche, verzweifeltem Starren in den leeren Kühlschrank und einer volleren Einkaufsliste führen. Denn gemeinerweise bekommen wir nicht nur beschrieben, wie gut das, was Fiona kocht riecht und schmeckt - nein. Tanja Neise hinterlässt im Anhang 8 gefährlich lecker klingende Rezepte. Das nur als Warnung im Voraus.


Die Geschichte selbst ist eine putzige Romanze mit dem klassischen 'Am Anfang kriegen sie sich, am Ende haben sie sich'. Doch der Weg dahin ist recht interessant und sorgt für einige Stunden locker leichte Unterhaltung. Das Buch lässt sich sehr schön in einem Rutsch weg lesen und einen die Zeit vergessen. Kurz: Es war schon 01.00 Uhr in der Nacht, als mir auffiel, dass ich eventuell doch ein wenig Schlaf brauche...


Fiona hat mich ein klein wenig an Sally von Sallys Welt erinnert. Beide haben Lehramt studiert und sich dann dem Kochen und Backen zugewandt. Das als Info am Rande. Fiona ist also eine bekannte Küchengöttin, die aus Deutschland nach Schottland flüchtet. Der ihr hier angebotene Job entpuppt sich nur leider als Luftnummer. Dafür landet sie jedoch bei Adam Ward, den sie sofort als den Keyboarder der Centerstarks erkennt. Dieser lebt mittlerweile zurückgezogen in dem kleinen Kaff, da er den Trubel um seine Musikerkarriere leid ist.

Aus anfänglichem Unbehagen wird recht Bald Zuneigung, die sich die Beiden jedoch erst einmal eingestehen müssen. Doch im Raum steht immer noch, warum Fiona aus Deutschland abgehauen ist. Als sich das Rätsel endlich zu lüften beginnt, ist es fast zu spät.


Besonders gut gefallen hat mir, dass die Geschichte aus beiden Perspektiven im Wechsel erzählt wird. Wir erleben so nicht nur Fionas, sondern auch Adams Gefühlswelt hautnah. Mich hat tatsächlich nur eine Szene leicht irritiert, da sich hier zwei Deutsche miteinander unterhalten, die sich allein wähnen (in meinem Kopf kommunizieren sie dann auf Deutsch). Adam, der diese Sprache nicht spricht, versteht das Gesagte aber. In meinen Augen ist das ein zu vernachlässigender Schönheitsfehler. Die Geschichte ist schön und die auftretenden Charaktere sehr sympathisch. Ich hätte gern die Adresse von Mrs Reid. Bei meinem nächsten Aufenthalt in Kinloch Rannoch würde ich gern in ihrem B&B wohnen und mich sofort von ihr in die Dorfgemeinschaft eingliedern lassen!«
  13      0        – geschrieben von Maikes Privatbibliothek
Kommentar vom 16. Juni 2017 um 8:54 Uhr (Schulnote 1):
» Tanja Neise hat mit "Kiss and Cook in Schottland" ein wunderschönes Buch geschrieben, das einen regelrecht nach Schottland beamt und das einem die Möglichkeit gibt, so mit den Protas mitzufiebern und mitzulachen, als würde man direkt von ihnen an der Hand durch die Geschichte geführt werden. Fiona und Adam sind auch wirklich bemerkenswert gute Figuren. Toller fließender Schreibstil, liest sich wie in einem Rutsch!«
  4      0        – geschrieben von Mrs. Snape
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz